Zurzeit sind 797 Mitglieder online.
Zurzeit sind 797 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Anzeigen-URLs prüfen

Top Beitragender
# 1
Top Beitragender

Hallo,

gibt es eine Möglichkeit die Anzeigen-URLs regelmäßig überprüfen? Es gibt bei einem Kunden das Problem, dass aufgrund der internen Abläufe gerne einmal jemand im CMS Landingpages entfernt. Nun wundert es mich selber etwas, dass obwohl es zu 404 Fehlern dann kommt, weder der Qualityscore abrutscht, noch eine Rückmeldung von AdWords gibt.

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein
5 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor sun-e
September 2015

Betreff: Anzeigen-URLs prüfen

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Sönke,

 

ja, die gibt es. Ich nutze dafür entweder Xenu oder die SEO Tools for Excel. Mit beiden kann man Listen von URLs auf deren HTTP-Status (und vielen anderen Dingen) hin prüfen.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor sun-e
September 2015

Betreff: Anzeigen-URLs prüfen

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Moin Sönke,

klingt, als würdest Du diesen AdWords Scripts Link Checker von Google suchen, oder?
https://developers.google.com/adwords/scripts/docs/solutions/link-checker

 

Das AdWords Scripts

  • kannst Du täglich automatisch aufrufen lassen,
  • protokolliert in einer Google Drive Tabelle und
  • markiert in AdWords überprüfte URLs mit mit dem Label "link_checked" (konfigurierbar).
  • Schickt Dir bei Problemen eine eMail


Viel Erfolg

Holger

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor sun-e
September 2015

Betreff: Anzeigen-URLs prüfen

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Sönke,

 

ja, die gibt es. Ich nutze dafür entweder Xenu oder die SEO Tools for Excel. Mit beiden kann man Listen von URLs auf deren HTTP-Status (und vielen anderen Dingen) hin prüfen.

Betreff: Anzeigen-URLs prüfen

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender
Hallo,

für einen einfachen 404 ja nein Check finde ich Xenu super.
SEO Tool ist bei vielen URLS immer soooo langsam Smiley (traurig)
btw. kann ich da einen User agent einstellen?

Gruß
Maren
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Betreff: Anzeigen-URLs prüfen

[ Bearbeitet ]
Rang 11
# 4
Rang 11

Hallo Sun-e,
das Problem haben wir intern auch. Jemand bastelt an einer Seite und schon laufen meine Kampagnen ins Leere. Frustrierte Smiley

 

Ich lasse mir regelmäßig einen AdWords-Anzeigenbericht zusenden und überprüfe anschließend die Ziel-URLs mit dem SEO-Tool für Excel. Ich habe hier schonmal eine kurze Anleitung hinterlassen: URLs prüfen .Die Prüfung geht eigentlich recht fix. Das gleiche funktioniert natürlich auch auf keywordebene.

Ansonsten wäre wie von Thomas Grübel im o.g. Beitrag erwähnt Xenu noch eine Möglichkeit.

 

Eine automatisierte Möglichkeit über AdWords ist mir nicht bekannt...

 

Viele Grüße

Caro

 

edit: Mist, zu spät ;-)

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor sun-e
September 2015

Betreff: Anzeigen-URLs prüfen

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Moin Sönke,

klingt, als würdest Du diesen AdWords Scripts Link Checker von Google suchen, oder?
https://developers.google.com/adwords/scripts/docs/solutions/link-checker

 

Das AdWords Scripts

  • kannst Du täglich automatisch aufrufen lassen,
  • protokolliert in einer Google Drive Tabelle und
  • markiert in AdWords überprüfte URLs mit mit dem Label "link_checked" (konfigurierbar).
  • Schickt Dir bei Problemen eine eMail


Viel Erfolg

Holger

Betreff: Anzeigen-URLs prüfen

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender
Danke euch,

ich werde mir mal Xenu und das Skript von Holger anschauen.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Anzeigen-URLs prüfen

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender
Da stürzt man sich auf den Link-Checker von Google und siehe da, sogleich ist die eigene Beschreibung nicht korrekt. Laut Punkt 6 soll man die

var SPREADSHEET_URL = "[YOUR_URL]";

die eigene URL eintragen. Allerdings wird die Variable im Skript gar nicht definiert. Habe die nun schon hardcoded direkt reingekloppt, bekomme dann aber eine komische Meldung und bricht ab, obwohl es schon lief. Unter ANZEIGEN haben dann die ersten Anzeigen das Label. Das ist recht schick. Allerdings checkt das Programm alle Anzeigen, auch die gelöschter Kampagnen wie es scheint. Das ist dann doch etwas nervig vermute ich später im Echtbetrieb.

Aber generell: Hat das Skript jemand schon komplett zum laufen bekommen?
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Anzeigen-URLs prüfen

Rang 14
# 8
Rang 14
Hallo sun-e,

wir sind auch gerade an testen mit dem Script. Wir haben es aber manuell angepasst, damit die ganzen pausierten und gelöschten Anzeige nicht überprüft werden.
Momentan haben wir aber das Problem, dass nach jedem Durchlauf die Autorisierung rausfliegt.

LG
Patricia

Betreff: Anzeigen-URLs prüfen

Top Beitragender
# 9
Top Beitragender
Hi Patricia,
ja man kann da echt eine Doktorarbeit machen. Habe einige Modifikationen auch aus diesem Thread vornehmen müssen:
https://groups.google.com/forum/#!topic/adwords-scripts/MitXHPzGGak

So wie das Skript von Google dort abgebildet ist, ist es wohl nicht lauffähig. Nun läuft das Skript soweit scheinbar, aber prüft alle Anzeigen, auch die gelöschten, teilweise uralten. Darunter gab es eine mit einer Domain die es nicht mehr gibt und siehe da, Abbruch weil DNS Error der Domain. Allerdings sehe ich nie Einträge im Spreadsheet, aber die Labels.
Also das ist ganz sicher noch ein weiter Weg bis zum optimalen Skript. Der Weg ist aber eigentlich richtig gut. Frage mich, wieso Google das nicht von AdWords aus direkt implementiert hat...
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Anzeigen-URLs prüfen

Top Beitragender
# 10
Top Beitragender
Hallo Sönke,

ich gruppiere gern vorher die URLs (nachdem ich Trackingparameter entfernt habe) und sortiere dann nach Klicks absteigend (z.B. über eine Pivottabelle). Damit kann man auch bei großen Linkslisten priorisieren und bspw. erst mal die Links checken, welche die meisten Klicks abbekommen haben. Am Ende des Tages muss jeder Mechanismus die Seite anpingen und man hat unter Umständen immer ein Laufzeitproblem, welches sich so ein wenig entschärfen lässt.