Zurzeit sind 930 Mitglieder online.
Zurzeit sind 930 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Ausschluss von KWs mit Sonderzeichen + Mehrfach gleiche SA

[ Bearbeitet ]
Rang 9
# 1
Rang 9

Hallo,

 

was mich bei den SA-berichten und anschließendem Ausschluss von KWs nervt ist, dass man Suchanfragen mit Sonderzeichen nicht ausschließen kann.

 

Beispiel: xxx stoã dã mpfer xxx xxx (x stehen für weitere KWs) Mir kann doch niemand erzählen, dass jemand tatsächlich so sucht oder z.B. nach xxx zã¼ndspule xxx bzw. rã¼cklicht Und es tauchen immer wieder solche Suchanfragen auf. Da stellt sich mir die Frage, ob das alles so "normal" ist, oder ob da nicht nachgeholfen wurde.

 

Was mir jetzt noch aufgefallen ist. Es gibt mehrfach exakt die gleiche Suchanfrage, die laut SA-Bericht hintereinander jedes eingebuchte KW einmal ausgelöst hat und jedesmal angeblich drauf geklickt wurde. Mhhh....

2 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Sylvia
Juni 2016

Betreff: Ausschluss von KWs mit Sonderzeichen + Mehrfach gleiche SA

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender
Hallo Matthias,
denkbar wäre natürlich, dass jemand per copy&paste in die Google-Suchleiste Text kopiert, der z.B. nicht UTF-8 konform ist. Dann können theoretisch Sonderzeichen schnell ein Problem werden. Aber dann dürfte die Suche an sich eigentlich ein Problem haben, so dass Google diese Texte vermutlich bereinigen müsste. Dann dürfte es in den Suchbegriffberichten keine Sonderzeichen geben. Merwürdig finde ich dennoch, dass ich adhoc kein einzige Beispiel selber in auch nur einem Kundenkonto hätte, wo ich so etwas gesehen haben. Bekannt ist hingegen das Problem von Domains, die zwar www.xyz.de eingegeben, aber in den Berichten mit "www xyz de" auftauchen. Also der Punkt fehlt.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Betreff: Ausschluss von KWs mit Sonderzeichen + Mehrfach gleiche SA

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Mich wudnert das etwas, weil ich habe bei keinem Kundenkonte jemals Sonderzeichen gesehen. Kann es nicht eher ein Darstellungsproblem im Zusammenhang mit den Schriften des Rechners/Browsers sein? Verwendest Du eventuell einen Mac mit Safari?
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Ausschluss von KWs mit Sonderzeichen + Mehrfach gleiche SA

Rang 9
# 3
Rang 9
Hey sun-e,

ich verwende einen Windowsrechner. Am Browser kann es auch nicht liegen und auch nicht am Rechner, da ich an verschiedenen Rechnern und Browsern schon gearbeitet habe Smiley (fröhlich)

Grüße
Sylvia

Betreff: Ausschluss von KWs mit Sonderzeichen + Mehrfach gleiche SA

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender
Hallo Sylvia,

ich finde auch immer wieder solche "Suchbegriffe" in den Suchberichten meiner Kunden - und ich habe auch noch kein Mittel dagegen gefunden.

Absicht möchte ich hier jetzt niemandem unterstellen. Als Programmierer habe ich auch immer wieder mit Umlauten, Sonderzeichen und Zeichencodierungen zu kämpfen. Ich vermute, dass es seltene Browsereinstellungen (Sprache/Textcodierung) sind, die dazu führen, dass Suchbegriffe mit Umlauten, ß oder Sonderzeichen gelegentlich so bei Google ankommen. Im Rahmen des unscharfen Matchings "(nahe Variante)" werden diese Suchbegriffe dann mit den eingebuchten Keywords in Verbindung gebracht, ohne dass man eine Möglichkeit hätte, sie auszuschließen. Was ärgerlich ist.

