Zurzeit sind 342 Mitglieder online.
Zurzeit sind 342 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Keyword-Optionen

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo!!!

Ich suche Empfehlungen für den Einsatz der Keyword-Optionen.

Bei den Keyword-Optionen haben wir 4 Möglichkeiten. "Broad", "phrase", "exact" und "ausschliesend".

Wann wird welche Option zu welchem Zweck eingesetzt, wenn man den Qualitätsfaktor und die Wirtschaftlichkeit mitberücksichtigt?

Wann ist "broad" eigentlich sinnvoll einsetzbar?

Wann ist "exact" eigentlich sinnvoll einsetzbar?

Grüsse

Kurt  

1 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Kurt S
September 2015

Hallo Kurt, im Regelfall hat ein Keyword in allen Optione...

Rang 13
# 2
Rang 13

Hallo Kurt,

im Regelfall hat ein Keyword in allen Optionen (außer ausschließend) denselben Qualitätsfaktor. Was die Wirtschaftlichkeit angeht, so kann man keine allgemein gültige Aussage treffen. Ich habe mal gelernt, dass die exakten Keywords die meisten Conversions bringen. Ich kann das aber nicht wirklich bestätigen.

Ich würde dir besonders am Anfang empfehlen alle drei Optionen zu verwenden. Broad Keywords sind wichtig um über die Suchanfrageberichte die tatsächlichen Suchanfragen zu beobachten. So kannst du relevante Suchphrasen hinzufügen und nicht relevante ausschließen. Wichtig bei der Verwendung von Broad Match ist eine möglichst umfangreiche Liste an ausschließenden Keywords um den Traffic zielgerichteter zu gestalten. Conversionstarke Suchphrasen würde ich immer (auch) als exakt passend einbuchen.

Im Laufe der Zeit erhältst du so einen guten Überblick über die Leistung von Keywords in unterschiedlichen Optionen. Wie so oft bei AdWords gilt meiner Meinung nach auch hier: Testen, testen, testen.

Beste Grüße,

Tom

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Kurt S
September 2015

Hallo Kurt, im Regelfall hat ein Keyword in allen Optione...

Rang 13
# 2
Rang 13

Hallo Kurt,

im Regelfall hat ein Keyword in allen Optionen (außer ausschließend) denselben Qualitätsfaktor. Was die Wirtschaftlichkeit angeht, so kann man keine allgemein gültige Aussage treffen. Ich habe mal gelernt, dass die exakten Keywords die meisten Conversions bringen. Ich kann das aber nicht wirklich bestätigen.

Ich würde dir besonders am Anfang empfehlen alle drei Optionen zu verwenden. Broad Keywords sind wichtig um über die Suchanfrageberichte die tatsächlichen Suchanfragen zu beobachten. So kannst du relevante Suchphrasen hinzufügen und nicht relevante ausschließen. Wichtig bei der Verwendung von Broad Match ist eine möglichst umfangreiche Liste an ausschließenden Keywords um den Traffic zielgerichteter zu gestalten. Conversionstarke Suchphrasen würde ich immer (auch) als exakt passend einbuchen.

Im Laufe der Zeit erhältst du so einen guten Überblick über die Leistung von Keywords in unterschiedlichen Optionen. Wie so oft bei AdWords gilt meiner Meinung nach auch hier: Testen, testen, testen.

Beste Grüße,

Tom

Hallo an alle,   eigentlich gibt es ja noch eine Keywords...

Rang 14
# 3
Rang 14

Hallo an alle,

 

eigentlich gibt es ja noch eine Keywords Option und zwar "modified broad". Und finde die Grafik immer ganz gut um zu verstehen wie die einzelnen Keywords funktionieren und wo man dann überall geschaltet werden kann.

 

Keyword Optionen

 

Hallo Kurt,   noch eine kleine Ergänzung: Wie Tom empfehl...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Kurt,

 

noch eine kleine Ergänzung: Wie Tom empfehle ich auch, mit allen Matching-Optionen zu starten. Da dies nach einer ausführlichen Keyword-Recherche bzw. notfalls künstlichen Begriffskombinationen durchaus sehr umfangreich werden kann, wenn man alle Keywords dreifach einbucht, suche ich mir nach dem Start der Kampagne über einen Keyword-Filter die mit "geringem Suchvolumen" raus und lösche diese einmalig. Das sind öfters schon mal 90% aller Keys ... Dadurch wird die Kampagne deutlich übersichtlicher. Die ganzen Keys wären ja ganz überwiegend sowieso inaktiv und würden da nur rumliegen.

 

Viele Grüße, Christoph