Zurzeit sind 302 Mitglieder online.
Zurzeit sind 302 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Detailfrage zu "not provided"

Rang 12
# 1
Rang 12

Hallo,

 

ich habe eine kurze Frage zu „not provided“.

 

Annahme: Analytics und die Search Console sind nicht verknüpft.

 

Wähle ich in Analytics „Akquisition ==> Alle Zugriffe ==> Quelle/Medium ==> Klicken auf „google/organic“ ==> wählen der sekundären Dimension „Keywords“ so wird mir bei weit über 90% der Keywords „not provided“ angezeigt.

 

Meine Frage wäre wo die knapp 10% der Keywords herkommen die im Klartext (also ohne not provided) angezeigt werden?

 

 

 

 

2 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Detailfrage zu "not provided"

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo,

auch aus Analytics bzw. von deiner Webseite.
Google wird Gründe haben nicht alles weiterzugeben.
Das ganze Netz ist da voll mit Spekulationen.

http://analytics.blogspot.de/2011/10/making-search-more-secure-accessing.html

Gruß en001

Betreff: Detailfrage zu "not provided"

Rang 14
# 3
Rang 14
Hallo Christine,

ganz kurz und bündig gesagt:

wenn die Suche in Google über "https" läuft werden die Suchanfragen verschlüsselt weitergegeben und Du siehst in Google Analytics "not provided". Das ist meistens der Fall wenn Nutzer verschiedene Google-Dienste verwenden (z.B. GMail o.ä., wo man sich einloggen muss).

Andernfalls, also wenn die Suche nicht verschlüsselt stattfinden (in der URL-Zeile "http", statt "https") werden die Suchanfragen ganz normal weitergegeben und erscheinen bei Dir in Google Analytics.

Wie bereits erwähnt wurde gibt es diesbezüglich einiges im Internet zu lesen.

Hier noch ein Link was ich kurzfristig gefunden habe:
http://www.ranksider.de/talk/not-provided-keywords-aus-google-analytics-entschluesseln

Viele Grüße
Bünyamin
TANDEM POLE | Mein G+ | XING | Google Advertising Professional

Betreff: Detailfrage zu "not provided"

Rang 16
# 4
Rang 16

@BünyaminT@Christine L, inzwischen ist es aber leider so, dass auch ein Großteil der Suchanfragen, die "ganz normal" -  also ohne Anmeldung - bei Google statt finden, verschlüsselt sind. Auch an öffentlichen Rechnern, bei denen ich mich nicht mit meinem Google-Konto anmelden würde, wird bei der Eingabe von "google.de" direkt auf die https-Seite weitergeleitet. Dass ich da mal nur http stehen hatte, ist schon ewig her.

 

Somit sind inzwischen wohl auch größtenteils die Keywords von Suchanfragen ohne Anmeldung bei Google im "not provided" untergegangen.

Betreff: Detailfrage zu "not provided"

Rang 14
# 5
Rang 14
Hi Björn,

ja absolut richtig. Leider muss ich das auch immer öfter feststellen. Daher kommen wohl auch die Zahlen von über 90% zustande. Es gibt ja inzwischen auch diverse Workarounds (z.B. Search Console Verknüpfung), mit denen ich aber auch nicht zu 100% glücklich bin.

Naja, um auf das Thema zurück zu kommen.. Smiley (fröhlich)
Ich wollte zum Einstieg ein einfaches Beispiel geben um den Unterschied zwischen den "normalen Keywords" und "not provided" besser verstehen zu können.

Viele Grüße
Bünyamin

TANDEM POLE | Mein G+ | XING | Google Advertising Professional

Betreff: Detailfrage zu "not provided"

[ Bearbeitet ]
Rang 12
# 6
Rang 12

inzwischen ist es aber leider so, dass auch ein Großteil der Suchanfragen, die "ganz normal" -  also ohne Anmeldung - bei Google statt finden, verschlüsselt sind.  Dass ich da mal nur http stehen hatte, ist schon ewig her.

 

Was du ansprichst ist genau das was ich meine!

 

Wenn ich mir meine Kunden so anschaue, dann werden abhängig vom Kunden ca. 2-10% der Keywords noch im Klartext dargestellt. Die Frage ist wo diese 2-10% herkommen. Suchmaschinen verwenden doch eingentlich grundsätzlich https (auch dann, wenn man nicht angemeldet ist). Wenn die Suchmaschinen also immer https verwenden müsste doch eigentlich auch bei 100% der Keywords "not provided" stehen und nicht nur bei 90-98%. Kennt ihr ein Beispiel (vielleicht eine bestimmte Suchmaschine) die noch kein https sondern stattdessen http verwendet?

