Zurzeit sind 236 Mitglieder online.
Zurzeit sind 236 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Ausschließende Keywörter in verbindung mit einschließende keywörter

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo,

 

Wie soll ich bei gleichen (Identischen Keywörtern, aber verschiedene Keywortoptionen) vorgehen?

 

Alle dieser 3 Keywörter befinden sich in der gleichen Kampagne und in der gleichen Anzeigengruppe

 

Ich Koche            broad                   100 klick                              2,65 CTR

ich koche            phrase                 80 klick                                 5,5  CTR

Ich koche            exact                    170 klick                              10  CTR

 

Ich würde jetzt

 

Ich Koche            broad                  

ich koche            phrase

ausschließen

 

Ist dieser Ansatz in Ordnung?

 

mit bestem Dank im Voraus

 

Andreas

2 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Andreas F
September 2015

Betreff: Ausschließende Keywörter in verbindung mit einschließende key

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender
Hallo Andreas,
ich würde sagen, dass pausierte/gelöschte Keywords aus jegwelcher Berechnung der Qualität einer Anzeigengruppen raus sind. Ich handhabe es immer so, dass ich Keywords zuerst pausiere, um noch die Statistiken im laufenden Monat im Blick zu haben und entferne diese dann im Folgemonat.

Zu Deinen Beispielen: Die Frage kann man so pauschal gar nicht beantworten. Man muss bedenken, dass für jede Suchanfrage eine Auktion der Keywords stattfidnet und dann auf Basis diverser Faktoren ein Ranking ermittelt wird, dass dann die Anzeigen darstellt. Bei Broads hingegen wird für jede Suchanfrage individuell eine Qualität ermittelt. Durch die teilweise sehr vielschichtigen und eventuell sogar unpassenden Suchanfragen haben Borads meistens einen niedrigeren Qualityscore als exakte Matches. Wenn Du nun auf Basis der Borads die guten, hochqualitativen Suchanfragen als exakte Matches einbuchst, würde ich je nachdem wie umfassend der Suchanfragenbericht ist, die Broads pausieren. Ich würde sogar soweit gehen, dass man nach einer gewissen Zeit so viele Daten in Form exakter Matches gesammelt hat, dass ich die Broads alle pausieren würde. Das gleiche kann man dann später auch mit den Phrase machen. Mit etwas Glück hat man dann nur noch exakte Matches mit QS 8-10 in der Anzeigengruppe. Hier kann man wiederum filtern nach den Keywords dessen Kosten per Conversion zu hoch sind und dort den CPC senken oder das Keyword komplett pausieren.
Bei Deinem Beispiel würde man prüfen, welches Keyword denn genau für die niedrigen Kosten/Klick mit Conversion sorgt und als exakten Match einpflegen.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Andreas F
September 2015

Betreff: Ausschließende Keywörter in verbindung mit einschließende key

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 12
Top Beitragender

Hallo Andreas,

 

puh... desto länger ich darüber nachdenke umso komplizierter wird es. Es gibt es viel zu viele Faktoren die eine Rolle spielen bzw. für Wechselwirkungen sorgen könnten. Und da ich dein Geschäftsmodell nicht kenne, kann ich dir nur raten es selbst zu testen und zu gucken was unterm Strich für dich hängen bleibt. 

 

Solltest du allerdings, entgegen meiner Annahme, wirklich nur Traffic (unabhängig von Performance / Conversions / Umsatz etc.) einkaufen wollen, würde ich dazu neigen "nach Klicks optimieren" zu lassen. Ist dein Budget dagegen begrenzt (!) und wenn du den Traffic nicht Blind einkaufen möchtest, ist nach Conversions optimieren besser.  

 

Erwarte aber nicht zu viel. Die Auswirkung der verschiedenen Optionen ist sehr abhängig davon, ob die Anzeigen innerhalb einer Anzeigengruppe eher eine sehr unterschiedliche Performance aufweisen (= große Wirkung) oder eben nicht (= kaum merkbare Wirkung). 

 

Beste Grüße

Mario

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten

Betreff: Ausschließende Keywörter in verbindung mit einschließende key

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Andreas,

 

magst du kurz erläutern warum du Keywords einbuchst und dann aber gleichzeitig ausschließen möchtest bzw. warum du phrase und broad dann nicht einfach pausierst? Abhängig von deinem Vorhaben / Problem gibt es mehrere Ansätze die in Frage kämen. 

 

Gruß

Mario

 

Betreff: Ausschließende Keywörter in verbindung mit einschließende key

Rang 5
# 3
Rang 5
Hallo Mario

besten Dank für deine Antwort

Ich bin beim zusammenräumen und optimieren.
Diese Keywörter bekomme ich über Details und füge sie ein.
Jetzt weiss ich nicht wirklich wie ich weiter vorgehen soll.

eines habe ich vorhin vergessen
diese beiden lösche ich bevor ich sie ausschließe.

