Zurzeit sind 120 Mitglieder online.
Zurzeit sind 120 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Erfahrungen mit "Sprachen" > "Alle Sprachen"

Top Beitragender
# 1
Top Beitragender

Hallo

 

In der Vergangenheit gab es hier und dort Empfehlungen in den Kampagnen-Einstellungen die Sprache auf "Alle Sprachen" einzustellen. Ich fand das logisch, da mir ganz egal ist welche Sprache jemand im Browser eingestellt hat und auf welcher Google-Domain gesucht wird – Hauptsache die Keywords matchen. 

 

Mittlerweile empfiehlt der Google-Support genau das Gegenteil, wie auch hier in einem älteren Artikel beschrieben. Ich habe auch bislang keine negativen Auswirkungen mit der Einstellung "Alle Sprachen" gespürt. Welche Einstellungen verwendet ihr und welche Nachteile hat es mehrere Sprachen auszuwählen?


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

4 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Erfahrungen mit "Sprachen" > "Alle Sprachen

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hm also alle Sprachen finde ich etwas weit, ich glaube der NAchteil ist "nur" dass du Impressions hast die du nicht willst und dadurch dein QF sinkt. Ind er tat nicht viel da die Keywords ja in der regel in der Sprache sind die du bewirbst. bezieht sich also nur auf allgemeine begriffe oder keywords, die es in mehreren Sprachen gibt. Ist jetzt kein so großes Thema.
Was viele vergessen ist, dass die .com oft bei FF und CO voreingestellt ist. hier muss man wirklich english mit einstellen.
ich glaube ich habe auch am öftesten english und eine Sprache (wenn auch nicht immer)

Betreff: Erfahrungen mit "Sprachen" > "Alle Sprachen

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender
Schönes Thema, wobei die Frage ist: Geht es wirklich nur um die Spracheinstellung im Browser? Wenn ja, kann die logische Antwort nur sein "Alle Sprachen" zu schalten, da normalerweise die Relevanz allein auf dem Keyword liegt.

Übrigens: Es gibt noch die Spracheinstellung des Betriebssystems und der Tastatur. Wird hier eventuell auch was herangezogen!?
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Erfahrungen mit "Sprachen" > "Alle Sprachen

Rang 11
# 4
Rang 11
Hi Andreas,

die Frage ist bei mir eher - welches regionale Targeting ist aktiv? Wenn ich auf D-A-CH gehe, mache ich meist ebenfalls alle Sprachen. Denn viele Kunden haben Einwanderer o.ä. Kundenkreise, die nun mal tatsächlich eine andere Spracheinstellung im Browser nutzen. Dennoch möchte ich keine Impressionen in Ubuntu bekommen, nur weil das Keyword zufällig matcht.

Beste Grüße
Christoff

Betreff: Erfahrungen mit "Sprachen" > "Alle Sprachen

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

@Thorsten: Warum habe ich denn Impressionen die ich nicht will? Mir ist das nicht ganz klar. Der in Deutschland lebende Türke mit türkischer Browsersprache ist für mein deutsches oder englisches Keyword vielleicht genauso interessant. Den würde ich doch über Sprache DE/EN gar nicht bedienen?!

 

@Sönke: Browser und Google-Domain, siehe hier

 

@Christoff: Genau um Einwanderer und Co. geht es mir auch.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Betreff: Erfahrungen mit "Sprachen" > "Alle Sprachen

Rang 11
# 6
Rang 11
Andreas,

ich glaube um die Performance-Unterschiede analysieren zu können, müssen Kampagnen nach Languages gesplittet werden, dabei natürlich Überschneidungen vermeiden. Falls das Konto sonst allzu groß wird, könnte man auch low-Nachfrage Sprachen zusammenfassen und Sprachen wie Türkisch, Russisch etc. in eigenen Kampagnen abdecken.

Über Reportings gibt es ja (bisher zumindest) keine Möglichkeit, auf Sprachen zu analysieren. Man möge mich berichtigen, falls es geht?!

Beste Grüße
Christoff

Betreff: Erfahrungen mit "Sprachen" > "Alle Sprachen

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

Moin,

 

dann gebe ich meine Erfahrungen auch noch zum Besten. Grundsätzlich halte ich alle Sprachen als nicht vorteilhaft, aus den Gründen die Thorsten bereits genannt hat. 

 

Hier mal ein Beispiel:

Ein Kunde möchte in der Schweiz werben, da dort ja bekannterweise mehrere Sprachen als Amtssprachen gelten, wähle ich dafür die Sprachen E/D/F/I aus.

 

Aber wie bereits geschrieben hat jeder seine eigenen Erfahrungswerte. Englisch als Sprache würde ich aber immer mit auswählen.

 

my 2 cent

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Betreff: Erfahrungen mit "Sprachen" > "Alle Sprachen

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

Moin Kai

 

>Ein Kunde möchte in der Schweiz werben, da dort ja bekannterweise mehrere Sprachen als Amtssprachen gelten

 

Mal schauen wie lange das in der Schweiz noch der Fall ist ;-) (Achtung, Ironie)

 

Die Gründe von Thorsten sind mir nicht ganz klar. Warum generiere ich unnötige Impressionen die ich nicht will? Wenn doch alleine das Keyword entscheiden soll...

 

Welche Auswahl für bestimmte Länder sinnvoll wäre, ist mir schon klar. Mir geht es eher um die Frage warum es nicht sinnvoll ist auf "Alle Sprachen" zu gehen. Irgendeine Daseinsberechtigung muss die Funktion doch haben.

 

Um bei deinem Beispiel zu bleiben: Welche Nachteile hätte es "Tschechisch" mit aufzunehmen?


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Betreff: Erfahrungen mit "Sprachen" > "Alle Sprachen

Rang 8
# 9
Rang 8
Hallo Christoff,
Dein Beitrag ist jetzt zwar schon etwas her, aber hast Du mittlerweile eine Möglichkeit gefunden, Reportings nach Sprachen zu erstellen? Vor der Herausforderung stehe ich jetzt auch :-)

LG Sarah