Zurzeit sind 824 Mitglieder online.
Zurzeit sind 824 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Dynamische Suchanzeigen richtig bewerten (Erfahrungswerte)

Rang 6
# 1
Rang 6

Hallo

 

ich schreibe zur Zeit meine Thesis über die Dynamischen Suchanzeigen und habe selber einige Kampagne mit dem DSA aufgesetzt.

 

Mein Problem ist jetzt, dass ich nicht genau weiß wie ich diese Kampagnen bewerten soll bzw. nach welchen Kriterien?

 

Ist es beim DSA wichtiger auf Assists oder eher Conversions zu setzen?

 

In welchem Zeitraum verschiebt ihr die Keywords vom DSA zu den Such-Kampagnen? Wie bewertet ihr dann beide Kampagnen zusammen?

 

Mit welchen Anzeigenziele hattet ihr die besten Ergebnisse? Kann man das Pauschal überhaupt sagen oder hängt das von der Website-Struktur ab?

 

Bevor ihr eine Kampagne aufsetzt, wie geht ihr vor, um die Anzeigenziele zu definieren?

 

Wäre super, wenn mir der ein oder andere mit seinen Erfahrungen helfen könnte, weil ich gerade ziemlich in der Luft mit dem Thema.

 

 

Gruß Nico

1 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Nico K
September 2015

Betreff: Dynamische Suchanzeigen richtig bewerten (Erfahrungswerte)

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo Nico,

> Ist es beim DSA wichtiger auf Assists oder eher Conversions zu setzen?
DSA ist eine technische Aussteuerung von Anzeigen. Genau wie bei anderen Kampagnen kann ich ganz unterschiedliche Ziele damit bezwecken - das Display-Netzwerk ist ja auch nicht nur für Branding gut.

Wie Du schon sagtest, kann man mit DSA gut Anregungen für neue Keywords, Anzeigengruppen und auch ausschließende Keywords finden. Aber solange die Performance stimmt, gibt es meiner Meinung nach auch keinen Grund, die DSA-Kampagne abzuschalten oder auf Biegen und Brechen zu versuchen, bestimmte Suchanfragen über exakte Keywords in anderen Kampagnen gezielt auszusteuern.

Ziel von DSA ist bei uns meist:
- Conversions (insb. im long tail)
- Ideen für neue Keywords etc.

Und ich denke, der Grundgedanke von DSA ist ja, dass der Suchende möglichst sofort von Google auf die thematisch bestpassendste Seite geleitete wird (wie bei der organischen Suche), ohne dass man sich da selbst drum kümmern muss. Hier gehen SEO und DSA quasi hand-in-hand:-)
Ob die passendste Seite nun ideal für den Anfang oder das Ende der Customer Journey ist, ist denke ich suchanfragenabhängig. Die Suchanfrage "Vorteile Produkt xyz" braucht ggf. eine andere Landingpage als "Produkt xyz günstig".


Vielleicht noch eine Geschichte aus dem Nähkästchen. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es wirklich schon eine DSA-Kampagne war, weil es schon länger her ist, wäre aber dafür ein typisches Szenario für DSA.
Bei einem Kunden haben wir über die Suchanfragenauswertung herausgefunden, dass bei einem bisher nicht explizit beworbenen Nischenprodukt überraschend großes Interesse besteht und der Umsatz "ausbaubar" erschien.
Der Kunde ließ sich überzeugen und heute ist die Produktgruppe zum ersten Hauptmenüpunkt im Online-Shop geworden. Kurz: Mit DSA kann man auch Schätze im eigenen Shop finden:-)

Hoffe, konnte Dir etwas weiterhelfen

Holger

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Nico K
September 2015

Betreff: Dynamische Suchanzeigen richtig bewerten (Erfahrungswerte)

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo Nico,

> Ist es beim DSA wichtiger auf Assists oder eher Conversions zu setzen?
DSA ist eine technische Aussteuerung von Anzeigen. Genau wie bei anderen Kampagnen kann ich ganz unterschiedliche Ziele damit bezwecken - das Display-Netzwerk ist ja auch nicht nur für Branding gut.

Wie Du schon sagtest, kann man mit DSA gut Anregungen für neue Keywords, Anzeigengruppen und auch ausschließende Keywords finden. Aber solange die Performance stimmt, gibt es meiner Meinung nach auch keinen Grund, die DSA-Kampagne abzuschalten oder auf Biegen und Brechen zu versuchen, bestimmte Suchanfragen über exakte Keywords in anderen Kampagnen gezielt auszusteuern.

Ziel von DSA ist bei uns meist:
- Conversions (insb. im long tail)
- Ideen für neue Keywords etc.

Und ich denke, der Grundgedanke von DSA ist ja, dass der Suchende möglichst sofort von Google auf die thematisch bestpassendste Seite geleitete wird (wie bei der organischen Suche), ohne dass man sich da selbst drum kümmern muss. Hier gehen SEO und DSA quasi hand-in-hand:-)
Ob die passendste Seite nun ideal für den Anfang oder das Ende der Customer Journey ist, ist denke ich suchanfragenabhängig. Die Suchanfrage "Vorteile Produkt xyz" braucht ggf. eine andere Landingpage als "Produkt xyz günstig".


Vielleicht noch eine Geschichte aus dem Nähkästchen. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es wirklich schon eine DSA-Kampagne war, weil es schon länger her ist, wäre aber dafür ein typisches Szenario für DSA.
Bei einem Kunden haben wir über die Suchanfragenauswertung herausgefunden, dass bei einem bisher nicht explizit beworbenen Nischenprodukt überraschend großes Interesse besteht und der Umsatz "ausbaubar" erschien.
Der Kunde ließ sich überzeugen und heute ist die Produktgruppe zum ersten Hauptmenüpunkt im Online-Shop geworden. Kurz: Mit DSA kann man auch Schätze im eigenen Shop finden:-)

Hoffe, konnte Dir etwas weiterhelfen

Holger

Betreff: Dynamische Suchanzeigen richtig bewerten (Erfahrungswerte)

Rang 6
# 3
Rang 6
Hallo Holger,

ja das hilft mir schon ein wenig weiter. Gerade das Beispiel mit dem Nischenprodukt.

Aber was meinst du genau damit, wenn die Performance stimmt? Wenn die DSA-Kampagne gleich oder sogar besser läuft, wie die Suchkampagne? Oder ab wann sagst du das die Performance nicht mehr gut läuft?

Die meisten meiner DSA-Kampagnen laufen schlechter wie die Suchkampagnen, aber hin und wieder bekomme ich gute Long-Tail Keywords raus. Jetzt weiß ich aber nicht genau, ob sich die Ausgaben dafür rechnen oder wie genau ich diese dann Bewerten soll.

Wie gehst du beim Bewerten der einzelnen DSA-Kampagnen vor?

Wie entscheidest du vor dem Aufsetzen der Kampagne, welches Anzeigeziel am besten Performen könnte?


Freundliche Grüße

Nico