Ich Koche broad 100 klick 2,65 CTR
ich koche phrase 80 klick 5,5 CTR

mit bestem Dank

Andreas

Betreff: Ausschließende Keywörter in verbindung mit einschließende key

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Andreas,

 

also es wenn du nur das exact Keyword beibehalten willst und die anderen beiden löscht (pausieren wäre übrigens besser), brauchst sie nicht mehr ausschließen (Keyword-Optionen). Durch das Pausieren verhinderst du ja eh, dass deine Anzeigen bei den entsprechenden Suchbegriffen auftauchen. 

 

Wie du weiter vorgehst, ist abhängig davon nach welchen Kennzahlen du optimierst. Ich kann dir nur nahlegen, dass eine Optimierung rein nach Klickraten unter Umständen nicht zum Erfolg führt. Wichtig ist immer zu wissen, was ein Keyword einbringt. Also wieviele Bestellungen / Anmeldungen / Umsatz das Keywords verursacht hat (Stichwort: Conversion-Tracking).

 

Beantwortet das einigermaßen deine Frage? Wenn nicht hake einfach nochmal etwas nach, bitte.

 

Viele Grüße
Mario

Betreff: Ausschließende Keywörter in verbindung mit einschließende key

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 5
Rang 5

Hallo Mario

Was ist der vorteil von Pausieren, anstatt Löschen/ausschließen?
Besteht nicht die Gefahr das man auf Adwords Grenzen stößt?
Werden pausierte keywörter nicht gezählt?


Dann werde ich wohl besser auf Conversion schauen, dazu ein neues Beispiel

Beispiel 1

keywort - typ - gebot erste seite - klicks - kosten/klick mit Conversion
wert1 - exact - 0,32 € - 1012 - 0,22 €
wert2 - broad - 0,78 € - 58 - 0,20 €
wert3 - phrase - 0,8 € - 7 - 0,07 €

Wert1 würde ich als passendes keywort rausfiltern!
Obwohl für wert2 und wert3 noch zu wenige Daten zur verfügung stehen.

Beispiel 2
keywort - typ - gebot erste seite - klicks - kosten/klick mit Conversion
wert4 - exact - 0,32 € - 112 - 0,22 €
wert5 - broad - 0,78 € - 180 - 0,20 €
wert6 - phrase - 0,8 € - 90 - 0,07 €

welches Keywort würde hier passen? Mein Favorit ist Wert6

mit bestem Dank Andreas

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Andreas F
September 2015

Betreff: Ausschließende Keywörter in verbindung mit einschließende key

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender
Hallo Andreas,
ich würde sagen, dass pausierte/gelöschte Keywords aus jegwelcher Berechnung der Qualität einer Anzeigengruppen raus sind. Ich handhabe es immer so, dass ich Keywords zuerst pausiere, um noch die Statistiken im laufenden Monat im Blick zu haben und entferne diese dann im Folgemonat.

Zu Deinen Beispielen: Die Frage kann man so pauschal gar nicht beantworten. Man muss bedenken, dass für jede Suchanfrage eine Auktion der Keywords stattfidnet und dann auf Basis diverser Faktoren ein Ranking ermittelt wird, dass dann die Anzeigen darstellt. Bei Broads hingegen wird für jede Suchanfrage individuell eine Qualität ermittelt. Durch die teilweise sehr vielschichtigen und eventuell sogar unpassenden Suchanfragen haben Borads meistens einen niedrigeren Qualityscore als exakte Matches. Wenn Du nun auf Basis der Borads die guten, hochqualitativen Suchanfragen als exakte Matches einbuchst, würde ich je nachdem wie umfassend der Suchanfragenbericht ist, die Broads pausieren. Ich würde sogar soweit gehen, dass man nach einer gewissen Zeit so viele Daten in Form exakter Matches gesammelt hat, dass ich die Broads alle pausieren würde. Das gleiche kann man dann später auch mit den Phrase machen. Mit etwas Glück hat man dann nur noch exakte Matches mit QS 8-10 in der Anzeigengruppe. Hier kann man wiederum filtern nach den Keywords dessen Kosten per Conversion zu hoch sind und dort den CPC senken oder das Keyword komplett pausieren.
Bei Deinem Beispiel würde man prüfen, welches Keyword denn genau für die niedrigen Kosten/Klick mit Conversion sorgt und als exakten Match einpflegen.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Ausschließende Keywörter in verbindung mit einschließende key

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

Hallo Andreas,

 

> Was ist der vorteil von Pausieren, anstatt Löschen/ausschließen?

Das ist eher etwas Grundsätzliches. Meiner Meinung nach reicht es zu meist aus etwas zu pausieren. Sollte die Änderung nicht das gewünschte Ergebniss erzielen, kann es jederzeit wieder rückgängig machen. 

