Zurzeit sind 808 Mitglieder online.
Zurzeit sind 808 Mitglieder online.
Neu bei Google Analytics? Stelle hier deine Fragen!
Anleitung
favorite_border
Antworten

Artikelleistung und Conversionwerte richtig einordnen

Rang 5 MAG
Rang 5
# 1
Rang 5 MAG
Rang 5

Hallo zusammen,

 

ich habe eine Verständnisfrage zum Tracking in AdWords und Analytics.

 

Folgendes Szenario:

  • Ich fahre in AdWords eine PLA-Kampagne und setze parallel Analytics mit eingerichtetem E-Commerce-Tracking ein.
  • Die Gesamtumsatzdaten in Analytics stimmen mit dem tatsächlichen Shopumsatz überein (+/-5%)
  • Der Conversion-Wert in AdWords weicht allerdings erheblich von dem ab, was mir Analytics für AdWords anzeigt. AdWords zeigt +150% mehr Umsatz an als Analytics für AdWords.
  • In der Auswertung der Conversions/Produkt in AdWords bekomme ich bei einigen Produkten mehr Conversions angezeigt, als dieses Produkt tatsächlich verkauft wurde.

Ich leite es mir so her:

  • Klar: Grundsätzlich trackt Analytics ja nur den letzten Klick, d.h. viele eigentliche AdWords-Zuordnungen gehen verloren (bzw. das Messsystem ist einfach ein anderes)
  • Der tatsächliche Umsatz durch AdWords-Marketing (oder zumindest an dem AdWords irgendwie, irgendwo beteiligt war) ist deswegen der, welcher in AdWords angezeigt wird
  • Die Auswertung Conversions/Produkt meint nicht, dass der Kunde genau dieses Produkt gekauft hat, sondern, dass jemand, der auf dieses Produkt geklickt hat, irgendetwas gekauft hat
  • AdWords rechnet den gesamten Warenkorb zum Umsatz, auch wenn Artikel-Umsätze enthalten sind, die gar nicht von AdWords kommen können (weil nicht beworben)

 

Richtig, falsch? Smiley (zwinkernd)

 

Danke für Eure Erfahrungen/Ergänzungen

Martin

 

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Artikelleistung und Conversionwerte richtig einordnen

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Also, eine Conversiomn über AdWords wird diesem Kanal dann zugeordnet, wenn technisch der Cookie gesetzt ist. Was nun ein Kunde kauft oder welchen Lead er erzeugt spielt keine Rolle, denn Lead ist Lead. Sucht also jemand nach Windeln, klickt auf eien AdWords-Anzeige für Windeln und kauft aber Taschentücher, wird diese Conversion natürlich AdWords zugeordnet. Und zwar auch dem korrekten Keyword.
Die Diskrepanz AdWords und Analytics sollte eigentlich nicht sein. Wird das AdWords-Tracking verwendet oder werden Daten aus Analytics in AdWords importiert?
Es kann natürlich sein, dass Nutzer eine Conversion durchführen, ohne AdWords geklickt zu haben, daher müsste die Gesamtconversion höher oder max. gleichhoch AdWords sein. Aber nicht umgekehrt. Also Du beschreibst das AdWords höher wäre, als Analytics, richtig? Das kann ich mir nur so erklären, dass in Analytics die Betrachtung segmentiert wurde. Kann das sein?
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Artikelleistung und Conversionwerte richtig einordnen

[ Bearbeitet ]
Rang 5 MAG
Rang 5
# 3
Rang 5 MAG
Rang 5

Hi Sönke,

ich setz mal ein paar fiktive Zahlen:

Umsatz lt. AdWords: 1.250 EUR
Gesamtumsatz alle Kanäle lt. Analytics: 3.000 EUR
Umsatz von AdWords lt. Analytics: 500 EUR

So wird es mir angezeigt. Meine Vermutung ist, dass
a) Viel verloren geht, weil die Besucher nicht sofort kaufen und Analytics den Wiederbesuch nicht AdWords zurechnet

b) Dass die Warenkörbe deutlich größer sind, als nur das geklickte Produkt bzw. wie Du ja schon richtig geschrieben hast, die Zahl in AdWords NICHT sagt, dass das Produkt gekauft wurde, sondern eben nur, dass jemand der auf das Produkt geklickt hat, später etwas gekauft hat.

####
Ok - bei genaurem Hinsehen, habe ich die Ursache für die große Abweichung des Umsatzes festgestellt. Deine Frage nach dem Tracking war die Richtige.
Es wird sowohl das Analytics E-Commerce-Tracking, als auch das AdWords-Tracking benutzt. Beides mal wird der Conversion-Wert erfasst und die SUMME beider Werte erscheint in AdWords.
Die tatsächliche Abweichung beträgt somit nicht 150% sondern "nur" 50% mehr Umsatz lt. AdWords.

Sprich diese Zahlen wären richtig:
Umsatz lt. AdWords-Tracking: 750 EUR
Gesamtumsatz alle Kanäle lt. Analytics: 3.000 EUR
Umsatz von AdWords lt. Analytics: 500 EUR

Sorry für die Verwirrung - aber der Account ist noch relativ unübersichtlich - den hat jemand anders eingerichtet.