Zurzeit sind 138 Mitglieder online.
Zurzeit sind 138 Mitglieder online.
Neu bei Google Analytics? Stelle hier deine Fragen!
Anleitung
favorite_border
Antworten

Gruppieren von Unterseiten in der Analyse

Rang 5
# 1
Rang 5

Hi!

 

Ich arbeite das erste mal mit Google Analytics und das für eine Seite die aus unglaublichvielen unterseiten besteht. 

Für die Auswertung muss ich unbedingt verschiedene Unterseiten zusammenfügen bzw. gemeinsam darstellen lassen. Leider sind die Seiten innerhalb der Seite nicht klar zuordnebar sodass dies im Rahmen der Programmierung sehr komplex werden würde. 

Im Endeffekt würde ich gerne mir eine Art "Ordner" (oder meherere) schaffen, dem ich verschiedene URLs die auf meiner Website zu finden sind zuordnen kann und die Analyse für diese mit einem Knopfdruck (oder meherere) einfach erhalte. Unabhängig davon soll aber natürlich auch weiter die gesamtperformance der Seite weiter analysisert. 

 

Eine Durchforschung von Google-Hilfe hat hat lediglich noch mehr Fragen aufgeworfen. 

Das kann doch nicht so schwer sein – bei einem anderen Tracking-Anbieter war dies schnell machbar. Ich bin verzweifelt. Frustrierte Smiley

Weiß jemand von Euch dazu eine Lösung? - Es würde meinen Tag/Woche/... retten! 

 

 

Vielen vielen Dank im voraus! 

Dave

3 Expertenantwort(en)verified_user
2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Alicja (Community Manager)
September 2015

Hallo DEDE, wenn Dir eine Tendenz ausreicht bieten sic...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo DEDE,

 

  • wenn Dir eine Tendenz (Stichproben) ausreicht bieten sich für Dein Vorhaben unter Umstände "benutzerdefnierte Segmente" an - quasi Ordner. Hier ganz Du anhand von Kriterien (URL zb.) Segmente einrichten (Ein Segment kann auch aus mehreren Unterseiten bestehen). Bsp.: Segment A (Ordner 1) alle Seiten die "/unterseite/" in der URL haben

 segmente 1.png

 

segmente 2.png

 

  • Eventuell ist auch der Menüpunkt "Aufschlüsselung nach Content" ausreichend (Screenshot). Hier übernimmt Analytics die Gruppierung.

auflüsselung nach content.png

 

Gruß

e-Rebell

 

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Alicja (Community Manager)
September 2015

Hallo Dave,   der Vorschlag von e-Rebell ist richtig, wen...

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Hallo Dave,

 

der Vorschlag von e-Rebell ist richtig, wenn du deine Websitebereiche anhand der URL-Struktur definieren kannst.

 

So wie ich dich verstanden habe, sind deine Seiten-URLs aber gerade nicht so ohne Weiteres zuordenbar. In diesem Fall kannst du benutzerdefinierte Variablen definieren, sozusagen Labels für deine Seiten, die sie zu einem Bereich zuordnen. Dazu musst du allerdings jeweils eine zusätzliche Zeile Code in die entsprechenden Seiten implementieren - in deinem Falle wären das benutzerdefinierte Variablen auf Seitenebene (Scope=3), also so etwas wie

 

   _gaq.push(['_setCustomVar',1,'Section','Herrenhemden',3]);

   _gaq.push(['_trackEvent',’CustomVarDummyEvent','sent']);

 

Die Event-Zeile sorgt dabei nur dafür, dass die Daten auf jeden Fall übermittelt werden, auch wenn dieser Code im BODY-Bereich der Seite steht und der Basiscode bereits im HEAD-Bereich abgeschickt wurde. Dann bekommst du die Performance von Nutzern, die den Herrenhemd-Bereich gesehen haben, im Report "Besucher > Benutzerdefiniert > Benutzerdefinierte Variablen > Herrenhemden".

 

Viele Grüße, Christoph

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Alicja (Community Manager)
September 2015

Hallo DEDE, wenn Dir eine Tendenz ausreicht bieten sic...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo DEDE,

 

  • wenn Dir eine Tendenz (Stichproben) ausreicht bieten sich für Dein Vorhaben unter Umstände "benutzerdefnierte Segmente" an - quasi Ordner. Hier ganz Du anhand von Kriterien (URL zb.) Segmente einrichten (Ein Segment kann auch aus mehreren Unterseiten bestehen). Bsp.: Segment A (Ordner 1) alle Seiten die "/unterseite/" in der URL haben

 segmente 1.png

 

segmente 2.png

 

  • Eventuell ist auch der Menüpunkt "Aufschlüsselung nach Content" ausreichend (Screenshot). Hier übernimmt Analytics die Gruppierung.

auflüsselung nach content.png

 

Gruß

e-Rebell

 

 

Hi e-Rebell - Danke für deine Antwort, ich werde es gleic...

Rang 5
# 3
Rang 5
Hi e-Rebell - Danke für deine Antwort, ich werde es gleich Testen und sehen ob eine "Tendenz" ausreicht. Positiv ist, dass ich nicht sehr viele Infos brauche über diese "Ordner" sondern mir Besuche, Seitenaufrufen und tatsächliche Aufrufen mir reichen...
Hoffen wir mal das beste. - Für weitere Vorschläge bin ich auf jedenfall offen.
Gruß Dede

Hallo Dede   Der Vorschlag von e-Rebell ist super! Option...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Dede

 

Der Vorschlag von e-Rebell ist super! Optional sei noch erwähnt, dass du dir den Bericht auch über "Verknüpfungen" generieren kannst:

 

  1. Bericht "Aufschlüsselung nach Content" aufrufen
  2. entsprechende Filter setzen (ggfs. mit RegExp arbeiten, was die Arbeit erleichtert)
  3. ganz oben unterhalb der Bericht-Headline > graue Zeile > "Verknüpfung" anlegen.
  4. Dieser Bericht erscheint dann links im Menü unter "Eigene Inhalte" > "Verknüpfungen"

Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Alicja (Community Manager)
September 2015

Hallo Dave,   der Vorschlag von e-Rebell ist richtig, wen...

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Hallo Dave,

 

der Vorschlag von e-Rebell ist richtig, wenn du deine Websitebereiche anhand der URL-Struktur definieren kannst.

 

So wie ich dich verstanden habe, sind deine Seiten-URLs aber gerade nicht so ohne Weiteres zuordenbar. In diesem Fall kannst du benutzerdefinierte Variablen definieren, sozusagen Labels für deine Seiten, die sie zu einem Bereich zuordnen. Dazu musst du allerdings jeweils eine zusätzliche Zeile Code in die entsprechenden Seiten implementieren - in deinem Falle wären das benutzerdefinierte Variablen auf Seitenebene (Scope=3), also so etwas wie

 

   _gaq.push(['_setCustomVar',1,'Section','Herrenhemden',3]);

   _gaq.push(['_trackEvent',’CustomVarDummyEvent','sent']);

 

Die Event-Zeile sorgt dabei nur dafür, dass die Daten auf jeden Fall übermittelt werden, auch wenn dieser Code im BODY-Bereich der Seite steht und der Basiscode bereits im HEAD-Bereich abgeschickt wurde. Dann bekommst du die Performance von Nutzern, die den Herrenhemd-Bereich gesehen haben, im Report "Besucher > Benutzerdefiniert > Benutzerdefinierte Variablen > Herrenhemden".

 

Viele Grüße, Christoph