 

An der Stelle noch eine andere Frage. Warum werden denn die Keywords die ich aus der Search Console (ehemals Webmaster Tools) importierte im Klartext dargetellt, diese müssten doch dann eigentlich auch mit "not provided" gekennzeichnet sein?

Betreff: Detailfrage zu "not provided"

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

Also, verabschiedet euch einfach komplett davon Suchanfragen-Keywords in Analytics vorzufinden. Die Zeit ist salopp gesagt vorbei, weswegen Google diesen Schritt auch immer eingeführt haben mag. Die Datenmenge der übrigen Keywords wäre meiner Meinung nach zu gering, als das man damit etwas anfangen könnte.
Stattdessen muss man sich nun mit Google Webmastertools (Search Console) auseinander setzen. und die Branche hat sich umgestellt und analysiert Landingpages dann auf Basis von Keywords. Man versucht also die Suchanfragenberichte von Search Console den Zielseiten zu zuordnen. Denn man kennt die Besucheranzahl über organisch, man kennt die Keywords über Search Console und man kann die Rankings der Keywords prüfen. Daraus lässt sich dann ableiten, welche Seite über welche Keywords wahrscheinlich angelaufen wird.

http://www.ranksider.de/talk/not-provided-keywords-aus-google-analytics-entschluesseln

[ach gerade gesehen, dass der gleiche Link schon rausgefischt wurde, aber ich lege nochmal einen aktuellen, interessanten Link nach... :-p]

http://t3n.de/news/google-search-console-api-635415/

 

Trotzdem war es früher natürlich schöner...also das mit den Keywords... :-)



Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Detailfrage zu "not provided"

Rang 16
# 8
Rang 16

@Christine L: Ich kann nur Vermutungen anstellen. Vielleicht kommen die Daten aus Seiten des Suchnetzwerks, die noch nicht mit https arbeiten. Ich habe gerade z.B. bei t-online.de eine Suche durchgeführt. t-Online.de nutzt Google für die Suchfunktion, arbeitet aber ohne https. Ist aber nur eine Vermutung.

 

Zum zweiten Teil: Gute Frage, zu der ich leider auch keine logische/schlüssige Antwort geben kann. Zumindest, wenn ich mir die aus der Search Console importierten Daten in Analytics anschaue, habe ich den Eindruck, dass Google hier Glättungen vornimmt. So habe ich z.B. bei einer Seite laut Search Console im August 11433 Kicks, laut den nach Analytics importierten Daten dann aber nur noch 7016. In Analytics sind zudem auffällig viele "runde" Klick- und Impression-Zahlen dabei, also z.B. 90 statt 93, 170 statt 178, 3500 statt 3536. Meine Vermutung: Google stellt in der Search Console eigene Daten zur Verfügung, da diese ohne direkten User-Bezug von Google erhoben werden können. In Analytics werden diese dann stark geglättet, um einen Userbetzug zu verhindern, aber dennoch relativ korrekte Daten abbilden zu können. Weiteres Indiz hierfür ist für mich, dass ich in Analytics die Daten fast aller Berichte auf Stunden runter brechen kann, nur die Daten der Search-Console nicht.

Betreff: Detailfrage zu "not provided"

Rang 11
# 9
Rang 11

Hallo Christine, Bing zum Beispiel hat den Wechsel zu https erst für diesen Sommer angekündigt (mehr dazu), in der Schweiz werden die Suchanfragen aktuell noch nicht verschlüsselt. Auch die Schweizerische Suchmaschine Search.ch ist noch nicht verschlüsselt. Betreffend deine zweite Frage sehe ich das gleich wie Björn.

Betreff: Detailfrage zu "not provided"

Top Beitragender
# 10
Top Beitragender
Hi Björn, ja die Daten aus Search Console sind keine Echtdaten, weil sie immer stark gerundet sind.

@christof, also ich glaube die https-Geschichte ist eher ein Märchen. Weil in AdWords sind die Daten wiederum vorhanden. Es wäre also eigentlich ein leichtes, die gleichen Daten beim Klick auf einen organischen Links analog zum klick auf AdWords zu erfassen, trotz CPC. Eventuell will Google AdWords stärker gegenüber SEO gewichten.
Aber eigentlich ist die Diskussion gar nicht relevant, weil die Daten sind so nicht mehr vorhanden. An dieser Ausgangslage ändert sich nichts :-)
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein