Zurzeit sind 214 Mitglieder online.
Zurzeit sind 214 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Domainumzug in Google AdWords erfolgreich durchführen

Rang 5
# 1
Rang 5
Hallo werte Community

Die Webseite für ein lokales Unternehmen www.hausservice-direkt.de wird sich in zwei Wochen ändern. Neben inhaltlichen Verbesserungen, ziehen die Inhalte auf eine neue Domain um.
Es besteht ein aktives Google AdWordskonto, in welchem unorganisiert gearbeitet wurde, die genaue Qualität habe ich noch nicht geprüft, es gibt aktive Kampagnen.

Meine große Frage
1. Wie gehe ich bei einem Umzug auf eine neue Domain mit AdWords um?
Beispielhafte Fragen:
- Gleiches oder neues Konto?
- alte Kampagne überarbeiten oder neue erstellen?
3 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Gustav K
September 2015

Betreff: Domainumzug in Google AdWords erfolgreich durchführen

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Gustav,

 

In deinem Fall: Komplett neue Kampagnen im alten Konto.

 

Ich für meinen Teil kopiere in der Regel bei einem Domainwechsel die alten Kampagnen und ändere in der Kopie die URLs. Einfach deswegen, weil ich gerne einen Fallback Plan habe. Änderst du einfach nur die URLs in den bestehenden Kampagnen sind diese mehr oder weniger Futsch und du hast nur noch bedingt die Möglichkeit alles rückgängig zu machen. 

 

Wenn du, wie du sagst, unorganisierte Kampagnen hast, ist es doch eh ein guter Anlass, um mal Groß-Reine zu machen. Also Learnings aus den alten Kampagnen nehmen und daraus neue Kampagnen mit eventuell besserer Struktur zu bauen. 

 

Ein neues Konto ist in meinen Augen nicht nötig. 

 

Gruß

Mario

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Gustav K
September 2015

Betreff: Domainumzug in Google AdWords erfolgreich durchführen

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Gustav,

 

In deinem Fall: Komplett neue Kampagnen im alten Konto.

 

Ich für meinen Teil kopiere in der Regel bei einem Domainwechsel die alten Kampagnen und ändere in der Kopie die URLs. Einfach deswegen, weil ich gerne einen Fallback Plan habe. Änderst du einfach nur die URLs in den bestehenden Kampagnen sind diese mehr oder weniger Futsch und du hast nur noch bedingt die Möglichkeit alles rückgängig zu machen. 

 

Wenn du, wie du sagst, unorganisierte Kampagnen hast, ist es doch eh ein guter Anlass, um mal Groß-Reine zu machen. Also Learnings aus den alten Kampagnen nehmen und daraus neue Kampagnen mit eventuell besserer Struktur zu bauen. 

 

Ein neues Konto ist in meinen Augen nicht nötig. 

 

Gruß

Mario

Betreff: Domainumzug in Google AdWords erfolgreich durchführen

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo Gustav,

 

ich sehe es wie Mario.

 

Zudem empfehle ich im Vorfeld ein tiefgehende Analyse auf allen Ebenen durchführen und die "Best-Performer" mit in die neue(n) Kampagne(n) zu übernehmen. Natürlich unter Berücksichtigung eine logischen Struktur.

 

have fun Smiley (fröhlich)

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Betreff: Domainumzug in Google AdWords erfolgreich durchführen

Rang 5
# 4
Rang 5
Guten Morgen Mario und Kai,

vielen Dank. Genauso werde ich es umsetzen. Freue mich schon darauf, dem Konto einen neuen Anstrich zu verpassen.

Gruß Gustav

Betreff: Domainumzug in Google AdWords erfolgreich durchführen

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Hallo Gustav,

ich mache es ebenso wie Mario. Allerdings gibt es dabei eine kleine Krux, die man beachten sollte:

Wenn man eine Kampagne kopiert, werden die (alten) Anzeigen auch dann (nochmal) automatisch geprüft, wenn man die Kopie der Kampagne sofort pausiert hat. Das kann dann zu "abgelehnten Anzeigen" und unschönen e-Mails an den Kunden führen, wenn in der Kampagne pausierte (und nicht entfernte) Anzeigen mit längst nicht mehr aktiven Ziel-URLs vorkommen. Ggf. zuvor also die alten Kampagnen durchsehen und pausierte Anzeigen, die nicht mehr gültig sind, entfernen.

Ebenso werden die neu erstellten Anzeigen schon geprüft, bevor sie aktiviert werden. Die neuen URLs sollten also unbedingt schon existieren, bevor man sich an die Arbeit in AdWords macht.