Zurzeit sind 731 Mitglieder online.
Zurzeit sind 731 Mitglieder online.
Neu bei Google Analytics? Stelle hier deine Fragen!
Anleitung
favorite_border
Antworten

Domainübergreifendes erfassen von Konversionen?!?

Rang 5
# 1
Rang 5

Moin,

 

ich hätte da mal eine Frage zu folgendem Problem:

 

Wir bestizten zur Zeit zwei verschiedene Domains (eine für die Marke selbst & eine zielgruppenspezifische Domain mit gesonderten Inhalten), mit jeweils einem eigenen AdWords-Konto und würden gerne auch die Konversionen erfassen, welche domainübergreifend vom Nutzer getätigt werden.

 

Beispiel:

 

Nutzer kommt über Adwords auf die, für die Zielgruppe definierte Domain B, informiert sich, verlässt die Domain wieder und konvertiert nach einer bestimmten Zeit (Stunden, Tagen, Wochen) auf Domain A, welche der Nutzer unter Umständen über die Brand-Kampange der Domain A erreicht. 

 

Die Konversion würde in dem Fall ja der Brand-Kampagne (Domain A) gutgeschrieben werden, obwohl der Initiator und Umständen eine Kampagne/Keyword der Domain B ist.

 

Gibt es also eine Möglichkeit die Konversionen richtig zuzuordnen? Denn soweit ich das verstanden habe, gilt das Cross-Domain Tracking nur für Konversionen, die über einen Verweis unter den Domains zustande gekommen sind.

 


Beste Grüße und noch einen schönen Start in die Woche ...

2 Expertenantwort(en)verified_user

Hallo whit3h4t,   Du sprichst zwei unterschiedliche Ziele...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo whit3h4t,

 

Du sprichst zwei unterschiedliche Ziele an, einmal das Cross-Domain-Tracking und einmal Conversion-Tracking. Hier solltest Du zwei individuelle Danke-Seite anlegen.

 

Habt Ihr den schon die Analytic Codes in beide Seiten eingebunden?

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Moin Kai,

Rang 5
# 3
Rang 5

also läuft es doch auf beide Varianten (Cross-Domain- und Conversion-Tracking) hinaus - So etwas in der Art hatte ich befürchtet ... 

 

Analytics besteht bei beiden Domains, jedoch in zwei verschiedenen Konten - Gehe ich richtig in der Annahme, dass ich für das Tracking beide Domains in ein Analytics-Konto legen sollte? 

 

Meinst du bei den individuellen "Danke-Seiten" jeweils eine für das Conv.-Tracking und eine für das Cross-Domain-Tracking? 

 

 

 

 

Hallo whi3h4t, Analytics nicht weiß, dass das Übersprin...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo whi3h4t,

 

Analytics nicht weiß, dass das Überspringen der Domains ein zusammenhängender Besuch ist, da die 1st Party Cookies  sich ja auf eine Domain beziehen und daher von der anderen domain nicht ausgelesen wedren können.Heißt, das die von der ersten Domain gesetzten Cookies müssen der zweiten übergeben werden.

 

Kommt der User über einen Link (HTTP GET) von www.domainA.de zu www.DomainB.de, müssen dem GATC jeweils zwei Zeilen hinzugefügt werden (auf jeder Seite des Internetauftritts, nicht nur auf der Seite vor und nach dem Domainwechsel).

 

Der Code für Domain A sieht dann wie folgt aus:

<script type="text/javascript">
var _gaq = _gaq || [];
_gaq.push(['_setAccount', 'UA-XXXXX-X']);
_gaq.push(['_setDomainName', '.domainA.de']);
_gay.push(['_setAllowLinker', true]);
_gaq.push(['_trackPageview']);
(function() {
var ga = document.createElement('script'); ga.type = 'text/javascript';
ga.async = true;
ga.src=('https:' == document.location.protocol ? 'https://ssl' : 'http://
www') + '.google-analytics.com/ga.js';
var s = document.getElementsByTagName('script')[0]; s.parentNode.
insertBefore(ga, s);
})();
</script>

 

Der Code für Domain B so:

