Zurzeit sind 303 Mitglieder online.
Zurzeit sind 303 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Falsche Klicks durch Kollegen

Rang 5
# 1
Rang 5

Ich habe vor einigen Monaten mein Adwards Konto eröffnet um an mehr potenzielle Kunden zu kommen. Ich habe aber das Gefühl das sich viele meiner Kollegen  sich die Zeit nehmen um mein Tagesb durch unnötige Klicks schmällern. Frage wie kann ich dieses ändern und wie komme ich an die IP adressen um sie bei Adwards zu sperren.  Klar alternativ wäre noch die Option die Kampange zu schliessen und den Order Adwards zuschliessen.  Für Tips wäre ich sehr dankbar da Google Adwards meine Fragen nicht beantworten kann oder will.   Danke für die 100 Antworten  Christoph G

2 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Falsche Klicks durch Kollegen

Rang 18
# 2
Rang 18

Betreff: Falsche Klicks durch Kollegen

Rang 5
# 3
Rang 5
Ich bin mir ziemlich sicher das es immer der gleiche ist der sich absichtlich auf adwards durch klicks selbst nach vorne Bringt. Ein kollege ist weg und schon komm ich !! Welche Möglichkeit gibt es an deine IP Adresse zu kommen um ihn sperren zu können.
Gruß Christoph

Betreff: Falsche Klicks durch Kollegen

Rang 18
# 4
Rang 18
Hallo Christoph,

lediglich aus Erzählungen weiß ich, dass es diverse plugins/tools gibt mit denn du die IP Adresse von Leuten auf deiner Webseite erfassen kannst. Jedoch bin ich der Meinung, dass diese Datenschutzrechtlich nicht erlaubt sind z.B. muss man in GA ebenfalls die IPs anonymisieren.

Wenn du im Internet suchst, wirst du aber bestimmt schnell fündig. Ansonsten bleibt noch der Weg über den AdWords Support, wie in den Links oben beschrieben.

Beste Grüße
Jean-Pierre

Betreff: Falsche Klicks durch Kollegen

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Ich bin mir ziemlich sicher das es immer der gleiche ist der sich absichtlich auf adwards durch klicks selbst nach vorne Bringt

 

 

Hallo,

 

warum denkst du das? Weil Adwords keinen Erfolg hat?

Das liegt oft genug auch an der Webseite.

 

Stelle Dir bitte vor ein potenzieller Kunde sucht bei Google.

Er klickt auf das erste Ergebnis und sieht nichts was ihm wichtig ist.

Der Kontrast ist zu schlecht und das was er am dringendsten sucht, die Telefonnummer, ist klein und fast versteckt. Auf der Startseite kommt etwas von April 2014 und spätestens beim Kalkulator steigt er aus.

 

Wenn du jetzt noch glaubst das da die Konkurrenz dich wegklickt muss das Systemlog analysiert werden von deiner Seite. Google hängt ?glcid an die URL ran. Diese URLs muss man suchen und die IP, Uhrzeiten, Klickabstände und Wiederholungen vergleichen.

 

Gruß en001

Betreff: Falsche Klicks durch Kollegen

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallo Christoph,

als Ergänzung zu dem von en001 geschriebenen:

... wobei Google die ?gclid zunächst auch bei den Klicks anhängt, die vom Algorithmus dann zeitnah (innerhalb 0-2 Stunden) als "ungültig" erkannt und wieder ausgebucht werden.

Bei fortlaufenden Angriffen wird den sofort als ungültig erkannten Klicks dann auch keine ?gclid mehr angehängt und die Klicks erscheinen auf der Weboberfläche gleich gar nicht als Klicks - ggf. erscheint aber noch der Google-Referrer (also nicht die gclid, sondern die URL der Suchanfrage) im LogFile.

Darüber hinaus gibt es noch mehrere weitere Iterationen des Algorithmus (z.B. nach 7, 30 und 90 Tagen). Die dort erkannten ungültigen Klicks erscheinen dann aber nicht mehr unter "ungültige Klicks", sondern nur noch in der Abrechnug als Gutschrift mit dem Hinweis "Ungültige Aktivität".

Das muss man berücksichtigen, wenn man anhand der Logfile-Analyse letztlich tatsächlich zuviel bezahlte Klicks erkennen will.