Zurzeit sind 347 Mitglieder online.
Zurzeit sind 347 Mitglieder online.
Neu bei Google Analytics? Stelle hier deine Fragen!
Anleitung
favorite_border
Antworten

A/B Test mit Segmenten

[ Bearbeitet ]
Rang 6
# 1
Rang 6

Hallo,

 

ich bin noch neu was die Auswertung mit Google Analytics betrifft und habe ein Problem. Wir haben für unsere Website ein A/B Test erstellt. Dabei wird den Besuchern welche auf unsere Seite kommen wahlweise Version A bzw. B unserer Seite angezeigt. Ziel soll es sein am Ende zu sehen welches Segment am Ende eine höhere Conversion erzielt. Da jeder Besucher getrackt wird sollte die Summe der Besucher von A und B gleich der Anzahl der Gesamtbesucher sein. Wenn ich jedoch die Daten Auswerte ergibt die Summer der Besucher von A und B nur ca. 3% der geamten Besucherzahl. Hat vielleicht jemand eine Vermutung warum er nicht alle Besucher erfasst!?

 

Anbei ein paar Screenshots

 

 

 

 

A.PNG

 

B.PNG

2 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Alicja (Community Manager)
September 2015

Hallo Max,   das könnte ein Synchronisierungsproblem ein:...

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

Hallo Max,

 

das könnte ein Synchronisierungsproblem ein: Die trackPageview-Direktive sorgt ja dafür, dass alle Trackingdaten abgeschickt werden. Dazu muss sie aber am Ende des Trackingcodes stehen. In der jetzigen Form werden wohl weder CustomVars noch die Anonymisierung mitgeschickt.

 

Grundsätzlich kannst du die CustomVars entweder wie in deinem Beispiel zusammen mit dem Basiscode oder aber separat (z.B. im BODY-Bereich der Seite) mitschicken. Für letzteres setzt man dann meist einen Dummy-Event ein, den man als Trigger zur Datenübermittlung dahinterklebt:

 

   _gaq.push(['_setCustomVar',1,‘A/B Test',‘A',2]);

   _gaq.push(['_trackEvent',’CustomVarDummyEvent','sent']);

 

Viele Grüße, Christoph

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Hallo max_s, um unterschiedliche Varianten einer Websei...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo max_s,

 

um unterschiedliche Varianten einer Webseite zu testen bietet sich ein andere "bessere" Methode an! Mit den sogenannten Content Experiments (in Analytics) besteht die Möglichkeit bis zu sechs Varianten einer Website gegeneinander laufen zu lassen.

 

Nach anlegen des Test kann entschieden werden, welche Seiten getestet werden sollen und welche Design-Varianten. Hierzu ist eine seperate URL für jede Variante erforderlich, Das System spielt dann alle Variationen im gleichen Verhältnis aus liefert relavante Daten z.B. Visits, Conversion-Rate etc.

 

Zum anlegen der Tests Log dich:

 

  1. in Analytics ein
  2. öffne das relevante Profil
  3. klick auf den Standard Reporting Tab
  4. im linken Menü auf Content und dann auf Tests klicken
  5. dann die URL der Seite angeben die Du testen möchtest
  6. auf Test erstellen klicken

Im weiteren Verlauf wirst Du durch das Menü geführt, wo die individuellen Angaben erfolgen.

 

Info:

Bevor Du den Test anlegst schau dir dort, das sehr informative Video an. Ich glaube das ist genau das was Du benötigst.

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Hallo Kai, Danke für deine Antwort. Daran habe ich auch...

[ Bearbeitet ]
Rang 6
# 3
Rang 6

Hallo Kai,

 

Danke für deine Antwort. Daran habe ich auch schon gedacht. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob das bei uns so funktioniert. Zum einen will ich nicht nur eine bestimmte Seite testen sondern es sollen zwei komplett unterschiedliche Versionen des Webauftritts getestet werden. Zum anderen ist die Frage ob es auch funktioniert wenn der Besucher nicht direkt über unsere Startseite zu uns gelangt !?

 

BG

Max

Hallo Max,   zwei unterschiedliche Websieten gegeneinande...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Max,

 

zwei unterschiedliche Websieten gegeneinander testen ist was völlig anderes und lässt sich damit so nicht umsetzen. 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Hallo max_s,   d.h. ihr habt zwei komplett unterschiedlic...

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Hallo max_s,

 

d.h. ihr habt zwei komplett unterschiedliche Seiten-Sets A und B und habt die in den jeweiligen Seiten mit benutzerdefinierten Variablen markiert?

 

Habt ihr die Variablen sitzungsbezogen (Scope=2) definiert? Poste evtl. mal eine setCustomVar-Beispielzeile aus den Seiten.

 

Wie erzeugt ihr die A/B-Weiche, d.h. das "wahlweise"? Über eine JavaScript-Zufallsfunktion, die 50% auf A und 50% auf B schickt?

 

Viele Grüße, Christoph

Hallo Christoph,   genauso haben wir es gemacht! Anbei ma...

Rang 6
# 6
Rang 6

Hallo Christoph,

 

genauso haben wir es gemacht! Anbei mal ein Screenshot:

 

code.PNG

 

Anscheinend ist es so, dass er nur die Besucher erfasst die bei uns Abschlüsse tätigen. Wenn ich mir die Conversions anschaue dann stimmt die Gesamtzahl mit der Summe aus A und B überein.  Schaue ich mir allerding die Gesamtzahl aller Besucher unserer Seite an dann wird nur ein geringer Teil erfasst obwohl ja eigtl alle Besucher in A und B unterteilt werden müssten.

 

BG

Max

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Alicja (Community Manager)
September 2015

Hallo Max,   das könnte ein Synchronisierungsproblem ein:...

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

Hallo Max,

 

das könnte ein Synchronisierungsproblem ein: Die trackPageview-Direktive sorgt ja dafür, dass alle Trackingdaten abgeschickt werden. Dazu muss sie aber am Ende des Trackingcodes stehen. In der jetzigen Form werden wohl weder CustomVars noch die Anonymisierung mitgeschickt.

 

Grundsätzlich kannst du die CustomVars entweder wie in deinem Beispiel zusammen mit dem Basiscode oder aber separat (z.B. im BODY-Bereich der Seite) mitschicken. Für letzteres setzt man dann meist einen Dummy-Event ein, den man als Trigger zur Datenübermittlung dahinterklebt:

 

   _gaq.push(['_setCustomVar',1,‘A/B Test',‘A',2]);

   _gaq.push(['_trackEvent',’CustomVarDummyEvent','sent']);

 

Viele Grüße, Christoph