<script type="text/javascript">
var _gaq = _gaq || [];
_gaq.push(['_setAccount', 'UA-XXXXX-X']);
_gaq.push(['_setDomainName', '.domainB.de']);
_gay.push(['_setAllowLinker', true]);
_gaq.push(['_trackPageview']);
(function() {
var ga = document.createElement('script'); ga.type = 'text/javascript';
ga.async = true;
ga.src=('https:' == document.location.protocol ? 'https://ssl' : 'http://
www') + '.google-analytics.com/ga.js';
(document.getElementsByTagName('head')[0] || document.
getElementsByTagName('body')[0]).appendChild(ga);
})(); </script>

 

Ein sehr komplexes Thema und damit ist auch noch nicht alles erledigt. Jetzt werden "erst" die Cookies von einer Domain zur anderen übergeben. Jetzt muss der Aufruf des Links noch übergeben werden. Dazu muss dem Link von DomainA ein Befehl hinzugefügt werden den Analytics interpretieren kann.

 

Jeder Link der einen Domainwechsel erzeugt muss folgendermaßen geändert werden:

<a href="http://www.onlineshop.de"onclick="_gaq.push(['_link', 'http://www.domainA.de']); return false;'>Hierklicken</a>

 

Diese Scripte beziehen sich auf den asynchronen Tracking-Code!

 

Und jetzt empfehle ich wie bereits geschrieben zwei unterschiedliche Danke-Seiten zu generieren jeweils für domainA und domainB zu erstellen. 

 

Info:

In der Google AnalyticsPremium Version gibt es ein Zuordnungsmodellierungsmodell-Tool. Hier können Regeln festgelegt werden, wie Gutschriften für Umsätze und Conversions denen dann Berührungspunkte auf den Conversion-Pfaden zugeordnet werden. 

 

 

 

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Moin Kai,

Rang 5
# 5
Rang 5

ja aber da genau da liegt das Problem. Die Conversions über Verweise der beiden Domains sind nicht relevant, bzw nur ein saisonales Ereigniss. 

 

Vielmehr geht es um die Conversions, welche nach verlassen der Domain B (zurück zu den Serps, Browser schließen, Absprung wohin auch immer) und einer möglichen Conversion über/durch das Brand (organisch/AdWords) auf Domain A - Diese richtig zu erfassen und zuzuordnen ist das eigentliche Problem. 

 

Da hilft mir das Link-Tracking nicht viel, da es keine aktive Verbindung zwischen den Domains gibt ...

Highlighted

Hallowhit3h4t, schau dir mal das Mulit-Channel-Tracking...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallowhit3h4t,

 

track die Conversions doppelt und identifiziere bzw. filtere sie dann mittels individueller Parameter z.B. Order-IDs etc. Schau dir auch mal das Mulit-Channel-Tracking an.

 

Interessehalber, warum wird die Conversion eigentlich auf DomainB durchgeführt und nicht auf DomainA? In den meisten Fällen dient eine weitere Domain als Bezahlportal und die Danke-Seite (Conversion) wird wieder auf der Ausgangsdomain getrackt?

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Mahlzeit Kai,

Rang 5
# 7
Rang 5

es handelt sich dabei um zwei eigene Domains, welche sich durch Ansprache der Zielgruppe, Produktkommunikation und Preise unterscheidet ... Die Brand-Domain ist im Ursprung größer gefasst, während die zweite Domain nur eine bestimmte Zielgruppe anspricht und daher auch eine eigene Conversion-Strecke und Zielseite (& AdWords-Konto) besitzt. 

 

Ich denke es würde jetzt zu weit gehen, dass alles aufzubröseln. Jedenfalls haben wir so eine bessere Kontrolle über die Produktgruppen und die Konkurrenz. Und für die Serps eine bessere Ausgangslage, weil wir alles zielgereichtet bewerben können. 

Hallo whit3h4t,   wie Kai schon gesagt hat: Schau dir die...

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

Hallo whit3h4t,

 

wie Kai schon gesagt hat: Schau dir die Multi-Channel-Trichter, z.B. unter

 

   Conversions > Multi-Channel-Trichter > Top-Conversion-Pfade > Einfacher Channel-Gruppierungspfad

 

an - am besten mit sekundärer Dimension (2. Spalte) "Keyword-Pfad (oder Quelle/Medium)". Hier siehst du die Conversionpfade mit einem Lookback-Fenster von bis zu 30 Tagen.

 

Viele Grüße, Christoph