Zurzeit sind 233 Mitglieder online.
Zurzeit sind 233 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Google Weiterleitungsnummer

Rang 14
# 1
Rang 14

Hallo Zusammen,

 

erkenne ich es richtig, dass die Google-Weiterleitungsnummer nun endlich auch in Deutschland verfügbar ist? Smiley (fröhlich))

 

Hat jemand schon damit gearbeitet, was habt ihr für Erfahrungen gesammelt? Kommt die Telefonnummer bei den Nutzern an? Wie sieht es mit den Gebühren aus? 1$ pro Anruf - kann man das so Pauschal sagen?

 

Vielen Dank!

 

Schöne Grüße!

Bünyamin

 

TANDEM POLE | Mein G+ | XING | Google Advertising Professional
4 Expertenantwort(en)verified_user

Hallo Bünyamin   Ja, das Feature ist nun auch in Deutschl...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Bünyamin

 

Ja, das Feature ist nun auch in Deutschland verfügbar! Die Telefonnummer wird direkt in der Anzeige ausgegeben. Aussagekräftige Statistiken zur "Phonethrough-Rate" oder zur "Dauer des Anrufs" habe ich noch nicht – dafür sind die Google-Weiterleitungsnummern noch zu neu. Google richtet eine kostenlose 0800er-Nummer ein, die dann auf die Firmennummer weitergeleitet wird.

 

Zu den Gebühren gibt Google folgende Auskunft:

"Sofern Ihre Anzeigengruppe ausreichend Anruf-Traffic erzielt, können Sie die Position Ihrer Anzeige durch Festlegen des maximalen Preis-pro-Anruf-Gebots für die Anzeige beeinflussen. Anderenfalls wird Ihnen pro Anruf eine Pauschalgebühr in Höhe von 1 US-Dollar bzw. der entsprechende Betrag in Ihrer Währung berechnet."

 

Besonders im Brand-Bereich finde ich den Preis doch sehr happig. Aber ich warte einfach mal die Testergebnisse ab ...


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Hallo Andrea,   vielen Dank für die Antwort! Finde den Pr...

Rang 14
# 3
Rang 14

Hallo Andrea,

 

vielen Dank für die Antwort!

Finde den Preis auch nicht gerade günstig. Werde es aber auch mal demnächst testen! Habe lange darauf gewartet :-)

 

Schöne Grüße!

Bünyamin

TANDEM POLE | Mein G+ | XING | Google Advertising Professional

Spannendes Thema: Wie verhält sich das vor allem aus Sich...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Spannendes Thema: Wie verhält sich das vor allem aus Sicht der Technik und der Kosten zu externen Anbietern in Deutschland?

 

Pro Ad wird normalerweise eine eigene Rufnummer benötigt, um diese dann entsprechend der Statistiken zuordnen zu können. Dabei wird auf der Webseite ein Skript eingebunden, daß eine Rufnummer gemäß Herkunft des Benutzers dynamisch ausweist. Je nachdem wo er anruft, wird das getrackt und der Anruf weitergeleitet. Bei größeren Kampagnen benötigt man also tausende oder gar zehntausende von Rufnnummern. In dieser Form verfahren die Anbieter in Deutschland. Ich vermute, daß Google logischerweise ebenso verfahren muss, wie sollte man sonst einen Anruf welcher Quelle zuordnen können?

Was etwas störrend an der Sache ist: Wenn man einen Kunden quasi gewonnen hat, muss man den nun die richtige Nummer mitteilen. Weil man möchte ja nicht, daß ein Kunde stetig bei einer Nummer anruft, die er "gefunden" hat und dadurch zum einen Kosten und zum anderen falsche Statistiken generiert werden. Dieser Schritt könnte beim Kunden etwas merkwürdig rüberkommen. 

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

>Wenn man einen Kunden quasi gewonnen hat, muss man den n...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

>Wenn man einen Kunden quasi gewonnen hat, muss man den nun die richtige Nummer mitteilen?


Gute Frage! Die richtige Nummer findet der Kunde ja auf der Website. Spannend wäre zu wissen, ab wann Google die Weiterleitungsnummer deaktiviert. Sobald die Kampagne beendet ist? Ich habe dazu keine Informationen finden können.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Ich glaube nicht, dass das ein Problem sein wird, dem Kun...

Rang 14
# 6
Rang 14

Ich glaube nicht, dass das ein Problem sein wird, dem Kunden die "richtige" Telefonnummer mitzuteilen. Wie schon gesagt, findet der Kunde die richtige Nummer auf der Website. Und wenn mal die Frage nach der "0800"-Nummr auftauchen sollte, kann man ja ruhig sagen, dass es sich hierbei um eine Weiterleitungsnummer handelt. Sobald der anrufender dafür nichts zahlt, besteht auch kein Problem (meine Meinung) :-)

 

Ich habe mich bisher mit dem Thema "Anrufweiterleitungen" nie beschäftigt. Deswegen kann ich es mir umso schwieriger vorstellen, wie viele Telefonnummer Google anlegen muss Smiley (fröhlich)
Und dann die Verwaltung (beendete Kampagnen etc.). Jede Telefonnummer darf ja nur einmal vergeben werden. Da kommt einiges zusammen.

 

Echt spannend Smiley (fröhlich)

 

TANDEM POLE | Mein G+ | XING | Google Advertising Professional

Also, man baut an der Stelle der Telefonnummer ein Skript...

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

Also, man baut an der Stelle der Telefonnummer ein Skript ein. Wer irgendwo geklickt hat, der hat einen Cookie auf der Platte, der auch bestehen bleiben würde. Das bedeutet, derjenige sieht auf der Webseite die Nummer zu dem Ad, damit er dort anruft und richtig getrackt wird. Wenn er seine Cookies nicht löscht, sieht er die Nummer nächsten Tag dort auch noch Smiley (zwinkernd)

 

Oder man zeigt seine Rufnummer nur im Ad an. Das ginge natürlich auch. Angeblich laufen auf mobiles Ads mit Rufnummern recht gut. Die klicken dort nicht mal mehr auf ihr Smartphone zum öffnen einer Seite im Browser, sondern rufen gleich an. Aber das hängt natürlich von der Dienstleistung ab. Bei einem Shop klappt das so natürlich nicht.

 

Einer unserer Kunden hatte mal eine Kampagne die mit Telefonnummer von Intelliad lief:

http://www.intelliad.de/produkte/multichannel-tracking/telefon-tracking.html

 

Soweit ich mich erinnere, waren aber die Kosten deutlich niedriger als bei Google. Aber ich glaube die machen individuelle Angebote, je nach Kunden und Umfang.

 

Technisch vermute ich aber, daß Google eine bessere, integrierte Lösung bieten müsste. Aber die IntelliAd-Lösung war auch schon relativ ansehnlich.

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Hallo @all,   ich würde es einfach mal ausprobieren und n...

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

Hallo @all,

 

ich würde es einfach mal ausprobieren und nicht spekulieren. Postet dann doch eure Erfahrung(en) für die Community Smiley (gleichgültig)

 

Sobald ich es bei einem Kunden umgesetzt habe werde ich Info geben.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Ich habe da mal einen Post zu gemacht. Wichtig ist, dass...

Top Beitragender
# 9
Top Beitragender

Ich habe da mal einen Post zu gemacht.

Wichtig ist, dass die Systematik ja eine andere ist als bei Intelliad oder Adconverse. Letztere tracken ja wenn der Anrufer auf der Webseite konvertiert, also wie ein Kontaktformular.

Wichtig beim Anruf und den Kosten. Die 1€ setzen sich natürlich zusammen aus: Klickkosten (wie CPC) für die Anzeige, Weiterleitungskosten und Kosten für die 0800er. Das darf man natürlich jetzt nicht mit NUR einer 0800er Nummer oder NUR dem Tracking (wie bei Intelliad) vergleichen.

Interessant ist, dass unsere Brandanzeige über 10% Klickrate hat, aber nur 0,5% Phone-Through-Rate. Das spricht dafür, dass die meisten Kunden doch erst die Infos lesen wollen.

@Justyna: Wenn du das liest. Ich habe noch nichts zur Laifzeit gelesen. Ich denke mal es sind 30 Tage wie beim Konversionstracking, aber das würde mich echt interessieren.

 

Frohes Ausprobieren!

Thorsten

 

Neuerdings kostenlos?

Rang 7
# 10
Rang 7

Die Kosten in Höhe von 1€ scheinen bei den neuen, erweiterten Kampagnen komplett zu entfallen:

 

Folgendes steht im Abschnitt "Aktualisierte Anruferweiterungen" in der Adwords Hilfe:

 

"Kostenlose Anrufe mit Google-Weiterleitungsrufnummern: Bei den alten Anruferweiterungen wird für einen Anruf der Google-Weiterleitungsrufnummer mindestens 1,00 US-Dollar berechnet (oder ein entsprechender Betrag in der lokalen Währung), wenn sie auf Desktops oder Tablets erscheinen. Über die aktualisierten Anruferweiterungen sind diese Anrufe kostenlos." 

 

Ist dieses Feature wirklich komplett kostenlos? Ich denke mit den Anruferweiterungen kann man (in einigen Branchen) einiges an Conversions an Land ziehen ohne auch nur einen Cent für Adwords auszugeben. Wenn die Anzeige nicht angeklickt wird und die Anrufe nix kosten entstehen ja keine Kosten...

 

Sabrina