Zurzeit sind 121 Mitglieder online.
Zurzeit sind 121 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Adwords - Erste Kampagne beenden oder abbrechen

Rang 5
# 1
Rang 5

Ich habe ein bisschen getestet in Adwords und befinde mich jetzt seit Wochen, jedesmal wenn ich Adwords aufrufe im Punkt 2 "Erste Kampagne" - wie bitte kann ich das denn jetzt wieder beenden, da gibt es keine Möglichkeit etwas zu klicken, das die ganze Sache abbricht. Sowas ist derart unprofessionell und unüberlegt, sorry aber was denkt sich Google dabei?

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Adwords - Erste Kampagne beenden oder abbrechen

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo @Gerd L,

 

die "Erste" Kampagne muss erst angelegt werden, einfach die Schritte durchgehen. Im weiteren Verlauf kann sie dann editiert (pausiert, entfernt, modifiziert o.ä.) werden. 

 

Anmerkung:

Ob professionell oder unprofessionell sei dahingestellt, Google wird sich dabei schon was gedacht haben. Die Frage ist wie: Warum muss ich im Online-Bestellprozess Daten hinterlegen? 

 

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Adwords - Erste Kampagne beenden oder abbrechen

Rang 5
# 3
Rang 5

Dann muss ich aber auch meine Kontodaten eingeben, das will ich aber da nicht weil ich erst mal, lediglich "reinschauen" will. WEnn ich das nicht mache, bleibt alles für immer bei Punkt 2 stehen. Also werde ich nie in Ruhe was testen können und bei Google nie Geld für Adwords investieren ..... das ist doch unprofessionell oder nicht?

 

Betreff: Adwords - Erste Kampagne beenden oder abbrechen

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo @Gerd L,

 

das ist von Google so gewollt, verstehe aber deine Intention dahinter. Wenn Du etwas, mit realen AdWords-Daten, testen möchtest kommt man um die Hinterlegung der Zahlungsinformationen nicht herum. Testen ohne Daten-(analyse) = unlogisch. Ob Du mittels Google AdWords werben - ergo Geld investieren - möchtest bleibt selbstverständlich Dir überlassen. Ich nicht kann nachvollziehen was daran unprofessionell sein soll.

 

Anmerkung:

Es gibt einen Weg das zu umgehen, aber der kommt für dich höchstwahrscheinlich nicht in Frage.

 

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Adwords - Erste Kampagne beenden oder abbrechen

Rang 5
# 5
Rang 5

Ich erkläre es Dir mal warum das unprofessionell ist , stell dir vor du gehst in ein Möbelhaus und möchtest ein Bett kaufen. Jetzt zeigt dir der Verkäufer ein paar und 2 möchtest Du gerne mal testen, das geht aber nur, wenn du einen Vorvertrag unterschreibst inkl. der Zahlungsdaten!!!

 

Oder noch einfacher, ich teste ein Statistiktool und komme erst an meine Daten, wenn ich die Kreditkarten-Daten hinterlege. Das Toll würde kein Mensch kaufen, weil es keiner testen würde.

 

Und jetzt noch einfacher, hätte Google keine derartige Monopolstellung und hätte 20 Konkurrenz-Suchmaschinen, würde man sich ohne Probleme in den Menus hin und her bewegen können, da man sonst zur Konkurrenz geht.

 

Jetzt verstanden?

 

Betreff: Adwords - Erste Kampagne beenden oder abbrechen

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallo @Gerd L,

 

wie bereits geschrieben kann ich deine Intention bzw. Unmut verstehen. So ist nunmal der von Google vorgegebene Ablauf den ich oder jemand anderes hier in der Community auch nicht ändern kann. Da es ein Fakt ist, ist es müßig darüber zu diskutieren.

 

Anmerkung:

Die Endscheidung AdWords zu verwenden oder nicht zu nutzen liegt einzig und allein bei dir. Google hat nunmal keine 20 Konkurrenten und ist in Deutschland mit >95% Nutzung die favorisierte Suchmaschine, außerdem bringt der Konjunktiv nichts.

 

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional