Zurzeit sind 105 Mitglieder online.
Zurzeit sind 105 Mitglieder online.
Neu bei Google Analytics? Stelle hier deine Fragen!
Anleitung
favorite_border
Antworten

Analytics-Propertyl für den Endkunden/ Datenschutzvertrag mit Google

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo!

 

In unserer Eigenschaft als Werbeagentur erstellen wir im Kundenauftrag Webseiten und kümmern uns auch um das nachfolgende Online-Marketing unserer an die Kunden übergebenen Web-Produkte.

 

Gerne würden wir für das Besucher-Tracking „Google Analytics“ verwenden.

 

Nun ist für die Datenschutz-Konforme Nutzung von Google Analytics in Deutschland ja vor der ausgeführten Einrichtung von Google Analytics ein „Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung“ nach deutschen Datenschutzrecht zwischen dem verantwortlichen Seitenbetreiber und Google erforderlich.

 

Der verantwortliche Seitenbetreiber ist ja auch der Inhaber/ Besitzer der von uns erstellten Webseite. Jedoch sind wir als Werbeagentur diejenigen, die sich um das Marketing und somit auch um das Tracking der Seiten bzw. die Auswertungen der Trackings zu kümmern haben.

 

Einfach wäre es nun, alle Kunden über ein Google-Konto laufen zu lassen, innerhalb dessen einzelne Kundenprojekte ausgewählt, bzw. einzelne Analytics-Propertys auch mit den dazugehörigen Google Search Consoles verknüpft werden können.

 

Hierzu müsste allerdings jede einzelne Datenschutz-Konforme Nutzung bzw. jeder „Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung“ von uns als Agentur bzw. über unser Google-Agenturkonto eingerichtet und angestoßen werden, und nicht über den Kunden bzw. im Namen des Kunden direkt.

 

Beißt sich das nicht mit der Vorgabe, dass der Seitenbetreiber in der Haftung steht?

Muss nicht der Seitenbetreiber selbst (in seinem Namen, über ein eigens auf den Seitenbetreiber eingerichtetes Google-Konto) und über einen eigenen, neuen Analytics-Account den „Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung“ in Auftrag geben, um als Ansprechpartner und haftende Person bei Google geführt zu werden?

 

Welches Vorgehen ist richtig, bzw. welche Möglichkeiten gibt es hier?

 

Können wir als Agentur auf unseren Namen, bzw. im Auftrag des Kunden Analytics-Accounts innerhalb unseres eigenen Accounts anlegen und den „Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung“ im Namen des Kunden ausfüllen und zu Google senden?

Oder muss das zwingend der Seitenbetreiber, auf seinem Namen, mit einem eigenen Account/ Property ausführen?

 

Ist ein falscher Ansprechpartner, ein falscher Rechteinhaber bzw. ein falscher/ anderer Inhaber eines Google-Kontos abmahnfähig? Bzw. wäre dann der „Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung“ nichtig?

 

Herzlichen Dank für Ihre Antwort.

 

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Schicker

 

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Analytics-Propertyl für den Endkunden/ Datenschutzvertrag mit

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 2
Rang 5

Kleine Ergänzung, warum ich diese Frage hier stelle:

Nicht mal der Support von Google selbst hat auf diese Frage eine Antwort.
Zitat: "Es wirdin der Regel immer so gemacht, dass die Agenturen über die Agenturprofile die Propertys anlegen, da die Endkunden oft keine Google-Konten haben. Google ist es egal, wer den Vetrag unterschreibt":

Das mag ja sein. Aber rechtlich ist das denke ich schon wichtig abzusichern, ob es korrekt ist, wenn die Property bzw. der Vetrag nicht von einem Endkundenaccount erstellt bzw. in Auftrag gegeben wurde oder von einem Dritten (der Agentur).

Grüße
Klaus

Betreff: Analytics-Propertyl für den Endkunden/ Datenschutzvertrag mit

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo Klaus


Datenschutz ist immer so ein leidiges Thema. Wir können und dürfen hier keine Rechtsberatung geben. Meine Meinung: Der Websitenbetreiber ist grundsätzlich in der Pflicht sich dem Thema zu widmen und nach aktuellem Datenschutzrecht zu arbeiten. Da der GA-Code meist von der Agentur integriert wird, kann man hier ja gleich sauber arbeiten und z.B. anonymizeIP integrieren. Den Vertrag sollte schon der Kunde mit Google schließen. Da kann man als Agentur wohl nur drauf hinweisen.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING