Zurzeit sind 169 Mitglieder online.
Zurzeit sind 169 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Die Ziel-URLs sind nicht getaggt

Rang 5
# 1
Rang 5

Hey,

 

Bei der Verknüpfung von Adwords und Google Analytics bekomme ich trotz richtigem Tracking-Code auf allen Webseiten ständig die Fehlermeldung

"Die Ziel-URLs sind nicht getagged.

Ungeeigneter Tracking-Code. Die Ziel-URL ... enthält Tracking-Code für die falsche Property."

 

Die Fehlermeldung tritt bei 3 URLs auf, die mit dem Adwords-Konto verknüpft sind.

Alle 3 URLs haben aber den jeweils richtigen Tracking-Code laut Google Analytics eingebaut.

 

Wie kann ich denn die Fehlermeldung beheben?

 

Sonnige Grüße,

Florian

3 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Die Ziel-URLs sind nicht getaggt

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Florian,

 

an welcher Stelle genau kommt diese Fehlermeldung?

 

Viele Grüße, Christoph

Betreff: Die Ziel-URLs sind nicht getaggt

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo Florian

 

Nutzt du innerhalb eines verknüpften AdWords-Kontos unterschiedliche Ziel-URLs? Wenn du alle Websites in einem AdWords-Account verwaltest, bekommst du die Meldung. Früher wurden nach meiner Erfahrung nur Kampagnen/Anzeigengruppen importiert, welche identisch mit dem Tracking-Code der Property waren. Mittlerweile wird alles importiert. Du kannst den Import aber über Filter wieder raus bekommen.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Betreff: Die Ziel-URLs sind nicht getaggt

Rang 5
# 4
Rang 5
Hallo Andreas,

Wo und wie finde ich diese Filter?

Sonnige Grüße,
Florian


Betreff: Die Ziel-URLs sind nicht getaggt

Rang 5
# 5
Rang 5
Hallo Christoph,

Die Fehlermeldung erscheint über die allgemeinen Meldungen und ist deswegen an keiner bestimmten Stelle zu finden.

lg,
Flo

Betreff: Die Ziel-URLs sind nicht getaggt

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallo Florian

 

Wenn es wirklich so ist, wie ich oben angenommen habe, kannst du wie folgt vorgehen:

 

  1. Verwalten > Datenansicht wählen > Filter
  2. "Neuer Filter" auswählen
  3. "Benutzerdefinierter Filter" > "Ausschließen"
  4. Filterfeld: Kampagnenname bzw. Kampagnenanzeigengruppe (je nachdem wo sich in der Struktur deines AdWords Kontos die Ziel-URLs unterscheiden)

Optional wäre eine Überlegung je Website ein eigenes AdWords-Konto zu erstellen. 


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Betreff: Die Ziel-URLs sind nicht getaggt

Rang 5
# 7
Rang 5
Hallo Andreas,

Die Fehlermeldung erscheint im Analytics-Konto.

Ich habe das Problem wohl gerade selbst gefunden.
Ich habe innerhalb eines Analytics-Konto mehrere Propertys (verschiedene URLs) und habe hier die Datenansicht "Alle Website-Daten" mit Adwords verknüpft.

Anscheinend tritt die Fehlermeldung auf, wenn mehrere Propertys in einem Konto angelegt sind und mit Adwords verknüpft werden.
Wenn verschieden URLs in verschiedenen Konten angelegt sind, dann ist das kein Problem.

Danke für deine Hilfe!

Sonnige Grüße,
Florian

Betreff: Die Ziel-URLs sind nicht getaggt

Rang 5
# 8
Rang 5
Hallo Florian

Ich habe dasselbe Problem. In einem Analytics Konto habe ich mehrere Properties, welche alle mit demselben Adwords Konto verknüpft sind. Es erscheint im Analytics immer die Fehlermeldung "Die Ziel-URLs sind nicht getaggt".
Gibt es eine andere Möglichkeit als für jede Domain ein eigenes Analytics Konto zu eröffnen? Bzw. inwiefern ist diese Fehlermeldung ein Problem?

Viele Grüsse
Tobi

Betreff: Die Ziel-URLs sind nicht getaggt

Rang 5
# 9
Rang 5
Das würde mich auch interessieren.

Betreff: Die Ziel-URLs sind nicht getaggt

Top Beitragender
# 10
Top Beitragender
Grundsätzlich empfehle ich pro Kunden/Domain/Projekt ein AdWords- und ein Analytics-Konto anzulegen und zu verknüpfen. Lest dazu auch mal den etwas älteren Artikel:
http://www.sunrise-design.de/2014/05/start-ins-online-marketing/

Weil in diesem Zusammenhang sollte man Webmastertools nicht vergessen. Der Vorteil ist dann vor allem die Handhabung, dass man sauber alles voneinander getrennt hat. Sonst hat man später einen Klüngel von Propertys und wenn man Pech hat, soll auf einmal ein Domain x ein eigenes AdWords-Konto bekommen und dann überschneiden sich auf einmal die ganzen Konten.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein