Zurzeit sind 312 Mitglieder online.
Zurzeit sind 312 Mitglieder online.
Neu bei Google Analytics? Stelle hier deine Fragen!
Anleitung
favorite_border
Antworten

Conversions über Blogbeiträge tracken

Rang 9
# 1
Rang 9

Hallo,

 

wir betreiben für einen Kunden einen Blog und möchten sehen welche Conversions über die einzelnen Blogbeiträge stattfinden. Wie komme ich am besten an diese Kennzahlen in Analytics heran? Channelgruppierungen?

 

Danke!

2 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Ines E
September 2015

Betreff: Conversions über Blogbeiträge tracken

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallo Ines,

 

das siehst du relativ gut anhand der Dimension "Seitenwert" - die ist auch im Standardreport "Alle Seiten" als letzte Spalte definiert.

 

Wenn ihr für eure Zielerreichung eine €-Wert definiert habt bzw. E-Commerce-Tracking mit den erzielten Shop-Umsätzen einsetzt, ist der Seitenwert so etwas wie die Wahrscheinlichkeit, dass die betreffende Seite bei der Conversion bzw. dem Kauf "mitgeholfen" hat. Ausgedrückt wird das dann über einen €-Wert. Ich hatte auch mal in einer Tagungssession zwei Folien dazu gemacht [1].

 

Wenn du dann in diesem Report einen Filter auf die betreffenden Blog-Seiten setzt, siehst du, welche dieser Seiten mehr und welche weniger zu den erzielten Conversions beigetragen haben.

 

Voraussetzung für diese Betrachtung ist allerdings, dass der Traffic, den die einzelnen Seiten erhalten haben, qualitativ gesehen ähnlich war. Schlechter Traffic führt ansonsten natürlich auch zu schlechter Performance der betroffenen Seiten.

 

Viele Grüße, Christoph

 

[1] http://www.webfield.de/common/webfield-google-analytics-10-tipps-smx-muenchen-20130409.pdf (Folie 6+7)

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Betreff: Conversions über Blogbeiträge tracken

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo Ines,

hast Du mal geschaut, ob Du in Analytics unter VERHALTEN -> VERHALTENSFLUSS und dann das Segment BESUCHER MIT CONVERSION aktiviert hast, damit arbeiten kannst?
Du siehst hier zumindest wie sich die Besucher mit Conversion verhalten haben. Du musst damit rechnen, dass Besucher auf einer Seite rumklicken und dann zu einer Conversion kommt. Es dürfte schwierig sein eine Seite als Conversionquelle zu definieren. Was hat denn aus Marketingsicht zur Conversion geführt? Die erste Seite? Die letzte?
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Conversions über Blogbeiträge tracken

Rang 9
# 3
Rang 9
Hallo,

es geht uns mehr darum einzelne Blogbeiträge messbar zu machen. In diesen Beiträgen wird zum Beispiel auch auf ein direktes Produkt verlinkt. Wer hat über diesen Beitrag das Produkt gekauft?

Betreff: Conversions über Blogbeiträge tracken

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender
Also die Statistik der einzelnen Seiten ist in Analytics so oder so vorhanden. Hier ist also die Messbarkeit (Verteilung des Traffic über die gesamte Domain) soweit sichtbar. Mein Beitrag zuvor bezog sich darauf, dass die Aussagekraft was Du gerne hättest gegen Null geht. Selbst wenn Du exakt trackst, über welchen Blogbeitrag ein Kauf getätigt wurde, weisst Du nicht, welcher Beitrag den Benutzer dazu bewogen hat. Was ist, wenn der Benutzer 5 Artikel liest und dann kauft?
Was Du möchtest, kannst Du mit individuellen Zielen lösen. Eine Conversion wäre dann "Besuch Blog A, Klick auf A, Kauf A" und dann einen weiteren "Besuch auf Blog B, Klick auf B und Kauf B", Also "Funneltracking" des Besucherverhaltens. Wenn Du nun aber 200 Beiträge mit 200 Produkten hast, wird es eventuell mühsam...
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Conversions über Blogbeiträge tracken

Rang 12
# 5
Rang 12
Hallo Ines,

ich würd auch wie sun-e geschrieben hat die Fragestellung, die du beantworten möchtest nochmal überdenken. Stichwort: Second-Screen und Customer Journey / Multiple Touchpoints...

Theoretisch kannst du mit Variables oder Dimensions /Metrics den Title / die ID des gelesenen Blogposts übergeben und kann dann die gewünschten Auswertungen fahren. Die Frage ist, welche Aussage diese Auswertung hat, wenn man an die o.g. Themen denkt.

Liebe Grüße
Thomas

------------------------------------------------
get on top gmbh - Ihre AdWords Agentur
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Ines E
September 2015

Betreff: Conversions über Blogbeiträge tracken

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallo Ines,

 

das siehst du relativ gut anhand der Dimension "Seitenwert" - die ist auch im Standardreport "Alle Seiten" als letzte Spalte definiert.

 

Wenn ihr für eure Zielerreichung eine €-Wert definiert habt bzw. E-Commerce-Tracking mit den erzielten Shop-Umsätzen einsetzt, ist der Seitenwert so etwas wie die Wahrscheinlichkeit, dass die betreffende Seite bei der Conversion bzw. dem Kauf "mitgeholfen" hat. Ausgedrückt wird das dann über einen €-Wert. Ich hatte auch mal in einer Tagungssession zwei Folien dazu gemacht [1].

 

Wenn du dann in diesem Report einen Filter auf die betreffenden Blog-Seiten setzt, siehst du, welche dieser Seiten mehr und welche weniger zu den erzielten Conversions beigetragen haben.

 

Voraussetzung für diese Betrachtung ist allerdings, dass der Traffic, den die einzelnen Seiten erhalten haben, qualitativ gesehen ähnlich war. Schlechter Traffic führt ansonsten natürlich auch zu schlechter Performance der betroffenen Seiten.

 

Viele Grüße, Christoph

 

[1] http://www.webfield.de/common/webfield-google-analytics-10-tipps-smx-muenchen-20130409.pdf (Folie 6+7)