Zurzeit sind 300 Mitglieder online.
Zurzeit sind 300 Mitglieder online.
Neu bei Google Analytics? Stelle hier deine Fragen!
Anleitung
favorite_border
Antworten

Analytics Spam aus Russland

Top Beitragender
# 1
Top Beitragender

Ich musste gerade feststellen, dass scheinbar die "Analytics-Spams" wieder funktionieren/steigen. Eigentlich hatte Google das Problem zwischenzeitlich in den Griff bekommen. Ich habe z.B. diesen Link in Analytics gefunden:

 

http://motherboard.vice.com/read/this-pro-trump-russian-is-spamming-google-analytics

 

Nun geht es aber noch weiter: Bei einem Kundenkonto, wo es gerade ein TYPO3-Update gab, wurde das Analytics-Profil gewechselt. Nun gab es zwei Tage nach dem Wechsel auf dem alten Anlytics-Profil keine Besucher (logisch, weil nicht mehr eingebunden, aber dann steigen die auf einmal auf etliche hundert am Tag aus Russland an! Wohlgemerkt ein Analytics-Profil das nicht aktiv ist, generiert massenhaft Besucher aus Russland! Interessantweise betrifft es reddit.com. Ein Eintrag der quasi "lifehackers" bewirbt. 

 

Hat jemand ähnliche Erfahrungen aktuell gesammelt? Ich befürchte, dass sowas quasi bald aktive Konto treffen kann. 

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein
3 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor sun-e
Dezember 2016

Analytics Spam aus Russland

Rang 13
# 14
Rang 13

Ich finde ja den Post von Julien Coquet dazu sehr erhellend:

http://juliencoquet.com/en/2016/06/17/how-can-handle-google-analytics-referrer-spam/

Und die Methode ist grandios...


Beste Grüße, Arne
Arnelytics

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Betreff: Analytics Spam aus Russland

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hi @sun-e,

 

ja, das ist zur Zeit wirklich nervend. Der Tracking-Code muss nirgendwo aktiv eingebunden sein. Solange die Property existiert, können die Spammer über das Measurement Protocol direkt Daten an die Property senden.

 

Ich bin dazu übergegangen, keine einzelnen Referrals mehr herauszufiltern, sondern über den Hostnamen zu gehen. Die meisten Spammer setzen den Hostnamen (noch) nicht.

 

Zum Beispiel so (Filter auf meiner eigenen Seite):

Clipboard01.png

Schaut bei den betroffenen Websites einmal nach, welche Hostnamen "erlaubt" sind und lasst nur diese über einen Filter zu. Bei kleinen Websites ist das meist nur ein Host, bei größeren Websites oder komplexeren Konfigurationen können das evtl. mehrere sein.

 

Viel Erfolg!

 

Schöne Grüße

Christian

Analytics Spam aus Russland

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Danke für das Feedback. 2015 hatten wir die Spam-Sites ausgeschlossen gehabt. Aber seit Anfang 2016 traten die Probleme nicht mehr auf und es gab auch von Google eine Meldung, dass sie das in Griff hätten. Was ich aber am obigen Fall verwunderlich fand, dass das gespamme quasi genau dann massiv anfing, als ein paar Tage zuvor das Profil entfernt wurde. Aber das muss wohl Zufall sein.

Wirklich krass finde ich nun den simplen Trick Community-Plattformen a la reddit fürs Spamming zu missbrauchen. Weil das wäre so, als würde man facecbook aus Analytics ausschliessen. Das kann man auf "Kundenseiten" eigentlich gar nicht lösen, hier muss wohl Google direkt eine Lösung finden. 

Zur Zeit scheint nur einer unserer Kunden so massiv betroffen zu sein. Ich wollte vor allem einmal "horchen", ob es weitere Betroffene in dieser Größenordnung gibt?

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Analytics Spam aus Russland

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo @sun-e,

 

schau mal hier: In einer ungefilterten Ansicht sehe ich bei mir auch Traffic von reddit.com, nur der Hostname ist falsch gesetzt.

Clipboard02.png

Darüber lässt sich der Traffic dann auch selber wegfiltern und man muss nicht auf Google warten.

 

Schöne Grüße

Christian

 

Analytics Spam aus Russland

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Danke für den Tipp. Ich habe eben mal bei dem Kundenkonte reingeschaut und leider steht bei mir die Kundendomain unter hostname. Darüber könnte ich nicht filtern, dann kann man gleich reddit komplett entfernen. Vermutlich hattest Du Glück und bei Dir haben die bei der Umsetzung geschlampt. 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Analytics Spam aus Russland

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hi ihr beiden

 

Also ich filtere nur noch via Erweiterte Segmente. Das hat auch den Vorteil, dass man die Segmente kontoübergreifend nutzen kann. Alles andere ist doch sehr aufwändig (und benötigt teilweise mehrere Filter, weil diese zeichenbegrenzt sind) und letztendlich kann man die Datenansicht doch nicht zu 100% sauber halten. Der Hostname-Filter kann natürlich nicht schaden und ist ein guter automatischer Staubsauger. Aber zwischendurch muss man ja doch mal durchwischen ...


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Analytics Spam aus Russland

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

Hallo Andreas,

Du musst also noch filtern? Weil die Frage ist doch erstmal interessanter. Ich glaube das war Anfang des Jahres, als die Meldung von Google kam, dass man das Spam-Problem gelöst hätte, sind bei uns die Spams nahezu verschwunden gewesen. 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Analytics Spam aus Russland

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

Hi Sönke

 

Spam wird in der Tat sehr viel weniger. Über die Hostname-Filter bekommt man vieles auch schon raus. Reddit läuft bei mir z.B. unter Hostname www.foxnews.com.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Betreff: Analytics Spam aus Russland

Top Beitragender
# 9
Top Beitragender

Hi Sönke,

 

Reddit läuft bei mir z.B. unter Hostname www.foxnews.com.

So wie bei mir auch. Entweder habt ihr auch viel natürlichen Traffic von reddit, so dass die Hostnamen des Spams in der Menge der Daten untergehen. Dann müsstet ihr noch einmal genauer nachschauen.

Oder die Spammer haben sich tatsächlich Mühe gegeben und versucht den Hostnamen korrekt zu setzten. Das klappt aber auch nicht immer vollständig. Mir sind auch schon Fälle untergekommen, in denen der korrekte Hostnahme z.B. www.irgendeine-domain.tld war. Der Hostname des Spams war irgendeine-domain.tld . Das fällt manchmal erst auf den zweiten Blick auf, dass der Hostname nicht ganz stimmt. Dann kann man so etwas aber auch für Filter nutzen.

 

Schöne Grüße

Christian

Analytics Spam aus Russland

Rang 5
# 10
Rang 5

Hallo,

Ich heiße Gerd H. und habe exakt das Problem. 75 % der Besucher meiner deutschsprachigen weebly Seite (juristisch) sollen in Russland wohnen. Außerdem sind fast alle Unterseiten auf der top organic landingpage falsch geschrieben.  Gibt es da einen Zusammenhang? Bin Website Einsteiger. Vielen Dank! 

Gruß Gerd