Zurzeit sind 359 Mitglieder online.
Zurzeit sind 359 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Keyword-Optionen

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo,

 

ich bin dabei meine allererste Adwords Anzeige zu erstellen und möchte Anfängerfehler soweit es geht vermeiden. :-)

Bezüglich der Keywords habe ich folgende Frage:

 

Ich habe mir für meine erste Anzeige zu einer bestimmten Produktgruppe meines Shops eine Liste an Keywords erstellt (20 Stück) die soweit alle Kombinationen/Schreibweisen/etc. enthält bei denen die Anzeige geschalten werden soll.
Theoretisch könnte ich die doch alle als genau passend [] kennzeichnen und würde dadurch verhindern, dass die Anzeige bei Suchanfragen, die ich nicht haben möchte, ausgelöst wird, oder ist dies nicht sinnvoll?

Bei der Such-Traffic Schätzung sind die Kosten hier allerdings höher als wenn ich die Keywords ohne Option verwende.

Als zweites würde mich daraus resultierend interessieren, welchen sinnvollen CPC ich hier für den Start verwenden sollte.

 

Ich würde mich freuen, wenn mir hier jemand helfen könnte.


Danke vorab & viele Grüße

Thomas

2 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Alicja (Community Manager)
September 2015

Hallo Thomas   Versuche dich mal in die Suchanfragen rein...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Thomas

 

Versuche dich mal in die Suchanfragen reinzudenken. Jemand der nach "Kaffeemaschine" sucht, hat vermutlich noch keine Kaufabsicht; ist vielleicht auf der Suche nach allgemeinen Informationen. Buchst du das als weitgehend passend ein, wird deine Anzeige mitunter auch geschaltet wenn jemand nach "Wie Kaffeemaschine reparieren?", "Pads für Kaffeemaschine" oder "Garantie Kaffeemaschine XY" sucht. Das bedeutet, du wirst häufig mit deiner Anzeige eingeblendet, aber niemand klickt, weil deine Anzeige nicht auf die Suchanfrage abgestimmt ist. Das macht dir deine Klickrate kaputt.

 

Willst du primär Produkte verkaufen, solltest du das auch bei deinen Keywords berücksichtigen (Beispiel: "Kaffeemaschine Hersteller kaufen"). Dazu ist eine gute Keyword-Recherche unbedingt notwenig.

 

Das Thema Kaffeeautomat könntest du in einer eigenen Anzeigengruppe umsetzen. Das hat den Vorteil, dass du Anzeigen passend zum Thema "Kaffeeautomat" schalten kannst.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Alicja (Community Manager)
September 2015

Hallo Thomas,   selten habe ich eine so überlegte Herange...

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Hallo Thomas,

 

selten habe ich eine so überlegte Herangehensweise von "AdWords Einsteigern" (nichts für ungut) gelesen. Deine herangehensweise entspricht grundsätzlich auch meiner. Jedoch empfehle ich Dir am Anfang die Keyword Varianten weitgehend passend und "passende Wortgruppe" zu verwenden, um Daten zu sammeln, je nach Trafficaufkommen ca 7-14 Tage.  

 

Im weiteren Verlauf ruf die Werte mit dem Suchanfragebericht auf und basierend darauf leite Analyse- und Optimierungsmaßnahmen ein. Arbeite dann auch mit Ausschließenden Keyword-Listen.

 

Wie der Name schon sagt solltest du die Such-Traffic-Schätzungen auch nur als Schätzungen bzw. Richtwerte betrachten. Info: Bei jeder Suchanfrage erfolgt eine neue Berechnung des CPCs.

 

Schau dir mal die von Profis verfassten Nutzer-Artikel an. Die geben dir eine Menge input und Insidererfahrungen.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten

Hallo thommesdd1 Genau passend ist in der Regel sehr zi...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo thommesdd1

 

Genau passend ist in der Regel sehr zielgerichtet, da du mit der Keyword-Option eben exakt die Besucher abholst die nach dir gesucht haben. Das Suchvolumen ist für solche Begriffe niedriger als bei der Schaltung von weitgehend passend. Wenn du also ausschließlich "Exact Match" verwendest, gehen dir sicherlich viele Impressionen/Klicks verloren. 

 

Interessant in dem Zusammenhang ist "Modified Broad Match". Kennst du den schon? Hier ist der Hilfeartikel dazu.

 

Einen sinnvollen CPC können wir dir nicht nennen. Klickpreise sind natürlich auch abhängig von dem Wettbewerb der in deinem Bereich stattfindet. Du kannst mal den Traffic Estimator verwenden. Dort bekommst du Trends an denen du dich grob orientieren kannst.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Hallo cotisuelto,   vielen dank für die schnelle Antwort....

Rang 5
# 3
Rang 5

Hallo cotisuelto,

 

vielen dank für die schnelle Antwort.

Ja wahrscheinlich gehen mir da viele Klicks verloren, aber ich stelle mir die Frage, ob die denn sinnvoll/zielbringend sind.

 

fiktives Bsp.:

Eins mögliches Keyword ist "Kaffeemaschine"! Angenommen ich habe in meinem Shop nur Kaffeemaschinen von Hersteller A und Hersteller B, nicht aber von Hersteller C - Hersteller Z.

Wähle ich nun das Keyword als weitgehend passend, so wird die Anzeige geschalten, wenn ein Nutzer konkret nach "kaffeemaschine hersteller E" oder "kaffeemaschine Hersteller X" sucht. Somit wäre dies doch hinsichtlich der Kosten nicht wirklich zielführend, richtig? Also komme ich doch besser ich wähle [kaffeemaschine] und dazu noch keywords mit der Ergänzung meiner vertriebenen Hersteller ebenfalls als genau passend.

