Zurzeit sind 281 Mitglieder online.
Zurzeit sind 281 Mitglieder online.
Neu bei Google Analytics? Stelle hier deine Fragen!
Anleitung
favorite_border
Antworten

KNIFFLIG: GA - Opt-IN-Mails kriegen Conversions zugerechnet

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo Community, 

 

vielleicht kann mir einer von euch bei einer etwas komplizierteren Frage helfen:

 

Ein Kunde von mir betreibt eine Online-Plattform auf der man sich registrieren kann.  Die erfolgreiche Registrierung ist korrekt als Zielvorhaben eingerichtet.

 

Allerdings werden die Conversions zu einem Teil nicht den korrekten Channels zugeordnet.

Ich habe viele Conversions die unkorrekterweise im Referral-Channel landen und zwar unter Anderem unter folgenden Quellen:

 

3c.gmx.net

3c.web.de

3c-lxa.mail.com

...

 

Ich habe die Vermutung, dass es sich hierbei um die Opt-In-(Bestätigungs-)Mails handelt und denen die Conversion zugerechnet wird. 

 

Wenn ich die vollständige Verweis-URL anzeigen lasse sehe ich außerdem, dass  von den Mail-Providern ein sogenannter Dereferrer dazwischen geschaltet wird.

Nach kurzer Recherche bin ich dann auf diese Seite gestoßen: http://www.dereferer.org/info.asp

 

Wenn ich das richtig verstehe löschen die Dereferer alle bisherigen Informationen und zählen deswegen als neuer Zugriff.

 

Da man mit Bestätigungs-Emails arbeiten muss, um datenschutzrechtlich konform zu aggieren muss dieses Problem doch bei allen Analytics-Nutzern auftauchen, die Registrierungen auf ihrer Seite tracken. Dennoch finde ich, egal was ich eingebe, keine Ergebnisse in der ein ähnliches Problem beschrieben wird.

 

Ich persönlich habe das Problem nämlich auch bei einem anderen Kunden und suche händeringend nach einer Lösung.

 

Vielleicht kann mir einer von euch helfen. Ich freue mich auf eure Antworten!

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: KNIFFLIG: GA - Opt-IN-Mails kriegen Conversions zugerechnet

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Florian,

 

das Problem hierbei ist, dass die Nutzer den Link in der Mail nicht zwingend im gleichen Browser öffnen, wo sie bereits einen voran gegangenen Klick gemacht haben. Somit gibt es keinen wiedererkennbaren Cookie und der Klick wird als neuer Nutzer gezählt. Zudem ist der Klick auf jeden Fall eine neue Session und somit wird unter Last-Indirect-Click Betrachtung die Conversion einer anderen Quelle zugeordnet.

 

Folgende Lösungsmöglichkeiten sehe ich:

1. die Links in den Mails sollten vertaggt werden, damit sie nicht mehr als Referral Traffic gezählt werden. Das Tool zum Vertaggen findest Du hier.

 

2. um die der Conversion voran gegangenen Klicks und Kanäle zu sehen, kannst Du in Analytics im Bereich Conversion / Attribution / Modellvergleichstool verschiedene Attributionsmodelle (erster Klick, Gleichverteilung, letzter Klick, ...) miteinander vergleichen.

 

3. um das browser- und geräteübergreifende Problem zu lösen (und einen Nutzer über verschiedenen Browsern / Geräten als einen zu sehen), kannst Du Analytics eine User-ID mitgeben. In dem Moment, wo Dir jemand seine Mailadresse gibt, hast Du eine geräteunabhängige Info über den Nutzer, die Du hierfür nutzen kannst. Eine Anleitung zu dem Thema (Zauberwort Measurement Protocol) findest Du hier.