Zurzeit sind 115 Mitglieder online.
Zurzeit sind 115 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 25: Anteil an möglichen Impressionen ermitteln

[ Bearbeitet ]
Community Manager
# 1
Community Manager

Der SOV (Share of Voice) ist ein wichtiger Messwert für viele Werbemedien (z. B. für Displayanzeigen). Dieser Wert gibt Aufschluss darüber, wie erfolgreich die Werbebotschaft des Werbetreibenden im Vergleich zu seinen Mitbewerbern ist.  Bei der bezahlten Suche kann der Werbetreibende seinen SOV im AdWords-Konto einsehen und sollte auf diesen Wert achten.

 

Tipp 25: Ermittelt euren Anteil an möglichen Impressionen

 

Der Anteil an möglichen Impressionen ist ein Prozentwert, der angibt, wie oft die Anzeigen eines Werbetreibenden Impressionen erhalten haben (im Vergleich zur Gesamtzahl der Impressionen, die möglich gewesen wären).  Oft werden die Anzeigen von Werbetreibenden nicht jedes Mal geschaltet, wenn ein Nutzer nach seinen Keywords sucht, weil die maximalen CPCs oder die Tagesbudgets von Kampagnen nicht hoch genug sind. Mit dem Anteil an möglichen Impressionen können sich die Werbetreibenden ein Bild davon machen, wie viele Impressionen ihnen entgehen.

 

Der Anteil an möglichen Impressionen ist wichtig, weil ihr anhand dieses Werts fundierte strategische Entscheidungen im Hinblick auf die Art und den Zeitpunkt der Schaltung eurer Anzeigen treffen könnt.  Oft können Werbetreibende aufgrund des Gesamtbudgets und der Anforderungen für die bezahlte Suche ihre maximalen CPCs und/oder ihre Tagesbudgets nicht einfach erhöhen. Ihnen hilft es jedoch bereits, zu wissen, wie viele Impressionen ihnen entgehen.

 

Anteil an möglichen Impressionen erfassen

Ihr könnt den Anteil an möglichen Impressionen ganz einfach in einem AdWords-Konto erfassen:

  1.  Meldet euch in eurem AdWords-Konto an.
  2.  Klickt auf dem Haupt-Tab "Kampagnen" auf "Spalten".
  3.  Klickt auf "Spalten anpassen".
  4.  Klickt auf das Untermenü "Wettbewerbswerte".
  5.  Klickt neben der Option für den Anteil an möglichen Impressionen auf "Hinzufügen".
  6.  Klickt auf "Übernehmen".

Berichte zum Anteil an möglichen Impressionen stehen auf Kampagnen-, Anzeigengruppen- und Keyword-Ebene zur Verfügung. Im obigen Beispiel müsst ihr die Schritte für jeden gewünschten Tab wiederholen.

 

Bericht zum Anteil an möglichen Impressionen auswerten

  1.  Erhöht eure Tagesbudgets auf das empfohlene Tagesbudget: Wenn ihr die Tagesbudgets für eure Kampagnen erhöht, können eure Anzeigen häufiger geschaltet werden und mehr Impressionen bzw. Klicks erhalten.
  2.  Erhöht eure maximalen CPC-Gebote: Bei höheren CPC-Geboten können eure Keywords an mehr Auktionen teilnehmen, sodass die Zahl der Impressionen steigt.

Autor: Brian Valentini

 

VG,

Eure Advertiser Community & Social Media Managerin

AdWords auf sozialen Medien:
Xing | Google+ | Twitter | Facebook

Betreff: 30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 25: Anteil an möglichen Im

Community Manager
# 2
Community Manager

Weitere Informationen zum Thema Anteil an möglichen Impressionen protokollieren

findet Ihr in der AdWords-Hilfe.

 

Alicja

Eure Advertiser Community & Social Media Managerin

AdWords auf sozialen Medien:
Xing | Google+ | Twitter | Facebook