Zurzeit sind 734 Mitglieder online.
Zurzeit sind 734 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Gebotsoption CPA für saisonal abhängige Artikel geeignent

Rang 10
# 1
Rang 10

Hallo,

 

ich habe eine Frage zur AdWords Gebotsoption CPA. Bei CPA werden ja basierend auf einem maximalen oder durchschnittlichen Preis den ich pro Conversion bezahlen möchte die Conversions maximiert.

 

Meine Frage bezieht sich auf den Algorithmus der sich hinter dieser Gebotsoption versteckt.

 

Angenommen ich vertreibe zum einen Artikel die stark saisional abhängig sind wie z.B. Weihnachtskarten, und zum anderen Aritkel die unabhängig von der aktuellen Saision sind wie z.B. Glückwunschkarten. Sowohl für Weihnachtskarten als auch für Glückwunschkarten existiert eine eigene Anzeigengruppe. Beide Anzeigengruppen sind der der gleichen Kampagne positioniert.
Nun wird die Anzahl der verkauften Glückwunschkarten über das ganze Jahr recht konstant sein, während die Anzahl der verkauften Weihnachtskarten zum Ende des Jahres stark steigt.

 

In diesem Zusammenhang würde mich interessieren, ob sich die Gebotsoption CPA auf diese Konstellation in irgendeiner Form negativ auf die Fokusierung der Weihnachtskarten auswirken kann, da die Weihnachtskarten Mitte des Jahres schlechter verkauft werden und diesbezüglich schlechte historische Daten haben. Auf genau diese historischen Daten greift der CPA-Algorithmus zurück.

 

Würded ihr mir unter diesen Voraussetzungen CPA als Gebotsoption empfehlen?

 

 

2 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor grhansolo
September 2015

Hallo grhansolo,   ich kenne den genauen Algorithmus nich...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo grhansolo,

 

ich kenne den genauen Algorithmus nicht, aber er wird sicher auf Basis von statistischen Vergangenheitswerten beruhen. Bei einem Produkt mit kurzer Saison würde das sicher zu einem verzögerten Anlaufen und nach Weihnachten zu einem verzögerten Abklingen der Gebote führen. Zudem wird während des Jahres das Suchvolumen evt. so gering sein, dass gar keine statistisch fundierten Entscheidungen getroffen werden können. Und während der Weihnachtszeit nimmt außerdem sicher auch noch die Zahl der Mitbieter zu.

 

Fazit: bei so vielen externen Einflüssen und kurzen Zeiträumen würde ich die Produkte in eigene Kampagnen separieren und manuell optimieren - allenfalls mit Hilfe des Auto-optimierten CPCs.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor grhansolo
September 2015

Hallo grhansolo,   den Algorithmus kenne ich auch nicht....

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo grhansolo,

 

den Algorithmus kenne ich auch nicht. In dem von dir beschriebenen Beipsiel würde ich die "Bewerbung" von Weihnachtskarten oder speziellen temporären bzw. saisonalen Produkten- und/oder Dienstleitungen nicht über das ganze Jahr schalten. 

 

Tipp:

Ich empfehle eine Analyse mit Google Inside for SearchGoogle Trends und eine Auswertung der Kampagne bzw. Anzeigengruppe über 12 Monate. Dadurch bedingt erhält man relevante Daten, und kann festlegen ab wann die Anzeigengruppe Weihnachtskarten geschaltet werden soll.

 

Info:

Laut Google Inside for Search und Google Trends beginnt die Nachfrage für Weihnachtskarten ab Anfang Oktober und steigt stetig an. Probier es einfach mal aus.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor grhansolo
September 2015

Hallo grhansolo,   ich kenne den genauen Algorithmus nich...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo grhansolo,

 

ich kenne den genauen Algorithmus nicht, aber er wird sicher auf Basis von statistischen Vergangenheitswerten beruhen. Bei einem Produkt mit kurzer Saison würde das sicher zu einem verzögerten Anlaufen und nach Weihnachten zu einem verzögerten Abklingen der Gebote führen. Zudem wird während des Jahres das Suchvolumen evt. so gering sein, dass gar keine statistisch fundierten Entscheidungen getroffen werden können. Und während der Weihnachtszeit nimmt außerdem sicher auch noch die Zahl der Mitbieter zu.

 

Fazit: bei so vielen externen Einflüssen und kurzen Zeiträumen würde ich die Produkte in eigene Kampagnen separieren und manuell optimieren - allenfalls mit Hilfe des Auto-optimierten CPCs.

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor grhansolo
September 2015

Hallo grhansolo,   den Algorithmus kenne ich auch nicht....

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo grhansolo,

 

den Algorithmus kenne ich auch nicht. In dem von dir beschriebenen Beipsiel würde ich die "Bewerbung" von Weihnachtskarten oder speziellen temporären bzw. saisonalen Produkten- und/oder Dienstleitungen nicht über das ganze Jahr schalten. 

 

Tipp:

Ich empfehle eine Analyse mit Google Inside for SearchGoogle Trends und eine Auswertung der Kampagne bzw. Anzeigengruppe über 12 Monate. Dadurch bedingt erhält man relevante Daten, und kann festlegen ab wann die Anzeigengruppe Weihnachtskarten geschaltet werden soll.

 

Info:

Laut Google Inside for Search und Google Trends beginnt die Nachfrage für Weihnachtskarten ab Anfang Oktober und steigt stetig an. Probier es einfach mal aus.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Prima, danke euch für die schnelle Hilfe.

Rang 10
# 4
Rang 10

Prima, danke euch für die schnelle Hilfe.

Hallo grhansolo,   schön das wir Dir (schnell) helfen kon...

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Hallo grhansolo,

 

schön das wir Dir (schnell) helfen konnten Smiley (fröhlich)

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional