Zurzeit sind 181 Mitglieder online.
Zurzeit sind 181 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Conversion Tracking AdWords v. Analytics

[ Bearbeitet ]
Rang 12
# 1
Rang 12

Hallo,

 

angenommen ich besuche ausgehend von einer organischen Google Suche eine Webseite auf welcher Google Analytics integriert ist. Die von mir aufgebaute Analytics-Sitzung wird ja dann der der Quelle / Medium Kombination „google / organic“ zugeordnet. Hierzu habe ich einige Fragen:

 

  1. Woher weiß Analytics, dass der Zugriff auf die Webseite über „google / organic“ zustande gekommen ist? Mich würde hier der technische Hintergrund interessieren.
  2. Angenommen ich besuche eine Webseite dreimal. Der erste Besuch kommt über „google / organic“, der zweite Besuch über AdWords (google / cpc) und der dritte Besuch über eine direkte Eingabe (direct / none). Erst im letzten Schritt kaufe ich. Wird die Transaktion dann definitiv dem letzten Schritt zugordnet, wobei die beiden erste Schritte Bestandteil der vorbereitenden Transaktionen werden?
  3. Angenommen ich nutze nicht Google Analytics sondern den AdWords Tracking-Code zum Zählen der Conversions. Der Conversion-Tracking-Zeitraum liegt ja hier bei 30 Tagen. Kurzum nur Conversions die innerhalb von 30 Tagen nach dem Klick generiert werden werden auch gezählt. Angenommen ich habe ein Produkt bei welchem der Kaufprozess durchschnittlich 3 Monate dauert. Das würde ja dann bedeuten, dass Nutzer die in Monat 1 per AdWords auf mich aufmerksam werden nachfolgend immer wieder meine Webseite besuchen (hier dann aber immer über die direkte Eingabe der URL) und erst im dritten Monat kaufen nicht getrackt werden? Aus diesem Grund wäre es in diesem Beispiel sinnvoll den Tracking-Zeitraum auf 90 Tage nach oben zu stellen. Habe ich das so richtig verstanden?
  4. Welcher Cookie liegt eigentlich dem AdWords-Tracking zugrunde?
  5. Gibt es beim Analytics-Conversion-Tracking ebenfalls die Möglichkeit festzulegen, wie lange der Conversion-Tracking Zeitraum ist. Wenn ja, wo kann ich das einstellen?
3 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Conversion Tracking AdWords v. Analytics

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Christine

 

Versuche mal deine Fragen zu beantworten:

 

  1. Google weiß was deine Einstiegsquelle gewesen ist. Entsprechend gilt diese für die gesamte Session.
  2. "Direct" bzw. Bookmarks überschreiben nie. Insofern sollte die Conversion AdWords zugewiesen werden.
  3. Ja. Die Conversion-Dauer sollte man an den Produkzyklus anpassen. 
  4. Die Cookies kannst du dir bequem anzeigen lassen, wenn du bspw. im Firefox die Erweiterung Firebug verwendest. Weitere Infos findest du hier.
  5. Hier importierst du ja Ziele, sobald diese erreicht worden sind. 

Ein wichtiger Unterschied: AdWords Conversion-Tracking dient eher zur direkten Kostenkontrolle, da die Conversion dem ursprünglichen Keyword zugeordnet wird. Analytics zeichnet die Daten zum Zeitpunkt der Ausführung auf.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Betreff: Conversion Tracking AdWords v. Analytics

[ Bearbeitet ]
Rang 12
# 3
Rang 12

Hallo Andreas,

 

danke für Deine Antworten.

 

zu 1.)

Aber woher weiß Google, was meine Einstiegsquelle ist. Wird diese anhand eines Parameters in der URL, anhand eines Cookies oder irgendwie anderes identifiziert?

 

zu 2.)

Das "Direct" und "Bookmark" nie überschreiben wusste ich nicht. "Organic" und "CPC" überschreiben aber schon oder?

 

Wenn "Direct" und "Bookmarks" nie überschreiben, dann würde "Direct" und "Bookmark" ja nur dann eine Conversion zugeordnet werden, wenn der Besucher im Vorfeld noch niemals vorher über einen anderen Kanal auf der Webseite gewesen ist?

 

Kann ich irgendwo nachlesen welche Quelle/Medium Kombinationen übrschreiben und welche nicht bzw. warum dies Google so handhabt?

 

zu 3.)

Dann wäre doch die einfachste Lösung den Conversion Zeitraum einfach ganz hoch anzusetzen z.B. 1000 Tage, dann kann man sicher sein, das mir niemals eine Conversion bezogen auf das Tracking verloren geht? Was spricht dagegen immer solch einen hohen Wert zu verwenden?

 

 

Betreff: Conversion Tracking AdWords v. Analytics

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Christine

 

Gerne!

 

  1. Schau mal hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Referrer
  2. Wenn es sich um wiederkehrende Besucher handelt, überschreibt "Direct" nichts. Alle anderen werden überschrieben. Direct bekommt auch die Conversion, wenn z.B. geräteübergreifend neue Sitzungen entstehen oder Cookies im Browser gelöscht wurden. Wenn du an dem Thema interessiert bist, schau dir mal folgende Links an [1], [2].
  3. Beim Anlegen der Conversions kannst du nur zwischen einem Zeitraum von 7 und 90 Tagen wählen.

[1] https://support.google.com/analytics/answer/1662518?hl=en

[2] http://www.kaushik.net/avinash/multi-channel-attribution-modeling-good-bad-ugly-models/


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Betreff: Conversion Tracking AdWords v. Analytics

Rang 12
# 5
Rang 12
zu 2.)
Bedeutet das Direct und Bookmark wird nur dann eine Transaktion zugeordnet, wenn es sich entweder um einen neuen Besucher handelt oder wenn der vorherige Besuch auch über Direct oder Bookmark stattgefunden hat?

zu 3.)
Offen gesprochen sehe ich dann kein Argument, dass dagegen spricht gründsätzlich 90 Tage einzustellen. So läuft man nicht Gefahr das Conversion nicht bezogen auf AdWords getrackt werden und steht auch gegenüber dem Kunden besser da, weil die AdWords Kampagne einfach mehr Conversions aufzeichnet.

Betreff: Conversion Tracking AdWords v. Analytics

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallo Christine

 

zu 2: Würde ich so sehen. Vielleicht kann das aber noch jemand anderes hier unter die Lupe nehmen. @webfield help! Smiley (fröhlich) Wichtig ist zu wissen, dass Analytics keine Daten zurückrechnen kann, also den Kauf an dem Tag der Zielerreichung trackt. Bei AdWords wird der Kauf rückwirkend dem Keyword (das die Anzeigenschaltung ausgelöst hat) gutgeschrieben.

 

zu 3:  Würde ich auch so sehen. 7 Tage ist ggfs. spannend, wenn du Produkte hast, welche nur kurzfristig gültig sind. Wenn du kurzfristig ein Seminar bewirbst, welches nächste Woche stattfindet, wären Conversions nach 30 Tagen uninteressant.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Betreff: Conversion Tracking AdWords v. Analytics

Rang 12
# 7
Rang 12
Zu 3) hörte ich gerüchteweise, dass sehr wohl Daten überschrieben werden können:

Zunächst wird bei direktem Zugriff geschaut, ob es zuvor einen anderen Typ gab (organic/cpc/…), falls ja, wird dieser gewertet. Falls der vorherige Zugriff ebenfalls direct war, wird direct gewählt. Hier wäre eine Quelle interessant, ob ggf. cotisueltos oder meine Angabe stimmt.

