Zurzeit sind 481 Mitglieder online.
Zurzeit sind 481 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Ausschließende Keywords u.ä.

Rang 8
# 1
Rang 8

Ich beobachte, dass AdWords bei normalen (weitgehend passenden) Keywords zwar eine unglaubliche Kreativität an den Tag legt, die mich fast immer dazu zwingt, zumindest den Modifizierer ( + ) anzuwenden. Umgekehrt führt das ausschließende Keywort "emailadressen" nicht einmal zum Ausschluss von "mailadressen" :-((

 

Aber auch der Modifizierer half nicht wirklich weiter: >mailadressen XXX< führte zur Schaltung aufgrund des getroffenen Keywords >+adressen KKK< (wobei es sich bei XXX und KKK um zwei völlig verschiedene Wörter handelte, deren inhaltliche Ähnlichkeit allerdings akzeptabel war).

 

Kann man Anführungsstriche und eckige Klammern neben normalen Keywörtern einsetzen, also zum Beispiel:

 

"adressen" KKK

[adressen] KKK

 

(statt >+adressen<)?

 

Wie sonst kann man sich wehren? Zur Zeit sind meine Negativisten um ein Vielfaches länger als die Keywortlisten.

 

Ulrich

 

 

 

 

1 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Ulrich v
Juni

Betreff: Ausschließende Keywords u.ä.

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Ulrich,

 

die ausschließenden Keywords ist eine der letzten Punkte bei AdWords, die wirklich ganz klar funktionieren - ohne das Google das irgendwie aufgeweicht hat.

  • modifiziert weitgehend passend gibt es bei ausschließenden Keywords nicht
  • Bei ausschließenden Keyword rote socken müssen beide Worte exakt so in der Suchanfrage vorkommen - irgendwo
  • Bei ausschließenden Keyword "rote socken" müssen beide Worte exakt so direkt hintereinander so in der Suchanfrage vorkommen
  • Bei ausschließenden Keyword [rote socken] muss die Suchanfrage exakt genauso lauten, damit dieses ausschließende Keyword wirkt.

Um ehrlich zu sein, bin ich etwas beruhigt, dass Google hier nicht auch noch versucht mit eigener Logik reinzufuschen.

 

Kurz: Es geht kein Weg dran vorbei immer auch alle Varianten (konjugieren/deklinieren, getrennt/zusammen korrekt/Tippfehler, ...) als ausschließende Keywords einzubuchen

  • kostenlos
  • kostenlose
  • kostenloser
  • kostenlosen
  • kostenlosem
  • usw.

 

Ich mache das meist gleich prophylaktisch. D.h. wenn mir im Suchanfragenbericht ein ausschließendes Keyword auffällt, buche ich auch gleich die Varianten ein.

 

Viel Erfolg

 

     Holger

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Ulrich v
Juni

Betreff: Ausschließende Keywords u.ä.

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Ulrich,

 

die ausschließenden Keywords ist eine der letzten Punkte bei AdWords, die wirklich ganz klar funktionieren - ohne das Google das irgendwie aufgeweicht hat.

  • modifiziert weitgehend passend gibt es bei ausschließenden Keywords nicht
  • Bei ausschließenden Keyword rote socken müssen beide Worte exakt so in der Suchanfrage vorkommen - irgendwo
  • Bei ausschließenden Keyword "rote socken" müssen beide Worte exakt so direkt hintereinander so in der Suchanfrage vorkommen
  • Bei ausschließenden Keyword [rote socken] muss die Suchanfrage exakt genauso lauten, damit dieses ausschließende Keyword wirkt.

Um ehrlich zu sein, bin ich etwas beruhigt, dass Google hier nicht auch noch versucht mit eigener Logik reinzufuschen.

 

Kurz: Es geht kein Weg dran vorbei immer auch alle Varianten (konjugieren/deklinieren, getrennt/zusammen korrekt/Tippfehler, ...) als ausschließende Keywords einzubuchen

  • kostenlos
  • kostenlose
  • kostenloser
  • kostenlosen
  • kostenlosem
  • usw.

 

Ich mache das meist gleich prophylaktisch. D.h. wenn mir im Suchanfragenbericht ein ausschließendes Keyword auffällt, buche ich auch gleich die Varianten ein.

 

Viel Erfolg

 

     Holger