Zurzeit sind 311 Mitglieder online.
Zurzeit sind 311 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Firmenname trotz Position 1 bei organischer Suche in AdWords schalten

Rang 10
# 1
Rang 10

Hallo,

 

ich habe eine Frage zur Schaltung des Firmennames in einer AdWords-Anzeige.

 

Angenommen der Hirsch-Verlag rankt mit dem Keyword "Hirsch-Verlag" organisch auf eins. Das zusätzliche Schalten des Keywords "Hirsch-Verlag" in der AdWords-Anzeige wäre somit wohl nicht sinnig, zumindest dann, wenn der Fokus des Unternehmens auf Conversions ausgerichtet ist.

 

Allerdings könnte es u.U. doch Sinn machen "Hirsch-Verlag" in der AdWords-Kampagne zu schalten:

 

Sicherlich wird das Keyword "Hirsch-Verlag" einen Qualitätsfaktor von 10 erzielen, demnach wird das Keyword "Hirsch-Verlag" die Gesamtperformance des AdWords-Kontos positiv beeinflussen.

 

Für die Berechung des Qualitätsfaktors jedes einzelnen Keywords wird auch die Gesamtperformance des AdWords-Kontos berücksichtigt.

 

Damit würde durch das Hinzufügen des Keywords "Hirsch-Verlag" der Qualitäsfaktor ALLER Keywords positiv beeinflusst, was wiederrum günstigere CPC-Preise für ALLE Keywords mit sich führen würde.

 

Was denkt Ihr? Könnte unter diesen Umständen das Schalten des Keywords "Hirsch-Verlag" sinnig sein?.

2 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor grhansolo
September 2015

Hallo grhansolo, die Frage kenne ich gut und meine Antw...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo grhansolo,

 

die Frage kenne ich gut und meine Antwort ist ganz klar: ja, schalten.

 

Die Gründe:

  • ich kanibalisiere zwar meinen Platz 1 im organischen Bereich aber auch die darunterliegenden Plätze, die ich nicht belege (= zusätzlicherTraffic)
  • ich habe ein gehighlightetes Ergebnis
  • ich habe ein inhaltlich genau steuerbares Ergebnis
  • ich kann mehr Keyword-Variationen meines Brand-Names abdecken
  • ich kann die Anzeigenerweiterungen genauer steuern
  • die Kosten für die eigene Marke und Domain sind in der Regel eher marginal
  • die gute CTR wirkt sich positiv auf die Gesamtperformance des Accounts aus.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor grhansolo
September 2015

Hallo grhansolo, die Frage kenne ich gut und meine Antw...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo grhansolo,

 

die Frage kenne ich gut und meine Antwort ist ganz klar: ja, schalten.

 

Die Gründe:

  • ich kanibalisiere zwar meinen Platz 1 im organischen Bereich aber auch die darunterliegenden Plätze, die ich nicht belege (= zusätzlicherTraffic)
  • ich habe ein gehighlightetes Ergebnis
  • ich habe ein inhaltlich genau steuerbares Ergebnis
  • ich kann mehr Keyword-Variationen meines Brand-Names abdecken
  • ich kann die Anzeigenerweiterungen genauer steuern
  • die Kosten für die eigene Marke und Domain sind in der Regel eher marginal
  • die gute CTR wirkt sich positiv auf die Gesamtperformance des Accounts aus.

In diesem Zusammenhang finde ich diesen Artikel recht int...

Rang 10
# 3
Rang 10

In diesem Zusammenhang finde ich diesen Artikel recht interessant:

 

AdWords vs. Organic Listing

 

Dieser Artikel bezieht sich allerdings auf allgemeine Keywords, die nichts mit dem Brand zu tun haben.

 

Bei allgemeinen Keywords ist die zusätzliche Schaltung von AdWords noch nachvollziehbar, beim Brand selbst hast Du mich noch nicht ganz überzeugen können.

 

Man munkelt Agenturen machen das nur um gegenüber dem Kunden besser da zu stehen Smiley (fröhlich)

 

Der Google Agenturen-Support schreibt hierzu folgendes:

 

Sehr geehrter Herr xxx,

 

aus unserer Sicht ist die Verwendung des Namens "??? Verlag" als Suchbegriff nicht zu empfehlen. Der Kunde wird unter diesem Keyword auch in den organischen Suchergebnissen bereits auf Position 1 gerankt. Die Adwordsanzeige verursacht in diesem Fall nur unnötige Kosten für den Kunden.

 

Die dadurch erzielten Conversions werden mit großer Wahrscheinlichkeit lediglich von der direkten Domain abgezogen und auf die Adwordskampagne übertragen. Da viele Nutzer auf das Ergebnis klicken, welches ganz oben erscheint, wird in diesem Fall vermehrt die Adwordsanzeige ausgewählt und die eigentlichen direkten Besucher der Seite gelangen über den "Umweg"

Werbung auf diese.

 

Aufgrund dessen empfehlen wir die Herausnahme des Suchbegriffs "??? Verlag", um für den Kunden Mehrkosten zu vermeiden.

 

Hallo grhansolo, da hilft wohl nur eins: ausprobieren....

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo grhansolo,

 

da hilft wohl nur eins: ausprobieren.

 

Aus meiner Erfahrung sind die 0,0x€ die man für Brand Klicks bezahlt, keine unnötigen Kosten. Die genaue Steuerbarkeit, zusätzlicher Traffic mit überdurchschnittlicher Conversionrate, etc. wird diese Mehrkosten mehr als aufwiegen.

 

Wenn ich einen potentiellen Kunden schon so weit habe, dass er nach meinem eigenen Namen sucht, dann würde ich zumindest kein Risiko eingehen, ihn an jemand anderen zu verlieren.

 

Und bzgl. Agentur/Schönrechnerei: Brandtraffic ist Brandtraffic - und sollte mgl. separiert von generischem Traffic betrachtet werden (separiert heißt aber auch mit separaten Kennzahlen und Zielgrößen).

Danke Dir für Deine Meinung...

Rang 10
# 5
Rang 10

Danke Dir für Deine Meinung...

Ich mache auch Adwordwerbung bei meinem Firmennamen. Weil...

Rang 8
# 6
Rang 8

Ich mache auch Adwordwerbung bei meinem Firmennamen.

Weil es so günstig ist braucht man sich keine gedanken um zusätzliche kosten zu machen.

 

Dass die Klickrate der Gesamten Kampagne einen Einfluss auf QF und CPC hat das bezweifele ich aber.

 

 

 

 

Hallo sunwold,   laut dieser Quelle und auch meiner Erfah...

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

Hallo sunwold,

 

laut dieser Quelle und auch meiner Erfahrung hat das Kontoprotokoll und die Kontohistorie einen Einfluss auf den Qualitätsfaktor - wobei sicher auch nicht den größten und sicher auf keinen sofortigen.

Hallo Thomas,   ich habe auch schon AdWords-Konten überno...

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

Hallo Thomas,

 

ich habe auch schon AdWords-Konten übernommen, wo meine neuen Keywords von Beginn an unverhälnismäßig hohe Gebote benötigten (die Klickkosten waren zum Glück deutlich niedriger) und was sich erst nach einiger Zeit gelegt hat.

Denke, hier hat die Kontohistorie voll zugeschlagen, da die vorher vom Kunden über einen langen Zeitraum nicht optimierten Keywords ganz offensichtlich abgestraft wurden.

 

Ciao

          Holger