 

Besteht nicht die Gefahr das man auf Adwords Grenzen stößt?

Du meinst die Anzahl der Keywords? Grenzen gibt es schon bei Adwords. Diese sind aber derart hoch, dass du dir darüber bestimmt noch keine Sorgen machen musst. Die maximale Anzahl der Keywords ist z.B. aktuell 5 Millionen. 

 

Werden pausierte keywörter nicht gezählt?

Was meinst du mit gezählt? 

 

>Beispiel 1 & 2

Was meinst du mit rausfiltern? 

 

Pausieren / Löschen ist für mich immer die aller letzte Alternative. Erst recht wenn ein Keywords viele Klicks verursacht. Vorher würde ich versuchen die Kosten pro Conversion zu senken. Dazu gibt es zum Beispiel folgende Möglichkeiten:

 

  • Bessere Anzeigentexte (= bessere Klickrate -> niedriger Kosten pro Klick -> günstigere Conversions)
  • Max CPCs senken (= niedriger Kosten pro Klick -> günstigere Conversions)
  • Fehlende Anzeigenerweiterungen ergänzen (= bessere Klickrate -> niedriger Kosten pro Klick -> günstigere Conversions)

Gruß
Mario

Betreff: Ausschließende Keywörter in verbindung mit einschließende key

Rang 5
# 8
Rang 5
Hallo sun-e

Pausieren wegen der Statistik ist ein gutes Argument!
Werden pausierte Keywörter und Aktive Keywörter zusammengezählt für die Adwords Grenzen. Ausgeschlossene Keywörter werden mit denn aktiven Keywörtern für die Adwords Grenze zusammengezählt.

Wenn dann doch (schlecht performente doppelte) keywörter entfernt werden .... entstehen über suchbericht über Details neue Keywörter in anderen Anzeigengruppe, oder vielleicht sogar in einer anderen Kampagne! wie geht man damit um?
Sollen Identische Keywörter (mit unterschiedlichen optionen) in anderen Anzeigengruppen (Kampagnen) überhaupt vorkommen?

Bis man eine anzahl von Daten hat soll man dann die identischen keywords unterschiedlich hoch einbuchen?

Beispiel
Broad 0,3€
phrase 0,4€
exact 0,5€

mit bestem Dank im Voraus

Andreas

Betreff: Ausschließende Keywörter in verbindung mit einschließende key

Rang 5
# 9
Rang 5
Hallo Mario

Gelöschte Keywörter können auch jederzeit wieder rückgängig gemacht werden!
Historische Daten gehen nicht verloren.

> Werden pausierte keywörter nicht gezählt?
Werden pausierte Keywörter und Aktive Keywörter zusammengezählt für die Adwords Grenzen. Ausgeschlossene Keywörter werden mit denn aktiven Keywörtern für die Adwords Grenze zusammengezählt.

Was meinst du mit rausfiltern?
Dieses Keywort ist für mich das beste.

mit bestem Gruß

Andreas

Betreff: Ausschließende Keywörter in verbindung mit einschließende key

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 10
Top Beitragender

Hallo Andreas,

 

auch pausierte Keywords und ausschließende Keywords zählen zur Grenze (Kontolimits), ja. Hier sind mehr Infos: https://support.google.com/adwords/answer/1704396?hl=de

Es gab auch mal die Möglichkeit beim Support anzufragen, ob das Limit für einen Account raufgesetzt werden kann. Ob das aber aktuell noch möglich ist, weiß ich nicht. Zu den Zeiten waren die Limits wesentlich kleiner. 

 

Zu deinen Beispielen kann ich nur sagen, dass es wirklich schwer nachzuvollziehen ist, was du bezweckst. Daher lautet mein Rat: Schaue dir Kosten pro Conversion an. Sind diese zu hoch, gehe runter mit dem CPC oder optimiere die Klickrate (siehe oben) bzw. gucke dir regelmäßig den Suchanfragebericht an. Sollte das nichts bringen, pausiere / lösche sie. Bedenke dabei aber, dass du auf Klicks und eventuell Conversions verzichtest. 

 

Bei gleichen Keywords im Konto mit unterschiedlichen Keywordoptionen, kommt es bei mir immer auf die Situation an. Du kannst sie entweder in der selben Anzeigengruppe halten, gucken was läuft und ggf. eines davon in eigene Anzeigengruppe ausgliedern. Sollte eines der Keywords das Budget auffressen, empfiehlt es sich eine extra Kampagne dafür aufzumachen, um das Budget dem best performenden Keywords zukommen zu lassen. Bei Problemen mit der Zuordnung, schließt du sie gegenseitig aus. Man sieht auch ab und zu, dass mehrere Kampagne das selbe Keywordset und aber jeweils nur eine Keywordoption haben (natürlich auch gegenseitig ausgeschlossen). 

 

Thats it.

 

Gruß

Mario