Zurzeit sind 356 Mitglieder online.
Zurzeit sind 356 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Bei unseren Anzeigen kommt bei Status der Vermerk "Freigegeben, einges

Rang 5
# 1
Rang 5

Da wir selbst Inhaber der Marke "Daylite" sind unsere Frage: Wie kann man den Status "freigegeben, eingeschränkt" verändern und welche konkreten Auswirkungen hat dieser Status auf unsere aktuellen Kampagnen?

1 Expertenantwort(en)verified_user

Hallo daylite, für eingeschränkte Freigaben kann es versc...

Rang 16
# 2
Rang 16
Hallo daylite,

für eingeschränkte Freigaben kann es verschiedene Gründe geben. Kannst Du evtl. etwas konkreter werden?

Falls die Einschränkung etwas mit euren Markenrechten zu tun haben solltet, ist es ggf. hilfreich, das eigene Konto für die Verwendung der eigenen Marke zu authorisieren. Dies kannst du hier machen: https://services.google.com/inquiry/aw_tmauth?hl=de

Gruß

Björn

Hallo daylite,   es scheint so, dass die Marke "Daylite"...

Rang 13
# 3
Rang 13

Hallo daylite,

 

es scheint so, dass die Marke "Daylite" bei Google schon für andere Produkte/Dienstleistungen geschützt ist und deshalb deine Anzeigen nicht geschaltet werden.

 

Wenn du Inhaber der Marke bist und diese beim Patentamt registriert und eingetragen ist, kannst du Google über dieses Formular darüber informieren und bestimmte AdWords-Konten zur Verwendung der Marke autorisieren. Trage in diese Liste zur Sicherheit immer auch dein eigenes AdWorrds-Konto ein.

 

Beste Grüße,

Tom

Grundsätzlich sollte es eigentlich so sein, wenn ihr selb...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

 

Grundsätzlich sollte es eigentlich so sein, wenn ihr selber Inhaber einer Marke seid, dass ihr natürlich wissen solltet, ob ihr das Markenrecht bei Google beansprucht habt, denn von alleine macht Google das nicht. Smiley (fröhlich)

 

Nun kann es aber zu Konflikten kommen. Eventuell gibt es jemanden der z.B. die Marke Robbelboppel im Bereich Spiele / Brettspiele gesichert hat, aber jemand anderes im Bereich Healthcare. Dann könnte es passieren dass einer die Marke als seine eigene anmeldet und der andere sich später beim erstellen seiner Anzeigen wundert, wieso er gegen seine eigene Marke verstösst. Daher am besten das Formular was Tom verlinkt hat ausfüllen...

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein