Zurzeit sind 200 Mitglieder online.
Zurzeit sind 200 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Keyword-Optionen werden ignoriert?

Rang 6
# 1
Rang 6

Hallo zusammen,

 

ich verstehe so langsam Google nicht mehr. Für meine neuen Anzeigen habe ich vieles zum Thema Keywords und v.a. der Optionen durchgelesen.

 

Entsprechend habe ich ausschließlich "weitgehend passende" Keywords mit Modifikatoren gewählt.

 

z.B.

 

+Artikel +Herstellermodell

 

Was ich allerdings nicht verstehe:

 

Meine Anzeige wird auch gestaltet bei dem gleichen Artikel aber einen Hersteller, den ich nicht modifiziert habe?!

 

Wie kann das sein?

 

Kann mir jemand vlt. auch einmal ganz einfach den Unterschied zwischen Passende Wortgruppe und weitgehend passend mit Modifikator erklären?!

 

 

Welche Gebotsstrategie macht am meisten Sinn?

2 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Kai-de-Wals (Top Beitragender)
Juni 2016

Betreff: Keyword-Optionen werden ignoriert?

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo Dennis,

vorab, Google hat "exakt passend" (außer bei negativen Keywords) abgeschafft.
"Ähnliche Varianten" schaltet Google IMMER - egal welche Keyword Option, sogar bei GENAU passend.

Aus der Hilfe: "Zu sehr ähnlichen Varianten zählen etwa fehlerhafte Schreibweisen, Singular- und Pluralformen, Akronyme, Wortstämme (z. B. "Italien" und "italienisch"), Abkürzungen und Schreibweisen mit Akzentzeichen."
https://support.google.com/adwords/answer/2497836?hl=de
Hier findest Du auch weitere Infos zu den Keyword Optionen.

Bei modifiziert weitgehend passen, werden auch "Synonyme" herangezogen:
Wenn Du das Keyword +rote +socken einbuchst, ist theoretisch nicht ausgeschlossen, dass die Anzeigen auch für die Suchanfrage "grüne strümpfe" geschaltet werden.
Das "Synonym-System" arbeitet wirklich sehr gut, aber es ist nicht perfekt - da kann man bei der Suchanfragenauswertung schon mal kräftig lachen, wonach Leute suchen, welches Keyword Google als passend ansieht und auf was für Anzeigen die dann klicken (viele Google-Nutzer können offensichtlich schreiben aber nicht lesen:-))

Gerade, seit Google (LEIDER) die Möglichkeit abgeschafft hat, Keywords wirklich als genau passend oder als Wortgruppe einzubuchen, mussen man den Suchanfragenbericht noch genauer untersuchen.
Ob man ein Wort z.B. mit Y oder mit I schreibt, kann ganz verschiedene Dinge meinen und ist kein Tippfehler - aber das weiß Google nicht immer.
Und wenn Google überspitzt gesagt meint, ob die Leute nach Mercedes oder BMW suchen ist doch egal, Auto ist Auto, das sind Synonme, dann hilft nur, mit ausschließenden Keywords zu arbeiten.:-)

Ciao
Holger



Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Kai-de-Wals (Top Beitragender)
Juni 2016

Betreff: Keyword-Optionen werden ignoriert?

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo Dennis,

vorab, Google hat "exakt passend" (außer bei negativen Keywords) abgeschafft.
"Ähnliche Varianten" schaltet Google IMMER - egal welche Keyword Option, sogar bei GENAU passend.

Aus der Hilfe: "Zu sehr ähnlichen Varianten zählen etwa fehlerhafte Schreibweisen, Singular- und Pluralformen, Akronyme, Wortstämme (z. B. "Italien" und "italienisch"), Abkürzungen und Schreibweisen mit Akzentzeichen."
https://support.google.com/adwords/answer/2497836?hl=de
Hier findest Du auch weitere Infos zu den Keyword Optionen.

Bei modifiziert weitgehend passen, werden auch "Synonyme" herangezogen:
Wenn Du das Keyword +rote +socken einbuchst, ist theoretisch nicht ausgeschlossen, dass die Anzeigen auch für die Suchanfrage "grüne strümpfe" geschaltet werden.
Das "Synonym-System" arbeitet wirklich sehr gut, aber es ist nicht perfekt - da kann man bei der Suchanfragenauswertung schon mal kräftig lachen, wonach Leute suchen, welches Keyword Google als passend ansieht und auf was für Anzeigen die dann klicken (viele Google-Nutzer können offensichtlich schreiben aber nicht lesen:-))

Gerade, seit Google (LEIDER) die Möglichkeit abgeschafft hat, Keywords wirklich als genau passend oder als Wortgruppe einzubuchen, mussen man den Suchanfragenbericht noch genauer untersuchen.
Ob man ein Wort z.B. mit Y oder mit I schreibt, kann ganz verschiedene Dinge meinen und ist kein Tippfehler - aber das weiß Google nicht immer.
Und wenn Google überspitzt gesagt meint, ob die Leute nach Mercedes oder BMW suchen ist doch egal, Auto ist Auto, das sind Synonme, dann hilft nur, mit ausschließenden Keywords zu arbeiten.:-)

Ciao
Holger



Betreff: Keyword-Optionen werden ignoriert?

Rang 6
# 3
Rang 6
ok, dann verstehe ich jedoch nicht warum es die Unterscheidung gibt.

Angenommen ich möchte folgende Keywords einbuchen

1. "rote socken" (passende Wortgruppe)
2. [rote socken] (genau passend)
3. rote socken
4. +rote +socken

Wenn bei allen Optionen immer Synonyme oder ähnliche Begriffe berücksichtigt werden, für welches entscheidet man sich dann?

Zudem würde mich folgendes interessieren:

Angenommen ich verkaufe "rote socken" von "adidas".

Sollte ich dann sowohl

+rote +socken

als auch

+rote +socken +adidas

einbuchen?





Betreff: Keyword-Optionen werden ignoriert?

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender
Das kann man so pauschal nicht beantworten. Es kommt vor allem darauf an wie viel Kunden du haben willst und wa dir die Kunden wert sind. "+roten +socken" wird wohl eher Nutzer ansprechen, die noch nicht wissen welche Marken sie suchen und im Entscheidungsprozess (Customer Journey) noch am Anfang stehen, während Nutzer die das keyword Adidas dazu eingeben schon wissen was sie kaufen wollen und schon kaufbereit sind.

Betreff: Keyword-Optionen werden ignoriert?

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Hallo Dennis,

 

Grob gesagt:

  • Bei Wortgruppe, genau passend und modifiziert weitgehend passend sollten nur Tippfehler, Singular/Plural etc. berücksichtigt werden.
  • Bei genau passend dürfen in der Suchanfrage keine Worte vor, nach oder zwischen Deinem definierten Keyword stehen.
  • Bei Wortgruppe dürfen in der Suchanfrage keine Worte zwischen Deinem definierten Keyword stehen - aber davor und dahinter
  • Bei modifiziert weitgehend passend sollten alle Worte in Deinem Keyword auch sehr ähnlich in der Suchanfrage vorkommen - egal in welcher Reihenfolge und egal, welche Worte sonst noch in der Suchanfrage vorkommen.
  • Bei weitgehend passend sollte die Suchanfrage inhaltlich zum Keyword passen. Das funktioniert bei mir in einigen Konten super in anderen gar nicht!

 

Es kann z.B. sinnvoll sein für exakt passend deutlich höhere Gebote abzugeben, da Du hier aus Deinen historischen Kennzahlen weißt, was sich rentiert.

Ich arbeite gerne mit modifiziert weitgehend passend um möglichst viele passenden Suchanfragen abzufangen ohne zu sehr Gefahr zu laufen bei unpassenden Suchanfragen Anzeigen zu schalten wie bei weitgehend passend.

Weitgehend passend zusätzlich mit geringem Gebot kann aber auch den Horizont erweitern und interessante Suchanfragen in der Statistik aufzeigen, auf die man selbst nicht gekommen wäre.

 

+rote +socken +adidas zusätzlich zu +rote +socken +adidas kann sehr sinnvoll sein:

Du kannst für +rote +socken +adidas ein höheres Gebot abgeben, wenn sich das dort rechnet und mit +rote +socken alle anderen Suchanfragen abfangen, wo nach roten Socken gesucht wird. Über ausschließende Keywords musst Du bei +rote +socken dafür sorgen, dass Du nicht für Marken geschaltet wirst, die Du nicht führst. Das ausschließen von Keywords ist ein kontinuierlicher Prozess, den man regelmäßig machen sollte!

 

Ok?

Über das Thema und Strategien kann man aber locker ein Buch schreiben:-)

 

Viel Erfolg

 

    Holger