Zurzeit sind 652 Mitglieder online.
Zurzeit sind 652 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Große Anzahl Keywords vs. Verstoß Werberichtlinien

Rang 5
# 1
Rang 5

Wir bewerben eine sehr große Anzahl von Keywords und laden regelmäßig neue Keywords in unser Adwords Konto. Leider sind darunter teilweise Keywords, welche gegen die Werberichtlininen verstoßen. Dies ist selbstverständlich nicht in unserem Interesse, diese Keywords zu bewerben. Wir wollen auf keinen Fall riskieren von dem Adwords-Programm ausgeschlossen zu werden. Leider führt jedoch ein mehrfacher Verstoß unausweichlich dazu. Wie soll man jedoch bei einer sehr großen Anzahl von Keywords vorab wissen, dass alle Keywords regelkonform sind. Was bedeutet mehrfacher Verstoß: Das gleiche nicht erlaubte Keyword mehrmals hochgeladen oder pro Konto mehrere nicht erlaubte Keywords hinzugefügt? Gibt es eine Möglichkeit, Keywords vorab zu prüfen, ob diese den Werberichtlinien entsprechen? Wie verhindert man einen Ausschluß aus dem Programm bei einer großen Anzahl von Keywords?

2 Expertenantwort(en)verified_user

Hallo adwordsd,   die Anzahl der Keywords ist kein entsch...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo adwordsd,

 

die Anzahl der Keywords ist kein entscheidendes Kriterium zum Ausschluss. Anscheinend wisst Ihr ja welche Keys gegen die Werberichtlinien verstoßen ("Leider sind darunter teilweise Keywords, welche gegen die Werberichtlininen verstoßen".) Dann löscht diese umgehend aus den Konten.

 

Bei der Vielzahl von individuellen Keys kann wohl niemand 100%-ig sagen welche Keys regel- und welche nicht regelkonform sind. Wenn man keine Keys aus den verstossenden Bereichen verwendet ist man schon mal ein riesen Stück weiter. Zudem sollte die Werbung mit geltenden Gesetzen und Vorschriften, des jeweiligen Landes übereinstimmen.

 

Verhindern kann man es nur wenn man sich an die Richtlinien hält und nicht koninuierlich dagegen verstößt (wie überall).

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Hallo Kai,   Vielen Dank für deine Antwort.   Wir löschen...

Rang 5
# 3
Rang 5

Hallo Kai,

 

Vielen Dank für deine Antwort.

 

Wir löschen die Keywords sobald diese verstoßen.

Was ist jedoch, wenn man neue Keywords hinzufügt und sich darunter dummerweise wieder Keywords befinden, die gegen irgendeine der zahlreichen Richtlinien (Arznei, Alkohol, Waffen etc.) verstoßen? Google schließt irgendwann die Konten wenn man wiederholt Anzeigen zu schalten versucht, welche gegen Richtlinien verstoßen. Irgendwie muß man doch vorher prüfen können, bevor man schaltet....

 

 

Hallo adwordsd,   mit ist kein Tool bekannt was Keys im V...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo adwordsd,

 

mit ist kein Tool bekannt was Keys im Vorfeld auf Richlinienkonformität (was ein Wort) prüft. Leider gibt es bei Eingabe und Speicherung von Keys keine Prüfung auf "verbotene" Keys.

 

Das einzige was man mir spontan einfällt ist "verdächtige" Keys in den AdCopys anzugeben und abzuspeichern, bei Verstößen wird dann ja eine Meldung angezeigt. Dann könnte man diese keys in einer separten z.B. Excel-Datei verwalten. Aber eine Lösung ist das nicht nur ein Ansatzpunkt. Vielleicht mach ich mir mal die Mühe (irgendwann) und generiere eine solche Black-Key-List und stelle sie zum download (gegen viel Geld) Smiley (zwinkernd) bereit.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Hallo AdWordsd, wenn es viele keywords sind = großes Kont...

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Hallo AdWordsd,

wenn es viele keywords sind = großes Konto solltet ihr versuchen einen eigenen Ansprechpartner zu bekommen, der Euch dann auch dabei weiterhelfen kann. Bis dahin würde ich die manuelle Methode wählen. Ist ein Keyword gesperrt sieht man auch keine Werbung.

 

Viele Grüße

Thorsten