AdWords heißt jetzt Google Ads. Der neue Name spiegelt die volle Bandbreite der von uns gebotenen Werbemöglichkeiten wider – ob Suchnetzwerk, Displaynetzwerk, YouTube oder andere Plattformen. Weitere Informationen

Zurzeit sind 772 Mitglieder online.
Zurzeit sind 772 Mitglieder online.
Neu bei Google Ads? Du hast gerade dein Google Ads Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem Google Ads-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Conversion Tracking mit Google Analytics

Rang 8
# 1
Rang 8

Hi Leute,

 

ich habe auf meiner Seite bereits das Conversion Tracking über AdWords implementiert. 

(z.B. auf der "Danke für den Einkauf" Seite um es als Conversion zu Tracken)

 

Diese Seite Tracke ich aber ebenso mit Google Analytics Events, um dort zu sehen, welche meiner Benutzer etwas gekauft haben.

 

Ist es irgendwie möglich diese Events einheitlich in Google Analytics zu halten und irgendwie mit google AdWords zu verbinden, so dass man es nur einmal definieren muss?

 

Danke Smiley (fröhlich)

 

 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Philipp S
Juni

Conversion Tracking mit Google Analytics

Rang 11
# 2
Rang 11

Hallo Philipp,

 

du kannst Analytics & AdWords miteinander verknüpfen. Gehe dabei so vor:

 

Gehe in Analytics auf Verwaltung --> Property --> Produktverknüpfung --> AdWords-Verknüpfung. Füge dann eine neue Verknüpfungsgruppe hinzu. 

 

In AdWords musst du diese Verknüpfung dann bestätigen.

Gehe dazu auf Tool, Abrechnungen & Einstellungen (Schraubschlüssel), dann auf Verknüpfte Konten und wähle Analytics aus.

 

In der Tabelle unter Datenansichten ist es wichtig, dass du die gewünschte Datenansichten verknüpft. Bei einer Datenansicht kannst du dann zusätzlich auf "Messwerte importieren" klicken, um zustzlich die Analytics-Messwerte (Absprungrate, Verweildauer etc.) in AdWords angezeigt zu bekommen.

 

Um Conversions aus Analytics zu importieren, gehe nun auf Conversions, lege eine neue Conversion an und wähle Import. Dann wählst du Google Analytics und bekommst die in Analytics angelegten Zielvorhaben aufgelistet, die die verknüpfte Property enthält. Wähle die gewünschten aus und importiere sie.

 

Du solltest darauf achten, dass du nichts doppelt trackst. Wenn du für einige Zielvorhaben aus Analytics bereits Conversion-Tracking angelegt hast, wäre es eventuell ratsman, diese Conversions zu aktivieren.

 

Wichtig ist auch, dass dir bewusst ist, für welchen Zeitpunkt die Conversions gezählt werden. Analytics schreibt die Conversion am Tag des Abschlusses gut, AdWords am Tag des Klicks. Daher kann es möglicherweise zu kleinen Abweichungen kommen.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Philipp S
Juni

Conversion Tracking mit Google Analytics

Rang 11
# 2
Rang 11

Hallo Philipp,

 

du kannst Analytics & AdWords miteinander verknüpfen. Gehe dabei so vor:

 

Gehe in Analytics auf Verwaltung --> Property --> Produktverknüpfung --> AdWords-Verknüpfung. Füge dann eine neue Verknüpfungsgruppe hinzu. 

 

In AdWords musst du diese Verknüpfung dann bestätigen.

Gehe dazu auf Tool, Abrechnungen & Einstellungen (Schraubschlüssel), dann auf Verknüpfte Konten und wähle Analytics aus.

 

In der Tabelle unter Datenansichten ist es wichtig, dass du die gewünschte Datenansichten verknüpft. Bei einer Datenansicht kannst du dann zusätzlich auf "Messwerte importieren" klicken, um zustzlich die Analytics-Messwerte (Absprungrate, Verweildauer etc.) in AdWords angezeigt zu bekommen.

 

Um Conversions aus Analytics zu importieren, gehe nun auf Conversions, lege eine neue Conversion an und wähle Import. Dann wählst du Google Analytics und bekommst die in Analytics angelegten Zielvorhaben aufgelistet, die die verknüpfte Property enthält. Wähle die gewünschten aus und importiere sie.

 

Du solltest darauf achten, dass du nichts doppelt trackst. Wenn du für einige Zielvorhaben aus Analytics bereits Conversion-Tracking angelegt hast, wäre es eventuell ratsman, diese Conversions zu aktivieren.

 

Wichtig ist auch, dass dir bewusst ist, für welchen Zeitpunkt die Conversions gezählt werden. Analytics schreibt die Conversion am Tag des Abschlusses gut, AdWords am Tag des Klicks. Daher kann es möglicherweise zu kleinen Abweichungen kommen.