In weiteren Anzeigen mache ich dann genau das gleiche mit Keywords á la bspw. "kaffeeautomat".

Oder habe ich hier einen Denkfehler?

VG thomas

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Alicja (Community Manager)
September 2015

Hallo Thomas   Versuche dich mal in die Suchanfragen rein...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Thomas

 

Versuche dich mal in die Suchanfragen reinzudenken. Jemand der nach "Kaffeemaschine" sucht, hat vermutlich noch keine Kaufabsicht; ist vielleicht auf der Suche nach allgemeinen Informationen. Buchst du das als weitgehend passend ein, wird deine Anzeige mitunter auch geschaltet wenn jemand nach "Wie Kaffeemaschine reparieren?", "Pads für Kaffeemaschine" oder "Garantie Kaffeemaschine XY" sucht. Das bedeutet, du wirst häufig mit deiner Anzeige eingeblendet, aber niemand klickt, weil deine Anzeige nicht auf die Suchanfrage abgestimmt ist. Das macht dir deine Klickrate kaputt.

 

Willst du primär Produkte verkaufen, solltest du das auch bei deinen Keywords berücksichtigen (Beispiel: "Kaffeemaschine Hersteller kaufen"). Dazu ist eine gute Keyword-Recherche unbedingt notwenig.

 

Das Thema Kaffeeautomat könntest du in einer eigenen Anzeigengruppe umsetzen. Das hat den Vorteil, dass du Anzeigen passend zum Thema "Kaffeeautomat" schalten kannst.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Alicja (Community Manager)
September 2015

Hallo Thomas,   selten habe ich eine so überlegte Herange...

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Hallo Thomas,

 

selten habe ich eine so überlegte Herangehensweise von "AdWords Einsteigern" (nichts für ungut) gelesen. Deine herangehensweise entspricht grundsätzlich auch meiner. Jedoch empfehle ich Dir am Anfang die Keyword Varianten weitgehend passend und "passende Wortgruppe" zu verwenden, um Daten zu sammeln, je nach Trafficaufkommen ca 7-14 Tage.  

 

Im weiteren Verlauf ruf die Werte mit dem Suchanfragebericht auf und basierend darauf leite Analyse- und Optimierungsmaßnahmen ein. Arbeite dann auch mit Ausschließenden Keyword-Listen.

 

Wie der Name schon sagt solltest du die Such-Traffic-Schätzungen auch nur als Schätzungen bzw. Richtwerte betrachten. Info: Bei jeder Suchanfrage erfolgt eine neue Berechnung des CPCs.

 

Schau dir mal die von Profis verfassten Nutzer-Artikel an. Die geben dir eine Menge input und Insidererfahrungen.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Hallo Kai,   danke für die Blumen und deine konstruktive...

Rang 5
# 6
Rang 5

Hallo Kai,

 

danke für die Blumen und deine konstruktive Antwort.

Ich werde das mal wie von dir beschrieben probieren, aber wie entscheide ich denn am Besten wann ich weitgehend passend oder passende Wortgruppe auswähle?

Viele Grüße,

Thomas

Hallo Thomas,   die Entscheidung fällt (nach Datenansamml...

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

Hallo Thomas,

 

die Entscheidung fällt (nach Datenansammlung) basierend auf "wichtigen" faktorne z.B. CTR, Bounce Rate, Conversion Rate etc. meld dich einfach nochmal wenn Du genügend daten gesammelt  hast bzw. aufgelaufen sind.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Hallo Thomas   Wie oben geschrieben: Wenn du eine Keyword...

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

Hallo Thomas

 

Wie oben geschrieben: Wenn du eine Keyword-Recherche machst, fallen dir sicher auch einige Keywords auf, für die du nicht erscheinen möchtest! Schau dir mal die beiden Tools an:

 

Damit bekommst du gute Ideen. Gibt doch im Keyword-Tool mal Kaffeemaschinen ein. Der Begriff wird beispielsweise in Kombination mit "Stiftung Warentest" oder "Test" gesucht. Ich denke, solche Besucher möchtest du nicht!?

 

Lies dir auch den Hilfeartikel zu den Keyword-Optionen durch. Dort ist es sehr verständlich erklärt.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

okay das heißt ich fange erstmal "irgendwie" an und optim...

Rang 5
# 9
Rang 5
okay das heißt ich fange erstmal "irgendwie" an und optimiere dann peu a peu ...

>okay das heißt ich fange erstmal "irgendwie" an und opti...

Top Beitragender
# 10
Top Beitragender

>okay das heißt ich fange erstmal "irgendwie" an und optimiere dann peu a peu ...

 

Ein Anfang ist immer gut, aber du kannst auch zu Beginn schon vieles richtig machen. Mit den falschen Keywords und den falschen Keyword-Optionen kann dein Budget schnell aufgebraucht sein. Daher lies dir unbedingt die Keyword-Optionen durch und schaue zu Beginn häufiger in die Statistiken deines Kontos.

 

Der Einsatz des Modifizierers (+) ist sicher für dich ganz interessant. Wenn du beispielsweise "+Kaffeemaschinen +kaufen" einbuchst (ohne Gänsefüßchen), erscheint deine Anzeige nur, wenn beide Keywords in der Suchanfrage vorkommen.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING