Zurzeit sind 603 Mitglieder online.
Zurzeit sind 603 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

CPC Anstieg im GDN?

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 1
Top Beitragender

Hallo,

ich habe gerade ein "komisches Phänomen". Bei mehreren Display-Kampagnen eines Kunden ist extrem auffällig, dass die Aussteuerung der Displays fast ausschließlich nur noch auf Smartphones läuft. Um mal ein paar Zahlen zur Veranschaulichung zu nennen, ein paar Impressionen einer Display-Kampagne der letzten 3 Tage:

 

- Smartphone 2,7m Impressionen

- Tablets 3.860 Impressionen

- Desktop 81 Impressionen

 

Davon sind sowohl neue, als auch ältere Kampagnen betroffen. Bei den älteren ist auffällig, dass die sich im laufe der Zeit immer mehr Richtung Smartphones verschoben haben. 

Um den entgegen zu wirken, hatte ich die Gebotsanpassung stufenweise erhöht, ohne das es etwas gebracht hatte, bis ich bei -90% gelandet bin. Ab da brachen alle Kampagnen ein und die Budgets wurden nicht mehr ausgeschöpft. Ich habe das dann wieder rückgängig gemacht und einmal den Support kontaktiert. Dieser war wohl etwas überfordert und die Technik musste hinzugeholt werden. Nach über eine Woche hatte ich dann als Rückmeldung bekommen, die maxCPCs für Desktop wären zu niedrig. Diese liegen aktuell bei EUR 0,50-0,70. Der Durchschnitt der Kampagnen aufgrund der hohen Smartphoneanteile aber bei EUR 0,10-0,15. Nach Aussage von Google würde das bedeuten, dass die CPCs bei GDN für Desktop drastisch angestiegen sind. Ich werde mal schuauen, ob ich eine neue Kampagne testweise auf Desktop mit höheren CPCs von EUR 1-1,50 ausgerichtet bekomme. 

Andere Kundenkontos weisen ähnliches auf, allerdings nicht so extrem wie oben. Aber der Anteil Smartphones ist recht beachtlich gestiegen. Das lässt zumindest vermuten, dass aufgrund der unterschiedlichen Zielausrichtung, je nach Thema/Interesse/Keyword die CPCs stark schwanken können. Aber wenn die CPCs so drastisch gestiegen sind, dürften für viele Kunden alternative Displayformate wie z.B. im Bereich RtB, die zuvor immer deutlich über GDN lagen, nun sehr interessant werden. 

 

Hat denn jemand aktuell ähnliche Erfahrungen gemacht?

 

Achja, noch ein Nachtrag: Es ist übrigens schwierig mit Gebotsanpassungen zu arbeiten, wenn die CPC bei Smartphones bei EUR 0,05 liegen und bei Desktop bei EUR 0,80.  Weil selbst wenn ich -90% eintrage, sind das bei maxCPC von EUR 1,- immer noch EUR 0,10 und das reicht für Smartphones aus, so dass weiterhin Smartphones ausgesteuert wird. Es wäre fast wünschenswerter separate, maxCPCs für die Geräte setzen zu können...

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein
2 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: CPC Anstieg im GDN?

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Sönke

 

Waren das managed Placements? Bei denen beobachte ich, dass immer unregelmäßiger Anzeigen geschaltet werden. Hast du eine Idee? An Geboten kann es nicht liegen! Das Mobile im GDN zunimmt, kann ich bestätigen.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Betreff: CPC Anstieg im GDN?

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender
hi Andreas,
ne, bei den Kampagnen gibt es jeweils 4 Anzeigengruppen nach Interessen, Themen, Keywords und Placements. Also die Steigerung tritt bei allen auf, nicht nur bei direkten Placements.
Also ich bin selber gerade am experimentieren und noch etwas ratlos. Weil wie soll man per Gebotsteuerung noch eingreifen können, wenn die Diskrepanz zwischen Smartphone und Desktop von EUR 0,05 bis EUR 1,50 reicht!? Oder anders gefragt - wie soll man denn noch Desktop erreichen können? Oder verschiebt Google die Desktop-Schaltungen von GDN rüber zu DoubleClick, quasi als Premium? Weil wenn ich mobile Klicks für 5 Cent "kaufen" kann, dann würde ich hier gerne einen max. CPC von 8 Cent nur setzen wollen. Gleichzeitig würde ich für Desktop aber dann EUR 1,50 setzen. Idealerweise sogar auf zwei Kampagnen mit eigenen Budgets splitten. Mir ist nun nämlich aufgefallen, dass wenn ich die maxCPCs erhöhe, trotz Gebotsanpassungen die CPCs für mobile natürlich steigen. Das ist gerade alles sehr unbefriedigend, wobei ich eine Kampagne habe die 2014 noch auf Desktop zu CPCs von 15 Cent geschaltet hatte. Haben sich die Kosten binnen eines Jahres also verzehnfacht?

Interessant fand ich auch, dass sowohl der Support und scheinbar auch die Technik mit meiner Frage überfordert waren und selber nicht so recht weiter wussten. Ich habe das trotzdem mal dem Support zurückgegeben, dass mir die CPC-Steigerung gelinde gesagt komisch vorkommt. Wer schaltet denn noch Desktop und wie?



Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: CPC Anstieg im GDN?

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender
Ich experimentiere gerade an einer Kampagne rum und es ist schlimmer als gedacht. Da ich nun die CPCs erhöht und die Gebotsanpassung auf -90% gestellt habe, wird nun nach wie vor geschaltet wie zuvor auch, also fast ausschließlich mobil, allerdings haben sich die CPCs verdoppelt. Super, mir ist es gelingen von heute auf morgen den Traffic bei gleichem Budget zu halbieren. Gleichzeitig liegen die durchschnittlichen CPCs bei Desktop bei EUR 1,80 (bei nur 8 Klicks, immerhin).
Ich versuche es nun mit -100% und EUR 2,50 CPC. Aktuell sind die durchschnittlichen CPCs bei Smartphone bei 11 Cent (zuvor 5), Tablet 42 Cent und bei Desktop eben EUR 1,80. Bei den CPCs ist AdWords eigentlich als Channel unattraktiv. Alles sehr skurril...
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: CPC Anstieg im GDN?

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender
So, es funktioniert tatsächlich, bei -100% auf Smartphone und maxCPC von EUR 2-2,50 gelang es mir endlich Impressionen auf Desktop zu bekommen. Aber nun kommt das nächste Problem: 2/3 der Impressionen und 80% der Klicks kommen über Tablet und der Rest Desktop. Die CPCs bei Tablet liegen derzeit bei ca. EUR 1,40, die bei Desktop bei ca. EUR 1,90.
Wenn man sich nun vor Augen hält, dass die CPCs bei Smartphone bei EUR 0,05 liegen, sind das ganz schöne Sprünge. Die nächste Frage wäre, ob dieser Preisanstieg noch im Prozess ist, also ob die CPCs weiter steigen und was die Ursache sein soll!? Von Google selber gab es bisher keine Rückmeldung mehr zum Thema.


Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: CPC Anstieg im GDN?

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Beziehen sich deine genannten Gebote immer auf ein bestimmtes Placement? Dort gibt es ja große Unterschiede. 


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Betreff: CPC Anstieg im GDN?

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender
Ne, völlige Bandbreite, also Durchschnitt auf ca. 50.000 Placements.

Ich hatte am Freitag noch ein Gespräch mit anderen aus der Branche. Die meinen, dass große Portale einen Traffic-Schwund von Desktops haben. Es wird immer mehr mit SMartphones oder mobil vom Tablet aus gesurft. Angeblich würde quasi GDN der Traffic von Desktops wegbrechen, durch den verschärften Wettbewerb steigt dadurch der CPC auf Desktop. Das klingt ziemlich plausibel. Wenn ich einige unserer Kundenportale anschaue, dann lässt sich das durchaus bestätigen, weil auch dort steigt der Traffic über mobil an.
Ich muss nun aber zugeben, dass ich mir mehr denn je die Möglichkeit wünschen würde Kampagnen explizit für Smartphones, Tablets und Desktops autark schalten zu können.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein