Zurzeit sind 661 Mitglieder online.
Zurzeit sind 661 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Adwords Bewerbung von Shopprodukten (URL, Lieferstatus, Preise)?

Rang 8
# 1
Rang 8

Hallo,

 

damit sich die Adwords Bewerbung für bestimmte Branchen (gerade als Startup) lohnt (rein bezogen auf CPA), ist es oftmals nötig, dass man sehr detaillierte Anzeigen schaltet. Z.B. Genaue Produktbezeichnungen + Kombinationen mit Marken etc. Bei größeren Onlineshops mit vielen Produkten ist der manuelle Aufwand schon recht umfangreich (man kann eben selten einfach den Produktnamen direkt als Keyword hinterlegen). Wenn man so detaillierte Bewerbungen auf Produktebene durchführt, gibt es jedoch viele Änderungsfaktoren, welche eine Aktualisierung der Kampagnen erfordern (geänderte Preise, Lieferstatus, ggf. auch mal geänderte Produkturls). Dieser Aufwand ist kaum wirtschaftlich abzuwickeln. Gibt es hier vernünftige Tools, welche diesen Prozess automatisieren. Selbst Lösungen wie intelliad scheinen hier nicht wirklich optimal zu sein, da sie eben letztlich doch wieder einfach den Produktnamen für Keywords übernehmen.

 

Vielen Dank

2 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Adwords Bewerbung von Shopprodukten (URL, Lieferstatus, Preise)?

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo dominik,

 

ich stell mir gerade die Frage warum sich die Produkt-URLs und Produktbezeichnungen ändern sollten? Hier ist es nicht nur aus Adwords-Sicht sondern auch aus SEO-Sicht wichtig das diese gleich bleiben (Indexierung organischen Suchbereich). intelliad ist ein Bid-Managment-Tool, was nicht für die Anpassung von URLs, Lieferstatus konzipiert wurde. Ein Tool welches dies übernimmt ist mir nicht bekannt. Aber vielleicht hat Birger eine Idee!

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Betreff: Adwords Bewerbung von Shopprodukten (URL, Lieferstatus, Preise)?

[ Bearbeitet ]
Rang 8
# 3
Rang 8

Hallo Kai,

 

danke für dein schnelles Feedback.

 

Zum Lieferstatus:

Wenn ein Produkt verkauft ist, kann es auch unter Einsatz professioneller Systeme (die dies vorher anmerken) schon mal zu Verzögerungen kommen, bis der Artikel wieder verkauft werden kann. Zu diesen Zeiten sollte natürlich keine Adwords Werbung für das spezielle Produkt geschaltet werden.

 

Zu den URLs:

Ich stimme deinen Anmerkungen voll und ganz zu. Mittlerweile passiert dies deutlich seltener, da ich wirklich unzählige Male darauf hingewiesen und Guidelines vorgelegt habe. Doch leider lässt sich dies in der Praxis nicht wirklich vermeiden. Gerade wenn neue Produkte eingepflegt werden, passiert es schon einmal beteiligten Mitarbeitern, dass hier Fehler in der Benamung unterlaufen (zu allgemein etc.). Bis zur Änderung dieser Punkte kann jedoch meistens nicht mit der Adwords Bewerbung gewartet werden. Die üblichen Probleme bei verteilten Arbeitsprozessen größerer Unternehmen.

 

Vielleicht kennt ja noch jemand ein Tool, welches entsprechende Lösungen bietet?

 

Viele Grüße
Dominik

Betreff: Adwords Bewerbung von Shopprodukten (URL, Lieferstatus, Preise)?

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Dominik,

eine echt gute Frage, wenn auch sehr komplex.

Ich arbeite ja auf Agenturseite und da stellt sich natürlich auch immer die Frage der Wirtschaftlichkeit. Man kann nicht um 5 Sales zu generieren 100 Stunden Zeit investieren.

Mache Kunden und Agenturen arbeiten sehr technisch orientiert. Das heisst es wird versucht alles über komplexe Regelsysteme abzubilden. Und das geht auch sehr weitgehend. Was die URL Änderungen angeh so kann man via API sich ziehen welche URL "ins leere laufen" oder aber automatisiert wechselnde als neue einoflegen und die alten einfach löschen.

Ich kenne solche Systeme aber nur als Eigenentwicklung. Etwas weiter als Intelliad geht hier Refinedads.

Aber automatisierte Systeme haben Ihre Limitationen. Sie eigenen sich meiner Meinung nach gut für bestimmte Tasks, aber es geht nicht über die manuell geschriebenen Anzeigen. Diese haben nicht nur in der Regel höhere Klickraten, sondern funktionieren auch einfach besser. Die Kunden nerven doch die immerselben Anzeigen mit den stereotypen Texten.

Der Aufwand ist hoch, rechnet sich meiner Meinung nach aber. Es hängt natürlich auch stark vom Produkt ab. wenn du den Aufwand im Rahmen halten willst, dann erstellt intial den ersten Schwung mit einem Automatisierten System und dann bearbeitest du diejenigen Anzeigengruppen nach die signifikant Suchvolumen und Klicks haben.

Letztendlich muss man sich immer klar machen, es ist Performance Marketing, aber Marketing. Es bleibt eine hohe Zahl an Sichtungen übrig und der Kunde nimmt das wahr, wie man seine Marke bewirbt. Schau dir mal eine Marke wie "Tchibo" an. Die Produkte sind jetzt nicht gerade unique, aber die Menschen kaufen das wie irre.

Die Preise werden schon meistens wirklich dynmaisch inkludiert. Da hatte Google mal nen Test mit Platzhaltern, ich glaube der liegt aber auf Eis? *sich umschau* das machen die meisten eben über Systeme wie Intelliad oder via API. Auch das an und auschalten lässt sich via API realisieren.

Du kansnt glauben, dass da noch keiner das selig machende System gefunden hat was dir ohne Aufwand die perfekten Anzeigen liefert. Ein Blick beim Keyword "Hosen" bestätigt mich nochmal:-) Es ist erschreckend uniform...

 

grüße Thorsten

rankingCHECK (Blog, Keyword-Datenbank)

 

Betreff: Adwords Bewerbung von Shopprodukten (URL, Lieferstatus, Preise)?

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Hallo dominik,

 

Sorry, aber das Problem liegt nicht an "unzureichenden" Funktion bestimmter Tools oder Systeme sondern an eurer, Marketing-Strategie, diese sollte im Vorfeld ausgearbeitet und festgelegt werden. Dazu gehört u.a. das festlegen sprechender URLs. Im Endeffekt muss das Unternehmen entscheiden was effektiver, günstiger etc. ist, das Nacharbeiten oder eine saubere Vorarbeit.

 

Viele Shop-Systemen haben eine Lagerverwaltung integriert, die im Aktivmodus  = < xx Produktanzahl informiert. So kann man rechtzeitig Nachordern und muss Adwords erst garnicht pausieren. In einem gut strukturierten Adwords-Account ist dann ggf. auch die temporäre Aussetzung der Werbung kein Problem mehr und schnell erledigt. 

 

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional