Zurzeit sind 76 Mitglieder online.
Zurzeit sind 76 Mitglieder online.
Neu bei Google Analytics? Stelle hier deine Fragen!
Anleitung
favorite_border
Antworten

Google Analytics - Unterzeichner des Vertrages

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo zusammen,

 

ich arbeite bei einer Internetagentur und für unsere Kunden haben wir mehrere Profile unter UNSEREM Analytics-Konto angelegt.

 

Laut einer Aussage in diesem Forum hier, muss der Webseiten-Betreiber diesen Vertrag mit Google unterzeichnen. Kann dort trotzdem unsere Email-Adresse (die zur Anmeldung für Google Analytics verwendet wird) und unsere Google Analytics Kontonummer vom jeweiligen Webseiten-Betreiber eingetragen werden?


Es würden demzufolge in nächster Zeit einige Verträge mit derselben  Google Analytics Kontonummer rausgehen - ist das okay oder ein Problem?

 


Viele Grüße

Claudia 

 

2 Expertenantwort(en)verified_user

Hallo Claudia   Letzendlich dürfte da nichts gegen sprech...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Claudia

 

Letzendlich dürfte da nichts gegen sprechen. Die Verträge sind aber kontonummerspezifisch. Wenn du einen Vertrag absegnest, gilt der für alle Profile innerhalb der Konto-ID. Habt ihr mehrere Profile unter einem Analytics-Konto oder mehrere Analytics-Konten in eurem Google-Konto?

 

Aus Gründen der Transparenz solltest du überlegen in Zukunft für jeden Kunden ein eigenes Google-Konto anzulegen.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Hallo Andreas,   vielen Dank für deine schnelle Antwort!...

Rang 5
# 3
Rang 5

Hallo Andreas,

 

vielen Dank für deine schnelle Antwort!

Wir haben mehrere Profile unter einem Analytics-Konto, um die 35 im Moment. 

 

Was ich nur nicht ganz verstehe ist: Die Verträge müssen doch jeweils zwischen Google und dem jeweiligen Webseiten-Betreiber geschlossen werden. Wenn du sagst, die Verträge sind kontonummerspezifisch, dann müssten wir ja aber als Agentur diesen Vertrag mit Google schließen, weil die Kontonummer auf unsere Agentur läuft. Oder?


Und du schreibst "Wenn du einen Vertrag absegnest, gilt der für alle Profile innerhalb der Konto-ID." Das heißt, alle Kunden, die wir quasi als Profile angelegt haben, würden dann in diesen abgesegneten Vertrag rein zählen und wären abgesichert und würden somit auch diesen einen Punkt der Anforderungen der deutschen Datenschutzbehörden erfüllen?

 

Viele Grüße

Claudia

Hallo Claudia   Wenn du sagst, die Verträge sind kontonum...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Claudia

 

Wenn du sagst, die Verträge sind kontonummerspezifisch, dann müssten wir ja aber als Agentur diesen Vertrag mit Google schließen, weil die Kontonummer auf unsere Agentur läuft. Oder?

 

Das geht jetzt eher Richtung Rechtsberatung die dir hier im Forum wohl niemand geben kann. Meine Meinung: Der Vertrag bestätigt, dass ihr nach aktuellem Datenschutzstandard handelt und der Datenverarbeitung zustimmt. Der Kunde (als "Website-Haftender") sollte aber von dem Schriftverkehr Bescheid wissen. Ob es rechtens ist, wenn ihr euren Kunden das Vorgehen schriftlich erklärt, weiß ich auch nicht.

 

Das heißt, alle Kunden, die wir quasi als Profile angelegt haben, würden dann in diesen abgesegneten Vertrag rein zählen...

Ja, genau. In dem Vertrag gibst du eine Kontonummer an. Diese gilt für alle Profile innerhalb des Kontos.

 

Dennoch solltet ihr überlegen für jeden Kunden ein eigenes Konto anzulegen. Bei der Vielzahl an Produkten und Verknüpfungen (Google+, Webmaster-Tools, AdWords, ...) ist das viel transparenter.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Wir haben das an einer Stelle ähnlich: Ein Konto, darunte...

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Wir haben das an einer Stelle ähnlich: Ein Konto, darunter mehrere profile verschiedener Kunden. Unser Rechtsbeistand hat damals empfohlen, daß man als Agentur das unterzeichnet und zu Google schickt, und parallel dazu eine Art "zur Kenntnisnahme" von allen Kunden einholt. Diese sieht dann quasi ähnlich dem Ding vond er Agentur aus, wird aber zwischen Agentur und Kunde unterzeichnet, daß der Kunde über den Sachverhalt mit Google aufgeklärt ist. Unser Rechtsbeistand meinte, dass wäre so quasi "wasserdicht". Aber zur Sicherheit eigenen Rat einholen.

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Super - Vielen Dank auch für deine Infos, sun-e!

Rang 5
# 6
Rang 5

Super - Vielen Dank auch für deine Infos, sun-e!