Zurzeit sind 199 Mitglieder online.
Zurzeit sind 199 Mitglieder online.
Neu bei Google Analytics? Stelle hier deine Fragen!
Anleitung
favorite_border
Antworten

Eigene IP aus Analytics rausfiltern?

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo zusammen

 

Ist es möglich meine eigene IP Adresse aus den Analytics Ergebniss rauszufiltern bzw. meine Adresse gar nicht als Besucher erfassen lassen? Denn besuche ich meine Seite, mache eine Vorschau bei Änderungen usw. zählt es bei mir immer einen Besucher.

2 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Kai-de-Wals (Top Beitragender)
September 2015

Frage nicht beantwortet

Rang 12
# 5
Rang 12

Moin Kai,

 

Deine Antwort paßt nicht zur Frage:

 

"IP Adresse aus den Analytics Ergebniss rauszufiltern"

 

Du hast aber "IP Adressen und IP-Cluster in Adwords" beantwortet.

 

2 mögliche Varianten zum Ausschluß eigener Seitenbesuche:

 

(1)

Für den Ausschluß bei Analytics stellt Google ein Plugin zur Verfügung:

https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

 

Nachteil: Ist es aktiviert, zählt Analytics nicht nur die eigene Seite nicht sondern global nicht.

 

(2)

Ausschluß über IP-Adresse:

1. Im Analytics-Konto auf "Verwaltung",

2. dann "Profile" gehen.

3. Dort Filter dem Profil hinzufügen und

4. Zugriffe über IP-Adressen auswählen

5. Über http://whatismyipaddress.com/ eigene IP herausfinden (ggf. mehrfach über Tage probieren, um die eigene IP-Range zu wissen)

6. IP eintragen,

   a) bei fester IP z.B. 123.45.167.1,

   b) bei IP-Range mit Reg-Expressions arbeiten: (sind gleich mit) 123.45.167.[0-9] bzw. (beginnen mit) 123.45.167.

 

Gruß,

Cognac

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten

Hallo ChirgeIF, Ja, es besteht die Möglichkeit IP Adres...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo ChirgeIF,

 

Ja, es besteht die Möglichkeit IP Adressen und IP-Cluster in Adwords ausszuschließen. Gehe dazu wie folgt vor:

 

  1. Klick auf Reiter Display-Netzwerke
  2. Nach unten scrollen und auf Ausschlüsse klicken
  3. Unten rechts auf Ausschließen von IP Adressen verwalten klicken (es öffnet sich ein neues Fenster)
  4. Kampagne auswählen und IP Adresse(n) eingeben
Es können vollständige IP-Adressen eingegeben oder Platzhalterzeichen "*" verwendet werden, um Adressblöcke anzugeben z.B: 123.4.5.67 | 123.4.5.* | 123.45.167.1
Tipp:
Um deine Anzeigen zu überprüfen und keine Impressions auszulösen empfehle ich Dir das Anzeigenvorschau- und Diagnose Tool, dies findest Du in deinem Adwords Account unter dem Reiter Tool und Analysen.
Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Hoi ChrigelF   Wie Kai beschrieben hat vorgehen. Wenn du...

Rang 11
# 3
Rang 11

Hoi ChrigelF

 

Wie Kai beschrieben hat vorgehen. Wenn du deine IP nicht kennst oder kontrollieren möchtest kannst diese bei vielen Tools abfragen. Zum Beispiel hier: http://www.wieistmeineip.ch/ oder hier http://www.wieistmeineip.de/

 

Gruss

Bruno

@Bruno,   siehste irgendwas wollte ich noch anfügen, jetz...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

@Bruno,

 

siehste irgendwas wollte ich noch anfügen, jetzt weiß ich was -> wie man die IP ermittelt. THX für die Zusatzinfo.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Kai-de-Wals (Top Beitragender)
September 2015

Frage nicht beantwortet

Rang 12
# 5
Rang 12

Moin Kai,

 

Deine Antwort paßt nicht zur Frage:

 

"IP Adresse aus den Analytics Ergebniss rauszufiltern"

 

Du hast aber "IP Adressen und IP-Cluster in Adwords" beantwortet.

 

2 mögliche Varianten zum Ausschluß eigener Seitenbesuche:

 

(1)

Für den Ausschluß bei Analytics stellt Google ein Plugin zur Verfügung:

https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

 

Nachteil: Ist es aktiviert, zählt Analytics nicht nur die eigene Seite nicht sondern global nicht.

 

(2)

Ausschluß über IP-Adresse:

1. Im Analytics-Konto auf "Verwaltung",

2. dann "Profile" gehen.

3. Dort Filter dem Profil hinzufügen und

4. Zugriffe über IP-Adressen auswählen

5. Über http://whatismyipaddress.com/ eigene IP herausfinden (ggf. mehrfach über Tage probieren, um die eigene IP-Range zu wissen)

6. IP eintragen,

   a) bei fester IP z.B. 123.45.167.1,

   b) bei IP-Range mit Reg-Expressions arbeiten: (sind gleich mit) 123.45.167.[0-9] bzw. (beginnen mit) 123.45.167.

 

Gruß,

Cognac

Hallo Cognac Du hast recht. Ich hatte es auch übersehen.....

Rang 11
# 6
Rang 11
Hallo Cognac

Du hast recht. Ich hatte es auch übersehen... Danke für die Korrektur.

Gruss
Bruno

Hallo Cognac, Upps, da hab ich Frage falsch verstanden,...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

Hallo Cognac,

 

Upps, da hab ich die Frage falsch verstanden, THX für die Richtigstellung :-)

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Betreff: Frage nicht beantwortet

Rang 5
# 8
Rang 5
Hi Cognac,

zunächst mal vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Was ich jetzt noch (als Analytics-Neuling) so gar nicht verstehe, ist das mit der festen IP und der IP Range. Ich habe das jetzt über 6 Tage probiert, die letzten 3 waren immer die Gleichen. Trag ich jetzt alle ein oder nur die letzte, was bedeutet "Reg-Expressions"? Und warum hab ich ständig verschiedene IP-Adressen?

Fragt verwirrt

Ragna

Betreff: Frage nicht beantwortet

Rang 12
# 9
Rang 12

Hallo Ragna,

eine feste IP-Adresse ändert sich nicht, dies gilt in der Regel für Server bzw. Domains, eher selten für Router. Deswegen geht es darum die eigene IP-Adresse (mit der man surft) herauszufinden und nicht die Adresse der Domain (dies nur beim Abruf der Seite durch serverseitige Programme). Bei der Telekom ist es in Städten meist so, dass sich ein Block eine IP-Range teilt, also die ersten 9 Ziffern fix, die letzten 3 wechseln bei jeder Anmeldung des Routers. Normalerweise meldet sich ein Router (mind.) einmal täglich neu an und wechselt dann die IP-Adresse. Von z.B. xxx.xxx.xxx.0 bis xxx.xxx.xxx.255 ist so eine mögliche Spanne. Bei anderen Anbietern können mehr Bereiche wechseln. Eben diesen möglichen Bereich gilt es auszuschließen.

"Trag ich jetzt alle ein" - Deiner Aussage nach ist "alle" ja genau eine IP-Adresse, diese gilt es dann komplett einzutragen. Ist es ein Bereich, dann ist dieser Bereich per Reg.-Expression einzutragen.

Regular Expressions: http://de.wikipedia.org/wiki/Regul%C3%A4rer_Ausdruck (Abschnitt "in der Praxis).


Obige Anleitung galt für die alte Analytics-Oberfläche, aktuell sieht es so aus:

 

1. Auf "Verwalten" klicken
2. linke Spalte "Konto", dort auf "Alle Filter" klicken
3. Über http://whatismyipaddress.com/ eigene IP herausfinden (ggf. mehrfach über Tage probieren, um die eigene IP-Range zu wissen)
4. in Analytics "+ neuer Filter" klicken, in "Filtername" mit z.B. "eigen IP" benennen
5. "Vordefinierter Filter" "Ausschließen" "Zugriffe über IP-Adressen" "beginnt mit"
6. bei einer IP-Range den wechselnden Bereich leer lassen, also bspw. XX.XXX.XXX. (d.h. alles was mit diesen 8 Ziffern bzw. 3 Bereichen beginnt, wird ausgeschlossen).
7. speichern

Hierbei wird naturgemäss nicht nur die eigene IP ausgeschlossen sondern auch die der Nachbarn gleichen Anbieters. Für einen lokalen Pizzaservice, Handwerker oder Friseur ist dies dann keine gute Idee, für bundesweite Anbieter ist es wurscht.

Gruß,

Cognac

Betreff: Frage nicht beantwortet

Top Beitragender
# 10
Top Beitragender
Hallo,

ich frage immer ab wer eingeloggt ist in einem Shop oder CMS und verbinde das mit dem Userstatus. Wenn User=Admin wird Analytics nicht eingebunden.

Gruß en001