Viele Grüße
Matthias

Betreff: Ausschluss von KWs mit Sonderzeichen + Mehrfach gleiche SA

Rang 9
# 5
Rang 9
Das ist nicht nur ärgerlich, sondern kostet uns auch eine Menge Geld Smiley (zwinkernd)
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Sylvia
Juni 2016

Betreff: Ausschluss von KWs mit Sonderzeichen + Mehrfach gleiche SA

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender
Hallo Matthias,
denkbar wäre natürlich, dass jemand per copy&paste in die Google-Suchleiste Text kopiert, der z.B. nicht UTF-8 konform ist. Dann können theoretisch Sonderzeichen schnell ein Problem werden. Aber dann dürfte die Suche an sich eigentlich ein Problem haben, so dass Google diese Texte vermutlich bereinigen müsste. Dann dürfte es in den Suchbegriffberichten keine Sonderzeichen geben. Merwürdig finde ich dennoch, dass ich adhoc kein einzige Beispiel selber in auch nur einem Kundenkonto hätte, wo ich so etwas gesehen haben. Bekannt ist hingegen das Problem von Domains, die zwar www.xyz.de eingegeben, aber in den Berichten mit "www xyz de" auftauchen. Also der Punkt fehlt.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Ausschluss von KWs mit Sonderzeichen + Mehrfach gleiche SA

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

Hallo Sönke,

Google erkennt die falsche Schreibweise und liefert passende Ergebnisse (zu der richtigen Schreibweise) in den organischen Treffern.
Aber falsche Adwords-Anzeigen, da niemand diese falsch geschriebenen Suchbegriffe ausschließen kann.

Beispiel:

Richige Schreibweise:
https://www.google.de/search?q=whirlpool+kühlschrank
Passt alles. Anzeigen zu Kühlschränken der Marke Whirlpool.

Falsche Schreibweise:
https://www.google.de/search?q=whirlpool+k%C3%A3%C2%BChlschrank
Organische Treffer passen - Anzeigen passen aber nicht. Denn dort erscheinen jetzt nicht Anzeigen zu Kühlschränken der Marke Whirlpool, sondern Anzeigen zu Whirlpools (also diesen Blubberwasser-Badewannen)..

Verstärkt tritt das Problem auf, wenn man bestimmte Ortsnamen ausschließen will - z.B. Düsseldorf, Köln, München usw.

 

Ursache für diese falschen Links können auch fehlerhaft konfigurierte CMS, Foren, Blogs, Kommentar-Funktionen, e-Mail-Programme usw. sein.

BTW: wenn jetzt jemand dem zweiten Link folgt und dann auf eine der Anzeigen klickt, dann erscheint bei diesem Anzeigentreibenden der Suchbegriff "whirlpool kã¼hlschrank" im Suchbericht und er kann nichts dagegen machen.

Viele Grüße
Matthias

Betreff: Ausschluss von KWs mit Sonderzeichen + Mehrfach gleiche SA

[ Bearbeitet ]
Rang 9
# 8
Rang 9

Soweit ich das gesehen habe, sind es immer Umlaute wie ä, ü, ö oder das ß. Kommt das Google System damit nicht klar, weil es im Google Herkunftsland solche Umlaute nicht gibt

Betreff: Ausschluss von KWs mit Sonderzeichen + Mehrfach gleiche SA

Top Beitragender
# 9
Top Beitragender
Danke Matthias, also nachvollziehbar ist es, allerdings stutze ich immer noch, wieso auch diese Probleme nicht habe. Auch bei Keywords mit Umlauten tauchen in den Suchanfragenberichte keine Sonderzeichen auf.

@Sylvia, nein, Umlaute selber sind eigentlich im Zeichenformat wie UTF-8 ohne weiteres verwendbar. Also auch ein US Bürger mit amerikanischem Zeichensatz sieht auf einer deutschen Webseite ein Umlaut. Das Problem was Matthias skizziert ist eher ein Problem des Zeichensatzes des Rechners / Systems des Nutzers der die Umlaute verwendet. Ein "ö" auf einem Mac, kann ein anderes Zeichen darstellen als auf einem Windows-System. Manchmal siehst Du die kryptischen Sodnerzeichen auch auf Webseiten, denn dort hat wahrscheinlich jemand ein Word-Dokument aus einem anderen Zeichensatz heraus den Text kopiert und auf die Webseite eingefügt. Dann entstehen solche Probleme dieser Art. Aber in URLs gibt es eigentlich keine Sonderzeichen. "kühlschrank" sieht dort dann so aus "k%C3%BChlschrank".
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Ausschluss von KWs mit Sonderzeichen + Mehrfach gleiche SA

Rang 9
# 10
Rang 9
Soll also heißen, dass wenn einer eine Suchanfrage vom Mac aus startet, dass sowas bei raus kommt?

Das andere was ich ja merkwürdig finde ist, dass ich mehrfach die exakt gleiche Suchanfrage direkt hintereinander im Bericht habe (Kombination aus 3 Wörtern), in der entsprechenden AZG z.B. sieben KWs eingebucht sind und diese eine Suchanfrage hintereinander auf alle eingebuchten KWs ausgespielt wird und auch geklickt wird. Wie ist das zu erklären?