Zurzeit sind 243 Mitglieder online.
Zurzeit sind 243 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Anregung: weitere Unterordner erstellen

Rang 11
# 1
Rang 11

Da ich zu diesem Thema noch nichts gefunden habe, möchte ich hier einmal die Diskussion anstossen.

 

Ich fände es mehr als nur super, wenn man bei AdWords noch mind. eine weitere Ebene an Unterordner bzw. einen übergeordneter Ordner erstellen könnte. 

 

Hier ein kleine Erklärung wie ich das meine.

Jetzt kann man ja einen Ordner auf Ebene der Kampagne und danach darin noch Unterordner stellen mit den Anzeigegruppen.

 

Ich würde aber gerne noch einen Ordner für eine grobe Anordung über der Kampagne Ebene erstellen können. Dieser Ordner muss ja keine Funktionen haben, kann also ein rein virtueller Ordner sein. Es geht mir nur um die Übersichtlichkeit bei grossen AdWords Konti.

 

So könnte man z.B. Oder für die unterschiedlichen Länder oder Sprachen erstellen und die entsprechenden Kampagnen da rein packen. Das meiner Meinung nach die Arbeit mit AdWords viel übersichtlicher und angenehmer machen.

 

Was haltet ihr davon? Gibt es Gründe warum Google das nicht schon lange anbietet?

2 Expertenantwort(en)verified_user

Hallo Internet4you,   Diskussionen anstossen und verbesse...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Internet4you,

 

Diskussionen anstossen und Verbesserungsvorschläge sind immer gut Smiley (fröhlich) Ich persönlich sehe in einer zusätzlichen unter- oder übergeordneten Ebene keine Logik. Mit einer logischen und eindeutig benannten Adwords-Struktur (die auch für den QF wichtig ist) kann man auch "große" Adwords-Konten sehr gut verwalten. Wobei die Frage ist ab wann ist ein Adwords-Account groß?

 

Bei umfangreicheren Konten empfehle ich den Adwords-Editor und ggf. die Adwords API zu nutzen.

 


Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Hallo Internet4You Wenn du noch über der Kampagnenebene g...

Top Beitragender Alumni
# 3
Top Beitragender Alumni

Hallo Internet4You


Internet4you schrieb:
Ich würde aber gerne noch einen Ordner für eine grobe Anordung über der Kampagne Ebene erstellen können. Dieser Ordner muss ja keine Funktionen haben, kann also ein rein virtueller Ordner sein. Es geht mir nur um die Übersichtlichkeit bei grossen AdWords Konti.

Wenn du noch über der Kampagnenebene gruppieren möchtest, musst du mehrere Konten erstellen. Unsere Kunden erstellen einfach mehrere AdWords-Konten, die dann über ein MCC (Kundencenter zusammengefasst werden). So gibt es meist eigene Konten für Brand-Kampagnen, Such-Kampagnen, Display-Kampagnen, für unterschiedliche Länder etc. Je nachdem nach was grob gruppiert werden soll.

 

Viele Grüße

Bfri

Das ist auch eine gute Idee. Nur muss man halt dann mit j...

Rang 11
# 4
Rang 11

Das ist auch eine gute Idee. Nur muss man halt dann mit jedem Konto wieder neue Kreditlimiten beantragen etc. Das könnte man mit einer zusätzlichen Ebene einfach umgehen. Ist es denn überhaupt erlaubt, dass ein Kunde mehrere Konti hat?

Klar ist "gross" realtiv. Aber wenn ich Kunden betreue di...

Rang 11
# 5
Rang 11
Klar ist "gross" realtiv. Aber wenn ich Kunden betreue die in 4 Sprachen werben und in X Ländern, dann kommen da einige Kampagnen zusammen. Denn überall gibt es dann noch Display und Remarketing etc. So wird es schnell unübersichtlich, auch wenn man das ganze noch so schön strukturiert, bzw. bekommt mein Mittelfinger einen Krampf vor lauter Scrollen :-)

Deswegen kannst du mehrere Konten verwenden, wenn du das...

Top Beitragender Alumni
# 6
Top Beitragender Alumni

Internet4you schrieb:
Klar ist "gross" realtiv. Aber wenn ich Kunden betreue die in 4 Sprachen werben und in X Ländern, dann kommen da einige Kampagnen zusammen. Denn überall gibt es dann noch Display und Remarketing etc. So wird es schnell unübersichtlich, auch wenn man das ganze noch so schön strukturiert, bzw. bekommt mein Mittelfinger einen Krampf vor lauter Scrollen :-)

Deswegen kannst du mehrere Konten verwenden, wenn du das separieren möchtest. Wir haben einen Kunden der hat momentan ca. 12 AdWords Konten. Darüber sind Brand, Generisch, Suche, Display, Lokationen getrennt.


Viele Grüße

Bfri

Wie Du geschrieben hast ist gross natürlich relativ. In d...

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

Internet4you schrieb:
Klar ist "gross" realtiv. Aber wenn ich Kunden betreue die in 4 Sprachen werben und in X Ländern, dann kommen da einige Kampagnen zusammen. Denn überall gibt es dann noch Display und Remarketing etc. So wird es schnell unübersichtlich, auch wenn man das ganze noch so schön strukturiert, bzw. bekommt mein Mittelfinger einen Krampf vor lauter Scrollen :-)

Wie Du geschrieben hast ist gross natürlich relativ. In deinem Fall ist die von Birger vorgeschlagene Variante wohl die Beste.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Die Kreditlimits kannst du auch für das MCC festlegen was...

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

Die Kreditlimits kannst du auch für das MCC festlegen was dann für alle Konten gilt.

BTW: Du scrollst mit dem Mittelfinger??? :-)

Danke für die Info und übrigends habe ich gerade festgest...

Rang 11
# 9
Rang 11

Danke für die Info und übrigends habe ich gerade festgestellt, dass ich mit dem Zeigefinger scrolle und nicht mit dem Mittelfinger, weiss nicht wie ich auf das gekommen bin :-)

 

Aber noch eine andere Frage. Wie steht es denn um die Tracking Codes? Kann man diese übernehmen? Wohl nicht, aber hast du dann bei deinem Kunden mit den 12 Konti 12 Trackingcodes auf der Webseite eingebaut? Das macht ja auch nicht wirklich sinn und würde wohl die Seite unnötig verlangsamen oder?

In dem Fall ist es so, dass unser Kunde unser eigenens Tr...

Top Beitragender Alumni
# 10
Top Beitragender Alumni

Internet4you schrieb:

Aber noch eine andere Frage. Wie steht es denn um die Tracking Codes? Kann man diese übernehmen? Wohl nicht, aber hast du dann bei deinem Kunden mit den 12 Konti 12 Trackingcodes auf der Webseite eingebaut? Das macht ja auch nicht wirklich sinn und würde wohl die Seite unnötig verlangsamen oder?


In dem Fall ist es so, dass unser Kunde unser eigenens Tracking verwendet und kein AdWords Conversion Tracking. Somit ergibt sich das Problem mit unterschiedlichen AdWords Tracking Codes nicht.

 

Du könntest auch eine Tracking Weiche einsetzen, die regelbasiert, die entsprechenden Tracking Codes ausliefert.

 

Viele Grüße

Bfri