Zurzeit sind 886 Mitglieder online.
Zurzeit sind 886 Mitglieder online.
Neu bei Google Analytics? Stelle hier deine Fragen!
Anleitung
favorite_border
Antworten

Böswillige Budget-Aufbrauchung?

Rang 8
# 1
Rang 8

Hallo,

 

mir bei unserem Konto etwas merkwürdiges aufgefallen. Eine gewisse Stadt in Deutschland ist von März – Juni auf Platz 1 in unserer Statistik. D. h. ja dann, dass von dort aus die meisten Klicks auf unserer Website / unseren Anzeigen landen. Das wäre ja nicht weiter auffällig, wenn es z. B. Berlin oder der gleichen wäre, aber es ist eine Kleinstadt, wo wir nicht wirklich etwas mit zu tun haben.
Kann es ggf. sein, dass irgendjemand aus dieser Region unser Budget aufbrauchen will und somit die Anzeigen stoppen will? Anders kann ich mir das nicht wirklich erklären. Habt ihr eine Idee?

 

Bei meiner Messung bin ich wie folgt vorgegangen: Tools -> Analystics -> Klick auf die Website -> In der Übersicht dann auf 'Stadt' und habe dann die verschiedenen Monate ausgewählt, um alles zu vergleichen.

 

Lg

3 Expertenantwort(en)verified_user

Denkbar wäre das natürlich, allerdings verhilft derjenige...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Denkbar wäre das natürlich, allerdings verhilft derjenige Dir zu ausserordentlichen hohen Clickrate. Hast Du mal in AdWord geschaut, welches Keyword das ist? So gesehen fördert derjenige Deinen Qualityscore. 

Weiterhin ist der Missbrauchschutz von Google ausserordentlich hoch. Einfach was bei Google eingeben und zigmal draufklick funktioniert nicht. Solche Klicks werden gar nicht als Klicks vollends ausgewiesen. Am Monatsende siehst Du in Deiner Rechnung manchmal auch solche Korrekturzeilen, wo Kosten zurückgebucht wurden. 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Hallo indiana,   der Gedanke liegt natürlich nahe, aber m...

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo indiana,

 

der Gedanke liegt natürlich nahe, aber meistens stellt sich heraus das es andere Faktoren sind/waren die zu einer erhöhten Klickzahl geführt haben.

 

Um den sogenannten Click-Fraud (Klickbetrug) zu unterbinden bzw. einzuschränken hat Google einige automatisiert Mechanismen generiert. z.B werden unnatürlich viele Klicks von ein und derselben IP nicht berechent bzw. zurück erstattet. 

 

Es besteht weiterhin die Möglichkeit bestimmte IPs- und IP-Cluster auszuschließen. Zusätzlich kann man in den Standorteinstellungen Regionen, Städte etc. ausschließen.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


aber wie kann ich denn herausfinden, welche keywords die...

Rang 8
# 4
Rang 8

aber wie kann ich denn herausfinden, welche keywords die besucher aus besagter stadt gewählt haben?

Du siehst doch schon mal in AdWord, welche Keywords frequ...

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Du siehst doch schon mal in AdWord, welche Keywords frequentiert wurden. Oder handelt es sich um ein einzelnes Keyword? Ich dachte eher Du hast so etwas wie "klempner hamburg" geschaltet und das wurde dann oft geklickt?! Und Du schriebst doch selber, daß ein kleinerer Ort oft geklickt hat, also hast Du das doch irgendwie festgestellt!?

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Indiana, hast du mal in AdWords unter "Dimensionen" -> "A...

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Indiana, hast du mal in AdWords unter "Dimensionen" -> "Anzeigen: Nutzerstandorte" geschaut? Deckt sich das mit deinen Analytics-Daten?

 

Vielleicht ein hilfreicher Tipp: Auf Kampagnenebene kannst du dir unter "Spalten" den Messwert "Ungültige Klicks" auswählen. Schau doch mal wie sich die Werte dort entwickelt haben.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

hallo,   aufgefallen ist mir dieser einer ort wie folgt:...

Rang 8
# 7
Rang 8

hallo,

 

aufgefallen ist mir dieser einer ort wie folgt: -< Analystics, Übersicht, demografische Merkmale, Stadtgebiet.

Dort sind dann die Orte gelistet, von wo aus die Besucher am meisten auf meine Website zugegriffen haben.

 

Ich bin jetzt auch mal diesen Weg gegangen: -> "Dimensionen" -> "Anzeigen: Nutzerstandorte" und dort erscheint besagter Ort nicht übermäßig häufig, sprich er fällt nicht weiter aus. Habe auch diverse Anzeigen durchgeklickt.

Du musst die Darstellung auf AdWord einschränken, weil an...

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

Du musst die Darstellung auf AdWord einschränken, weil ansonsten hast Du bei den demografischen Merkmalen alles drin. Organische Suchergebnisse und Backlinks. Da wäre es denkbar, daß Du in einer bestimmten Stadt vielleicht ausserordentlich gut rankst oder ein Artikel eines lokalen "Anzeigers" erschienen ist, de rdann zu vielen Klickst führte. 

 

Gibt es denn einen Zugriffspeak von Besuchern auf Deiner Seite? Wenn ja, siehst Du diesen auch bei AdWord?

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

was ist denn ein zugriffspeak? die idee mit der anzeige i...

Rang 8
# 9
Rang 8

was ist denn ein zugriffspeak? die idee mit der anzeige in jener stadt kann ich ausschließen.

 

wie kann ich denn die Darstellung auf AdWord einschränken?

mich würde wirklich interessieren, woher die ganzen besuc...

Rang 8
# 10
Rang 8

mich würde wirklich interessieren, woher die ganzen besucher aus besagter stadt kommen....