Zurzeit sind 226 Mitglieder online.
Zurzeit sind 226 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Gambio - Analytics E-Commerce-Tracking

[ Bearbeitet ]
Rang 10
# 1
Rang 10

Hi,

 

ich habe eine Frage zu einem Kunden der einen Gambio-Shop nutzt.

 

Im Allgemeinen empfehle ich all unseren Kunden, die eine AdWords-Kampagne von uns realisieren lassen zusätzlich den Einsatz von Google Analytics. Dem zuständigen Programmierer erkläre ich dann immer ein Detail wie und wo der Analytics-Code integriert werden muss bzw. wie dieser auf der Bestellbestätigungsseite erweitert werden muss, damit zusätzlich auch die E-Commerce-Tracking Funktionalität von Analytics verwendet werden kann. Bei den meisten Shop-Systemen gibt es für diese Aufgaben bereits vorgefertigte Module bei welchen sowohl Analytics als auch das E-Commerce-Tracking per Mausklick integriert werden können. Manche Programmierer verwenden diese vorgefertigten Module zur Integration, andere Programmierer wiederrum verzichten lieber auf diese Module und integrieren Analytics bzw. die Erweiterung um das E-Commerce-Tracking lieber händisch. Wie es letztendlich vom Programmierer gelöst wird ist mir eigentlich egal, hauptsache Analytics und das E-Commerce-Tracking arbeiten einwandfrei.

 

Nun zur konkreten Frage:

 

Wie oben bereits angesprochen geht es um einen Kunden der einen Gambio-Shop nutzt. Wie immer habe ich dem Programmierer erläutert, wie eine händische Integration des Analytics-Codes und des E-Commerce-Trackings aussehen sollte. Des Weiteren habe ich ihm ein Gambio-Modul vorgeschlagen, über welches laut Modulhersteller sowohl der Analytics-Code als auch der E-Commerce-Tracking Code per Mausklick integriert werden kann. Hier der Link zum Modul: http://www.xycons.de/module-gx2/googlesupporter.html

 

Vom Programmierer habe ich nun die Rückmeldung erhalten, dass er ausschließlich Analytics integrieren kann, eine Integration des E-Commerce-Trackings sei leider nicht möglich, da dies bei Gambio zu Problemen führt. Laut ihm wird wohl sowohl durch die händische Integration als auch durch die Integration über das Modul der Shop zerschossen.

 

Ich bin nun etwas ratlos, da ich Gambio-Shops nicht im Detail kenne. Vielleicht gibt es ja den ein oder anderen von Euch der bezogen auf Gambio Erfahrungen mit Analytics und E-Commerce-Tracking gemacht hat. Gibt es wirklich keine Möglichkeit Gambio in Verbindung mit Analytics und E-Commerce-Tracking zu nutzen?

2 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Gambio - Analytics E-Commerce-Tracking

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Arnold,

 

ich bin kein Gambio-Profi, aber auch Google Analytics lässt sich in Gambio implementieren und warum e-Commerce Tracking nicht funzen soll, kann ich dir nicht sagen. Zur Not verwendet den Google Tag Manager (GTM). 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Betreff: Gambio - Analytics E-Commerce-Tracking

[ Bearbeitet ]
Rang 10
# 3
Rang 10

Hallo Kai,

vielen Dank für Deine Rückmeldung. Du bestätigst meine Meinung.

Das vom mir genannte Shop-Modul unterstützt sogar den Google Tag Manager, kurzum selbst der Google Tag-Manager kann ohne händischen Eingriff in den Quellcode hinzugefügt werden.

Betreff: Gambio - Analytics E-Commerce-Tracking

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender
Hi Arnold,

wenn es sich um ein technisches Gambio-Problem handelt - auch wenn es sich um Analytics dreht - kann man Dir hier vermutlich besser helfen:
www.gambio-forum.de

Viel Erfolg

Holger

Betreff: Gambio - Analytics E-Commerce-Tracking

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 5
Rang 5

Hallo Arnold,
das manuelle Implementieren der Dienste funktioniert im Gambio genauso (nur halt mehr Arbeit) manuell wie über das Modul.
Ist ja kein Hexenwerk. Und wer weiß, wo er was findet im GX2 kriegt das eigentlich auch hin. Aber im Code rumwühlen ist halt nicht jedermanns Sache.
Das Modul vereinfacht das Ganze, indem es nur noch die IDs und Kennungen beim jeweiligen Dienst abfragt und dann an entsprechender Stelle die jeweiligen Code-Strecken dynamisch erzeugt und einbaut; das ganze update-sicher.

Funktioniert einwandfrei und zuverlässig.
Es gibt nur einen kleinen Wehmutstropfen, aber da wird mit Gambio bereits dran gearbeitet. Der Shop exportiert die Artikel (und Varianten) mit einer laufenden Nummer, jeweils mit einem "p" für Product davor. Diese laufende Nummer existiert nur im Moment des Exports und wird nicht gespeichert. Daher kann später, wenn z. B. ein Artikel im Shop zur Anzeige kommt die FeedID des Produkts nicht ermittelt werden. Google hätte die ganz gerne, aber kommt auch ohne aus; denn dann nimmt Tante Google die anderen bekannten Daten und sucht sich den Artikel selbst im Feed. Durch diesen Disconnect erreicht man für das Remarketing leider nur einen blauen Smiley, weil die Brücke zum Feed technisch bedingt nicht möglich ist.

Aber man arbeitet dran. Eine Idee ist es die vollqualifizierte "product_id" inkl. Variantenkennung anstelle der laufenden Nummer zu verwenden. Hierdurch könnte ggf. eine Brücke gebaut werden; zumindest deutlich besser, als mit einer im Shop nach dem Export nicht mehr bekannten laufenden Nummer.

Aber ansonsten funkt das Modul einwandfrei.