Zurzeit sind 214 Mitglieder online.
Zurzeit sind 214 Mitglieder online.
Neu bei Google Analytics? Stelle hier deine Fragen!
Anleitung
favorite_border
Antworten

AdWords Conversion Tracking vs. Google Analytics Conversion Tracking

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo in die Runde,

mein Name ist Heiko Wohlgemuth und ich freue mich hier nun am Jubiläumstag Mitglied geworden zu sein.

 

Meine Frage:

In einer Kundenkampagne sollen junge Leute für Jobinserate interessiert werden. Eine erfolgreiche Conversion ist daher eine komplett ausgefüllte und mittels Formular abgesendete Bewerbung.

 

In dieser Kundenkampagne ist das Conversiontracking von AdWords implementiert. Das misst auch irgendwas.

Als nächstes habe ich die Verknüpfung zwischen Analytics & AdWords hergestellt. Da hier warumauchimmer keine Conversiondaten zu sehen waren habe ich das Analytics Conversiontracking installiert. Auch das misst irgendwas.

 

Interessanterweise passt keine einzige Zahl wenn ich das in der internen Bewerberdatenbank prüfe.

Beispiel: Analytics sagt mir, dass 20 Conversions aus dem Kanal CPC stammen; AdWords hingegen selbst zeigt nur 16.

 

Ich habe getestet wenn ich nur eines von beiden Trackings installiere, dann sehe ich gar nix. Wie kann das sein?

 

Grüsse Heiko

 

2 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Alicja (Community Manager)
September 2015

Hallo Heiko   Willkommen in der AdWords-Community!    Die...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Heiko

 

Willkommen in der AdWords-Community! 

 

Die Verknüpfung von AdWords und Analytics ist grundsätzlich sinnvoll, damit die Kostendaten in Analytics sichtbar sind. Dadurch kann beispielsweise auch CPC-Traffic anhand der Absprungraten analysiert werden. Zum diesem Thema hat Christoph einen wunderbaren Artikel geschrieben, der nichts auslässt: AdWords und Analytics verknüpfen

 

Wenn beide Tools korrekt miteinander verknüpft sind, sollten auch die Conversions im Bericht "Besucherquellen" > "Werbung" > "AdWords" erscheinen.

 

>Interessanterweise passt keine einzige Zahl wenn ich das in der internen Bewerberdatenbank prüfe.

 

Grundsätzlich geht es im Online-Marketing bzw. in der Webanalyse immer nur um Trends. Das heißt, du darfst keine 100%ig identischen Daten erwarten. Bei Analytics und AdWords gibt es aus verschiedenen Gründen unterschiedliche Daten. Diese Tools setzen unterschiedliche Cookies ein. Analytics misst beispielsweise Besuche. AdWords misst Klicks. Dazu gibt es in der Google-Hilfe einen sehr interessanten Artikel: Datenabweichungen zwischen AdWords und Analytics auf Websites

 

Ich hoffe, dass hilft dir erst mal weiter?


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Alicja (Community Manager)
September 2015

Hallo Heiko   Willkommen in der AdWords-Community!    Die...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Heiko

 

Willkommen in der AdWords-Community! 

 

Die Verknüpfung von AdWords und Analytics ist grundsätzlich sinnvoll, damit die Kostendaten in Analytics sichtbar sind. Dadurch kann beispielsweise auch CPC-Traffic anhand der Absprungraten analysiert werden. Zum diesem Thema hat Christoph einen wunderbaren Artikel geschrieben, der nichts auslässt: AdWords und Analytics verknüpfen

 

Wenn beide Tools korrekt miteinander verknüpft sind, sollten auch die Conversions im Bericht "Besucherquellen" > "Werbung" > "AdWords" erscheinen.

 

>Interessanterweise passt keine einzige Zahl wenn ich das in der internen Bewerberdatenbank prüfe.

 

Grundsätzlich geht es im Online-Marketing bzw. in der Webanalyse immer nur um Trends. Das heißt, du darfst keine 100%ig identischen Daten erwarten. Bei Analytics und AdWords gibt es aus verschiedenen Gründen unterschiedliche Daten. Diese Tools setzen unterschiedliche Cookies ein. Analytics misst beispielsweise Besuche. AdWords misst Klicks. Dazu gibt es in der Google-Hilfe einen sehr interessanten Artikel: Datenabweichungen zwischen AdWords und Analytics auf Websites

 

Ich hoffe, dass hilft dir erst mal weiter?


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Hallo Heiko, herzlich willkommen!   Achte auch auf die ze...

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender


Hallo Heiko, herzlich willkommen!

 

Achte auch auf die zeitliche Diskrepanz. Google Analytics berücksichtigt u.a. nur bis zum Vortag. Wenn Du eine Überprüfung/Abgleich vornehmen will, dann schnape Dir am besten einen zurückliegenden Zeitraum wie "Januar" oder "erste Februar Woche". Dann sollte es besser passen. Aber wie Andreas schon schrieb, nie 100%ig. Denn ich brauche den Cookie auch nur ablehnen, dass Formular ausfüllen, schon mache ich keine Conversion mehr, aber Du hast trotzdem ein Conversion erhalten. Die Datenschützer sind leider dem marketing nicht sehr wohlwollend aufgeschlossen... Smiley (Zunge)

 

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein