Zurzeit sind 1.1K Mitglieder online.
Zurzeit sind 1.1K Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Kampagnenstruktur überarbeiten

Rang 9
# 1
Rang 9

Hallo,

 

ich habe eine Frage bezüglich der Restrukturierung einer kompletten Kampagnenstruktur. Im Prinzip sollen  Kampagnen, Anzeigengruppen und Keywords relativ umfangreich geändert werden... jetzt frage ich mich, inwiefern sich das auf den Qualitätsfaktor auswirkt... denn es wird ja die Historie miteinberechnet und ich habe jetzt irgendwie Angst, dass sich eine massive Restrukturierung (kurzfristig) negativ auswirken könnte.

 

Irgendwo meine ich auch mal gehört zu haben, dass man gut gelaufene Keywords/Anzeigengruppen nicht löschen sondern nur pausieren sollte, um nicht das Konto negativ zu beeinflussen? Ist da was dran?

 

Habt ihr zur Restrukturierung irgendwelche generellen Tipps? Sollten Kampagnen-Namen z.B. gleich bleiben? Was, wenn man Keywords in andere Kampagnen/Anzeigengruppen verschiebt?

 

Und dann fällt mir noch eine generelle Frage zu Keywords ein... wirkt es sich eigentlich negativ auf eine Anzeigengruppe aus, wenn man zahlreiche Keywords hat, die keine Impressions erzeugen? Langfristig kann man diese dann natürlich auch entfernen...

 

So, da waren jetzt doch einige Fragen dabei... hoffe es ist halbwegs verständlich und vielen Dank schon mal für die Antworten. Smiley (fröhlich)

 

lg

Michael

 

 

 

2 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Michael S
September 2015

Betreff: Kampagnenstruktur überarbeiten

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Ich sage mal so, jede Anpassung birgt Risiken. Wenn man nun eine Kampagne in mehrere splittet und Keywords aus der bestehenden entfernt bzw. in eine neue kopiert, dann startet die neue Kampagne sozusagen bei Null. Waren die Qualityscores der Keywords der vorherigen Kampagne bombastisch, also bei 10, dann dürfte es danach zu einem Einbruch kommen. Aber umgekehrt kann es Vorteile haben, wenn die QS vorher eher schlechter waren (3-5). Eine Restrukturierung ist eigentlich immer nicht gut, weil es zeigt, dass beim früheren Aufbau der Kampagnen schon nicht sauber gearbeitet wurde. Das liegt aber oftmals an den Umständen: "Wir starten erstmal ganz einfach mit einer Anzeige für die Startseite" und dann werdne hier hunderte von Keywords reingeschaufelt. Wenn man so startet, beisst man natürlich später in den sauren Apfel.
Keywords die keine Impressionen erzeugen müssen nicht gleich schlecht sein. Wenn deren QS allerdings unter 4-5 liegt, würde ich diese trotzdem entfernen, da diese Keywords die übrigen "herunterziehen".

Die Namen der Kampagnen sind reine Platzhalter für Dich und haben keine Auswirkung auf irgendeine Performance. Die kannst Du also beliebig ändern.

Es wird lange diskutiert, ob pausieren und löschen unterschiedliche Auswirkungen hat. Meiner Erfahrung nach spielt das keine Rolle. Aber ich mache es so, dass ich Keywords im laufendem Monat immer erst pausieren, damit man bei der Betrachtung des aktuellen Monats die Impressionen noch sauber sieht und im Folgemonat dann pausierte Keywords ohne Impressionen (da sie nicht geschaltet werden) lösche. Damit fahre ich soweit eigentlich ziemlich gut.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Michael S
September 2015

Betreff: Kampagnenstruktur überarbeiten

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Ich sage mal so, jede Anpassung birgt Risiken. Wenn man nun eine Kampagne in mehrere splittet und Keywords aus der bestehenden entfernt bzw. in eine neue kopiert, dann startet die neue Kampagne sozusagen bei Null. Waren die Qualityscores der Keywords der vorherigen Kampagne bombastisch, also bei 10, dann dürfte es danach zu einem Einbruch kommen. Aber umgekehrt kann es Vorteile haben, wenn die QS vorher eher schlechter waren (3-5). Eine Restrukturierung ist eigentlich immer nicht gut, weil es zeigt, dass beim früheren Aufbau der Kampagnen schon nicht sauber gearbeitet wurde. Das liegt aber oftmals an den Umständen: "Wir starten erstmal ganz einfach mit einer Anzeige für die Startseite" und dann werdne hier hunderte von Keywords reingeschaufelt. Wenn man so startet, beisst man natürlich später in den sauren Apfel.
Keywords die keine Impressionen erzeugen müssen nicht gleich schlecht sein. Wenn deren QS allerdings unter 4-5 liegt, würde ich diese trotzdem entfernen, da diese Keywords die übrigen "herunterziehen".

Die Namen der Kampagnen sind reine Platzhalter für Dich und haben keine Auswirkung auf irgendeine Performance. Die kannst Du also beliebig ändern.

Es wird lange diskutiert, ob pausieren und löschen unterschiedliche Auswirkungen hat. Meiner Erfahrung nach spielt das keine Rolle. Aber ich mache es so, dass ich Keywords im laufendem Monat immer erst pausieren, damit man bei der Betrachtung des aktuellen Monats die Impressionen noch sauber sieht und im Folgemonat dann pausierte Keywords ohne Impressionen (da sie nicht geschaltet werden) lösche. Damit fahre ich soweit eigentlich ziemlich gut.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Kampagnenstruktur überarbeiten

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo Sönke

 

Warum so negativ? Man könnte auch sagen, eine Anpassung bringt Chancen ;-)

 

>Eine Restrukturierung ist eigentlich immer nicht gut, weil es zeigt, dass beim früheren Aufbau der Kampagnen schon nicht sauber gearbeitet wurde.

 

Echt? Wenn ich Google wäre, würde ich eine sinnvolle Umstrukturierung positiv bewerten. Strukturen ändern sich doch immer mal. Mal ganz platt: Dann dürfte es doch auch keine Website-Relaunches geben ...

 

Habe gerade erst aus strukturellen Gründen vier komplette Konten neu aufgesetzt. Da merke ich fast keine Unterschiede – durchs. Pos. + CPC + CTR bewegt sich alles im Normalbereich.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Betreff: Kampagnenstruktur überarbeiten

Rang 9
# 4
Rang 9
Vielen Dank für eure Antworten!

"Eine Restrukturierung ist eigentlich immer nicht gut, weil es zeigt, dass beim früheren Aufbau der Kampagnen schon nicht sauber gearbeitet wurde."

Um das geht es ja gerade... die Person, die die Kampagnenstruktur ursprünglich aufgebaut hat, hatte halt nicht so wirklich viel Ahnung von AdWords. Deshalb die Restrukturierung: Smiley (fröhlich)

Was die QS anbelangt, die waren alle eher nicht so berauschend, von daher dürfte es wohl zu keinem allzu dramatischen Einbruch kommen.

Habe ich das dann richtig verstanden... Keywords, die keine Impressions erzeugen, also nicht geschaltet werden, können trotzdem die Gesamt-Performance verschlechtern, wenn deren QS z.B. unter 4 liegt?

Betreff: Kampagnenstruktur überarbeiten

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender
Halo Andreas,
dass wollte ich ja in etwa ausdrücken. Wenn die Struktur und Performance vorher schon nicht dolle war, ist eine Umstrukturierung eher sinnvoll. :-)
@Michael, ja schlechte Keywords ziehen andere mit herunter. Ich habe da eine schöne Erfahrung gemacht, als ich einmal ein paar Dutzend Keywords bei einer falschen Anzeigengruppe hochgeladen hatte. Zuvor hatten alle QS 9-10. Nächsten Tag hatten alle, auch die vorherigen nur noch 3-5. Ich habe schnell alle falsch hochgeladenen Keywords gelöscht. Am Folgetag hatten die alten wieder QS 9-10.
Es gibt noch die Diskussion, ob eine schlechte Anzeigengruppe Auswirkungen auf andere oder gar auf das gesamte Konto hat. Während des obigen Falles hat sich in keiner anderen Anzeigengruppe etwas geändert. Ich vermute daher, dass es "primär" nur Auswirkungen auf die gleiche Anzeigengruppe und weniger auf die ganze oder gar alle Kampagnen hat. Zumindest nicht in so kurzer Zeit.
Ich habe einen Kunden, wo ich über Monate auf Basis der Suchanfragenberichte extrem passende Matches als exakte Keywords eingebucht und alle anderen nach und nach entfernt habe. Die QS der Keywords stieg dann stetig an und nach ca. 5-6 Monaten hatte das Konto nur noch QS 10 Keywords mit gigantischer Performance. Das klappt aber leider nicht immer, denn ich vermute, dass Keywords mit hohen Suchvolumen sich einfacher optimieren lassen als niedrigere und daher B2C Kunden es leichter haben als B2B die eventuell extrem spezifische Keywords schalten, wo es kaum Suchanfragen gibt. Da kriege ich oftmals den QS nicht über 6, trotz CTR von 30-40%. Daher: Den QS nicht als heilige Kuh betrachten. Wenn das Buzz-Keyword einen eher schlechten QS hat, aber trotzdem einen relativ hohen CTR oder gar gute Conversion ausweist, lieber beibehalten. Weil Du entscheidest am Ende des Tages was gute Performance für Dich bedeutet und nicht die Software eines Anbieters :-)
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Kampagnenstruktur überarbeiten

Rang 9
# 6
Rang 9
Vielen Dank für deine Einblicke, das hilft mir definitiv weiter! Smiley (fröhlich)