Zurzeit sind 652 Mitglieder online.
Zurzeit sind 652 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 29: Gebotsanpassungen verwenden

Community Manager
# 1
Community Manager

Als Google letztes Jahr die erweiterten Kampagnen einführte, war eine der besten neuen Funktionen für Werbetreibende die Möglichkeit, Gebote auf Grundlage bestimmter Kriterien zu erhöhen oder zu senken.

 

Tipp 29: Verwendet Gebotsanpassungen

 

Gebotsanpassungen sind seit der Einführung der erweiterten Kampagnen verfügbar und bieten neue Möglichkeiten für Gebotsstrategien. Außerdem können die Werbetreibenden ihre Zielgruppe auf neue Arten ansprechen. Mit Gebotsanpassungen können Werbetreibende mehr auf einen Klick bieten, wenn dieser mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer Conversion führt, und weniger, wenn die Chance einer Conversion gering ist.

 

Das Schöne an Gebotsanpassungen ist, dass Werbetreibende mehrere Ansatzmöglichkeiten haben, wenn es darum geht, für Klicks mehr oder weniger zu bezahlen:

  • Mobile Gebotsanpassungen: Diese Gebotsanpassungen basieren darauf, ob der Nutzer einen Desktopcomputer oder ein Mobilgerät verwendet.
  • Gebotsanpassungen für Standorte: Die Gebote können je nach Region, in der sich der Nutzer befindet, angepasst werden.
  • Gebotsanpassungen für die Anzeigenplanung: Die Werbetreibenden können die Gebote je nach Tageszeit anpassen lassen.
  • Gebotsanpassungen für das Displaynetzwerk (nur Google Displaynetzwerk): Die Werbetreibenden können die Gebote für das Displaynetzwerk auf Grundlage von Kriterien wie Themen oder Placements anpassen lassen.
  • Remarketing-Listen für Suchanzeigen: Die Gebote können je nachdem angepasst werden, zu welchen Remarketing-Listen für Suchanzeigen der jeweilige Nutzer gehört.

Gebotsanpassungen verwenden

Der erste Schritt zum Verwenden von Gebotsanpassungen ist das Festlegen der mobilen Suchstrategie:

  • Ist die beworbene Website für Mobilgeräte optimiert?
  • Welche Leistung erzielt der mobile Such-Traffic?
  • Möchte der Werbetreibende mobilen Traffic erhalten?

In AdWords können Werbetreibende einen Bericht erstellen, in dem der Traffic nach Gerät segmentiert ist. Dadurch sollten sie sich ein gutes Bild davon machen können, wie der mobile Traffic derzeit mit ihrer Website interagiert.

 

Der nächste Schritt beim Bestimmen von Gebotsanpassungen ist, dass die Werbetreibenden den Tab "Dimensionen" in AdWords verwenden, um die Leistung des geografischen Traffic und des Traffics nach Tageszeit zu analysieren. Der Tab "Dimensionen" bietet wertvolle Informationen zu den Nutzern, sodass Werbetreibende fundierte Entscheidungen zu den Gebotsanpassungen treffen können.

 

Einstieg in die Verwendung von Gebotsanpassungen

Ich empfehle Werbetreibenden Folgendes zu implementieren, nachdem sie sich die Daten zu den Nutzern angesehen haben:

  1.  Mobile Gebotsanpassungen: Bestimmte Unternehmen, etwa solche mit Ladengeschäften, werden wahrscheinlich eine Leistungssteigerung für Nutzer mit Mobilgeräten feststellen. Diese Nutzer sind euch möglicherweise höhere Gebote wert. Werbetreibende, die nicht über eine für Mobilgeräte optimierte Website verfügen, können einen Gebotsfaktor von -100 % festlegen, damit ihre Anzeigen nicht auf Mobilgeräten erscheinen.
  2.  Gebotsanpassungen für Standorte: Die Traffic-Leistung variiert je nach Standort. Einige Standorte weisen eine bessere Leistung auf, andere eine schlechtere. Werbetreibende, denen diese Daten vorliegen, können ihren ROI verbessern, indem sie Gebotsanpassungen für bestimmte Regionen festlegen.
  3.  Gebotsanpassungen nach Tageszeit: Die Conversions werden sehr wahrscheinlich je nach Tageszeit schwanken. Indem ihr mithilfe von Gebotsanpassungen eure Gebote mit guten Conversion-Ergebnissen erhöht, könnt ihr als Werbetreibende mehr Klicks und Conversions erzielen.

Autor: Brian Valentini

 

 

Gepostet von Alicja,

Eure Advertiser Community & Social Media Managerin

AdWords auf sozialen Medien:
Xing | Google+ | Twitter | Facebook

Betreff: 30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 29: Gebotsanpassungen verw

Community Manager
# 2
Community Manager
Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

VG,
Alicja
Eure Advertiser Community & Social Media Managerin

AdWords auf sozialen Medien:
Xing | Google+ | Twitter | Facebook