Zurzeit sind 160 Mitglieder online.
Zurzeit sind 160 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Gebotsstrategie ROAS wann sinnvoll bzw. technische Umsetzung

Rang 10
# 1
Rang 10

Hallo,

 

ich habe eine Frage zu der flexiblen Gebotsstrategie ROAS. Angenommen ich habe einen Online-Shop, bei welchem die Warenkorbwerte stark schwanken und damit auch der Wert der daraus resultierenden Conversions. Logischerweise sich die Conversions die mehr Umsatz generieren wertvoller als die Conversions die weniger Umsatz generieren. Um Conversions mit einem höheren Warenkorbwert stärker zu fokussieren wäre meines Erachtens die Gebotsoption ROAS ideal. Damit dies funktioniert muss ja zu jeder in der Vergangenheit gemachten Conversion ein tatsächlicher Wert zugewiesen werden, damit der ROAS-Algorithmus arbeiten kann.

 

Dazu gibt es ein paar Unklarheiten:

 

  1. Genau hier stehe ich auf dem Schlauch. Wie kann ich jeder Conversion genau den Wert zuweisen den sie hat bzw. wie wird dieser Wert ermittelt?
  2. Angenommen den bereits gemachten Conversions werden die richtigen Wert zugewiesen. Da nützt mir doch aber nichts für die Zukunft, ich meine wie funktioniert es denn, dass so zukünftig verstärkt die umsatzstarken Conversions beworben werden?
  3. Wie groß sollten die Warenkorbwerte schwanken, damit ROAS sinnvoll ist. Macht das schon Sinn, wenn die Warenkorbwerte z.B. zwischen 10 und 20 Euro schwanken oder sollte eine Schwankung von z.B. mindestens 10 bis hin zu 100 Euro da sein. Ab welcher Schwankung macht ROAS wirklich Sinn und ist anderen Gebotsoptionen vorzuziehen?
1 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor grhansolo
September 2015

Betreff: Gebotsstrategie ROAS wann sinnvoll bzw. technische Umsetzung

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo grhansolo,

 

1) Du hast zwei Möglichkeiten: 1. Das e-commerce Tracking von Analytics, welches du als Converison importierst oder 2. du füllst im Adwords Conversion Code die Zeile mit dem Conversionwert ("var google_conversion_value").

 

2) Google schaut sich vermutlich an, bei welchen Keywords (+Demographischen Werte, +Tageszeit, +Wochentag etc.) in der Vergangenheit wieviel Umsatz pro Conversion zustande gekommen ist und gestaltet entsprechend das Bidding. 

 

3) Das kann ich Dir nur bedingt sagen. ROAS muss man ausprobieren und testen. 

 

Grundsätzlich finde ich es überhaupt wichtig sich erstmal Conversion-Werte ins Konto zu holen. Für einen Account Manager ist das definitiv ein großer Mehrwert. Die Zeitersparnis ist immens und man trifft wesentlich fundiertere Entscheidungen, da jederzeit den Umsatz und die Kosten auf jeder Ebene entgegenstellen kannst. ROAS kann man dann immernoch testen.

 

Gruß
Mario 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor grhansolo
September 2015

Betreff: Gebotsstrategie ROAS wann sinnvoll bzw. technische Umsetzung

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo grhansolo,

 

1) Du hast zwei Möglichkeiten: 1. Das e-commerce Tracking von Analytics, welches du als Converison importierst oder 2. du füllst im Adwords Conversion Code die Zeile mit dem Conversionwert ("var google_conversion_value").

 

2) Google schaut sich vermutlich an, bei welchen Keywords (+Demographischen Werte, +Tageszeit, +Wochentag etc.) in der Vergangenheit wieviel Umsatz pro Conversion zustande gekommen ist und gestaltet entsprechend das Bidding. 

 

3) Das kann ich Dir nur bedingt sagen. ROAS muss man ausprobieren und testen. 

 

Grundsätzlich finde ich es überhaupt wichtig sich erstmal Conversion-Werte ins Konto zu holen. Für einen Account Manager ist das definitiv ein großer Mehrwert. Die Zeitersparnis ist immens und man trifft wesentlich fundiertere Entscheidungen, da jederzeit den Umsatz und die Kosten auf jeder Ebene entgegenstellen kannst. ROAS kann man dann immernoch testen.

 

Gruß
Mario 

Betreff: Gebotsstrategie ROAS wann sinnvoll bzw. technische Umsetzung

[ Bearbeitet ]
Rang 10
# 3
Rang 10

Bei Online-Shops ist es doch eigentlich grundsätzlich so, dass immer der Umsatz im Mittelpunkt steht, dementsprechend wäre doch eigentlich ROAS die ideale Gebotsoption. Ein Algorithmus der den Umsatz in den Vordergrund stellt ist doch logischerweise die Ideallösung wenn es es um Umsatzoptimierung geht.

Wie sind denn Eure Erfahrungen mit ROAS bezogen auf Online-Shops. Kann der Umsatz damit signifikant gesteigert werden, sprich steht der der Aufwand für die Einrichtung des E-Commerce-Trackings und die Einrichtung des darauf basierenden ROAS im wirtschaftlichen Verhältnis zu dem Mehr an Umsatz.

 

Ein Kunde muss die Einrichtung des E-Commerce-Trackings und des ROAS natürlich bezahlen, wenn der Umsatz dann nur leicht steigt steht man gegenüber dem Kunden ziemlich blöd da.

Wann lohnt ein Test und wann nicht? Gibt es hier Erfahrungswerte?