Zurzeit sind 591 Mitglieder online.
Zurzeit sind 591 Mitglieder online.
Neu bei Google My Business? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, mit denen Du Dich mit deinem Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Internistische Praxis Pakzad

Rang 5
# 1
Rang 5
Spoiler
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf Empfehlung möchte ich Ihnen den Sachverhalt zusammenfassen:

Ich beziehe mich auf die Rezension (siehe Foto) in Bezug auf meine Behandlung in Ihrem Google-Portal von Ihrer Google-Mandantin mit dem Kürzel „Paulina Hzs / ... nicht empfehlenswert.“, dessen Person mir bestens als Patientin bekannt ist, weil erstens ihre Kürzel in Ihrem Portal auch die Kürze ihres echten Namens sind und ich mich exakt an die Behandlung am gleichen Tag sehr gut erinnern kann.Ich habe bereits Frau H. selbst brieflich mit dem u.a. Inhalt am 18.6.18 angeschrieben, Frau H. hat mir zu meinem Erstaunen den Brief wieder an meine Praxisadresse zurückgeschickt. Hier gab es weder eine Antwort, noch eine Rücknahme der Rezension. Ich möchte Sie bitten, diese zu Unrecht vorgenommene Rezension aus Ihrem Portal zu entfernen.  Mir liegt dies alles aus folgendem Grund am Herzen, weil viele Patienten auf die Bewertungen in Portalen großen Wert legen, hier soll der Patient nicht durch falsche Bewertungen, wie dies hier zweifelsfrei vorliegt, geblendet werden. Die Frau H. führt hier zu Ihrer Kenntnisnahme Bewertungsterror gegen sämtliche Ärzte über ihr Forum durch, wir Ärzte behalten uns selbstverständlich vor, im Rahmen einer Sammelklage hiergegen vorzugehen. Bei Frau H. liegt zu Ihrer Kenntnisnahme eine längere psychiatrische Vorgeschichte vor, aus der hier eindeutig die Zurechnungsfähigkeit im Rahmen ihrer vorgenommenen Bewertungen zu hinterfragen ist.



Mit freundlichen Grüßen
K. Pakzad
Internist
Waldstr.1
30629 Hannover



„Sehr geehrte Frau H.,

ihre Bewertung im Google-Portal entspricht leider nicht der Wahrheit, ich habe heute lediglich, wie ich es ihnen vorher auch erklärt habe, die Nebenwirkung eines Psychopharmakons, welches mir als Internist logischerweise nicht bekannt gewesen ist, in meinem Medikamenten-Pocket nachgeschlagen und nach der Häufigkeit der Nebenwirkung, in ihrem Fall für ihre Bauchschmerzen nachgeschlagen. Warum sie im Google-Portal hier Unwahrheiten verbreiten, dass ich ein nicht empfehlenswerter Arzt sei, der Symptome googelt, entspricht in keinster Art und Weise der Wahrheit, wie sie selbst genau auch wissen und ist eher eine von ihnen beabsichtigte öffentliche Verleumdung.
Ich gebe Ihnen jedoch Gelegenheit, diese Rezension bis spätestens 20.6.2018 zurückzunehmen, andernfalls ich leider rechtliche Schritte gegen sie einleiten muss.
Mit freundlichen Grüßen
K. Pakzad“