Zurzeit sind 587 Mitglieder online.
Zurzeit sind 587 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Anzeigen mit Produktinformationen

Rang 8
# 1
Rang 8

Hallo,

 

ich habe eine Anzeige mit Produktinfo für alle Artikel meiner Datenfeeds.

 

Danach habe ich verschiedene Kampagnen erstellte, die bestimmte Produkte aus meinen Feeds darstellen, damit ich diese Produktgruppen bei Bedarf gesondert bewerben kann. (z.B. Kampagen "Regenschirme", der CPC kann dann bei Regenwetter gesondert erhöht werden, obwohl die Produkte schon in erster Kampagne enthalten sind).

Was soll ich mit diesen zusätzlichen Kampagnen machen, wenn ich diese nich benötigen, pausieren lassen oder auf niedriegem Level weiterlaufen lassen, d.h. wenige Impressionen und keine oder sehr wenig Klicks.

 

Gruß und ein schönes Wochenende

 

1 Expertenantwort(en)verified_user
2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Karl-Kaos
September 2015

Hi Karl, ich würde sagen das du die durchaus pausieren ka...

Rang 10
# 2
Rang 10
Hi Karl, ich würde sagen das du die durchaus pausieren kannst wenn sich der Modifikator "Wetter" in diesem Fall ändert. Da du gleichen Produkte ja sowieso in deiner Hauptkampagne nutzt wäre es ja sinnlos die zweite Kampagne mit einem niedrigeren Gebot weiterlaufen zu lassen.
Schön wäre natürlich die Möglichkeit eine Gebotsanpassung für Anzeigen mit Produktinformation auf Basis von Wetterdaten. Ich meine sogar einmal etwas gelesen zu haben das dies bald für das ein oder andere Format kommt. Vielleicht weiß jemand dazu noch genaueres ? Alles Gute, Andy

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Karl-Kaos
September 2015

Hallo Karl-Kaos, ich würde nicht am CPC drehen, sondern d...

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender
Hallo Karl-Kaos,

ich würde nicht am CPC drehen, sondern die Budgets der Kampagne entsprechend anpassen.
Wenn es Dein gesamt Budget nicht zulässt, würde ich die Kampagnen pausieren, ansonsten mit geringerem Budget weiterlaufen lassen. Den CPC würde ich nur in großem Stil anpassen, wenn die Conversion Kosten zu hoch sind.

Die Gebote würde ich nur erhöhen, wenn ich einen höheren Absatz erwarte.
Sicher eignet sich dafür das von Andy angesprochene "Wetter-Biet-Skript". Hier ein Beispiel: https://developers.google.com/adwords/scripts/docs/solutions/bid-by-weather
Habs aber bisher noch nicht selbst getestet.

Gruß
Maren
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Karl-Kaos
September 2015

Hi Karl, ich würde sagen das du die durchaus pausieren ka...

Rang 10
# 2
Rang 10
Hi Karl, ich würde sagen das du die durchaus pausieren kannst wenn sich der Modifikator "Wetter" in diesem Fall ändert. Da du gleichen Produkte ja sowieso in deiner Hauptkampagne nutzt wäre es ja sinnlos die zweite Kampagne mit einem niedrigeren Gebot weiterlaufen zu lassen.
Schön wäre natürlich die Möglichkeit eine Gebotsanpassung für Anzeigen mit Produktinformation auf Basis von Wetterdaten. Ich meine sogar einmal etwas gelesen zu haben das dies bald für das ein oder andere Format kommt. Vielleicht weiß jemand dazu noch genaueres ? Alles Gute, Andy
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Karl-Kaos
September 2015

Hallo Karl-Kaos, ich würde nicht am CPC drehen, sondern d...

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender
Hallo Karl-Kaos,

ich würde nicht am CPC drehen, sondern die Budgets der Kampagne entsprechend anpassen.
Wenn es Dein gesamt Budget nicht zulässt, würde ich die Kampagnen pausieren, ansonsten mit geringerem Budget weiterlaufen lassen. Den CPC würde ich nur in großem Stil anpassen, wenn die Conversion Kosten zu hoch sind.

Die Gebote würde ich nur erhöhen, wenn ich einen höheren Absatz erwarte.
Sicher eignet sich dafür das von Andy angesprochene "Wetter-Biet-Skript". Hier ein Beispiel: https://developers.google.com/adwords/scripts/docs/solutions/bid-by-weather
Habs aber bisher noch nicht selbst getestet.

Gruß
Maren
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com