Auch wenn ein Kaufprozess 3 Monate benötigt, ist es doch sehr oft so, dass zwischendurch die Seite besucht wird - neue Preise oder Informationen? Dann hat man zwar nicht mehr den Ersteinstieg, aber durchaus die wichtigen späteren Zugriffe. Hierbei ist mir aber nicht ganz klar, wie es abläuft (was ggf. in diesem Beispiel interessant wäre):
1. Klick organisch, Cookielaufzeit 90 Tage.
2. Klick direkt , 50 Tage später. Wird der Cookie wieder auf 90 Tage erneuert?
3. Klick organisch weitere 50 Tage später. Ist der 1. Klick wg. der Verlängerung der Cookielaufzeit noch gespeichert?

zu 2) Zudem kann ein direkter Zugriff oder einer über Bookmarks schlicht auf einem Gerätewechsel beruhen: Mobil gesucht, per Desktop bestellt. Man war also schon auf der Seite, nur eben mit einem anderen Gerät. Oder bei gleichem Gerät: Cookies gelöscht. Deshalb stimmt die 1.000 Tage Theorie auch nicht, dass dann keine Conversion verloren geht. Je länger der Zeitraum, desto geringer die Aussagekraft, da die Wahrscheinlichkeit eines neuen Geräts oder gelöschter Cookies steigt. Letzteres auch, weil manch Geräte eine maximale Anzahl an Cookies zulassen, s.d. die ältesten dann gelöscht werden.

Betreff: Conversion Tracking AdWords v. Analytics

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

Hallo @ all,

 

beim Analytics Tracking werden Cookies genutzt um Besucher zu erkennen und somit die Visits zu berechnen. Hierbei wird wird für jeden neuen Besucher eine eindeutige Besucherkennung (Client-ID) in Analytics generiert, mit der es möglich ist, diesen Browser bei einem späteren Besuch wieder zuerkennen.

 

Zur Analytics-Cookie-Laufzeit, diese beträgt in der Voreinstellung 24 Monate, vom Zeitpunkt des letzten Aufrufs und erneuert sich bei jedem neuen Aufruf -> Heißt das ein Besucher, nach seiner letzten Aktion auf der Website 24 Monate wiedererkannt wird, wenn er die Website ein weiteres Mal besucht.

 

Info:

Technisch gesehen handelt es sich bei der Client-ID um eine Browserkennung, nur für betimmte Browser. Bei einem Besuch von unterschiedlichen Rechnern oder mit anderen Browsern, können aufgrund der Client-ID keine Beziehungen zwischen den einzelnen Visits hergestellt werden.

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Betreff: Conversion Tracking AdWords v. Analytics

Top Beitragender
# 9
Top Beitragender

Cognac schrieb:
Zu 3) hörte ich gerüchteweise, dass sehr wohl Daten überschrieben werden können:

Zunächst wird bei direktem Zugriff geschaut, ob es zuvor einen anderen Typ gab (organic/cpc/…), falls ja, wird dieser gewertet. Falls der vorherige Zugriff ebenfalls direct war, wird direct gewählt. Hier wäre eine Quelle interessant, ob ggf. cotisueltos oder meine Angabe stimmt.

Sind unsere Angaben nicht identisch? Wenn es sich um einen neuen User handelt existieren ja keine Cookies, insofern kann auch keine Quelle überschrieben oder beibehalten werden.

 

Zu den organischen Klicks: Wie Kai schrieb läuft das Cookie 24 Monate und verlängert sich bei jedem Besuch wieder von neuem.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Betreff: Conversion Tracking AdWords v. Analytics

Top Beitragender
# 10
Top Beitragender

Hallo,

hier die Quellen Angabe für "zu 3)":
https://support.google.com/analytics/answer/1319312?hl=de
Unter: "Berichte zu Multi-Channel-Trichtern...":
"Wenn ein Besucher beispielsweise über die Google-Suche auf Ihre Website gelangt und dann über einen "direkten" Zugriff zurückkehrt, um eine Conversion zu generieren, meldet Google Analytics unter Alle Zugriffe eine Conversion für "google.de/organic". In Berichten zu Multi-Channel-Trichtern wird unter Top-Pfade eine Conversion mit dem Pfad "google.de/organic > direct/(none)" angezeigt."

 

Grüße

Maren

Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com