Zurzeit sind 384 Mitglieder online.
Zurzeit sind 384 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Keyword Strategie

Rang 10
# 1
Rang 10

Hallo,

 

bezogen auf eine neue AdWords Kampagne habe ich insgesamt 146 Keywords hinzugefügt. Als Keyword-Option habe ich überall „weitgehend passend mit Modifizierer“ genutzt. Die Kampagne läuft mittlerweile ca. 2,5 Monate. Nur zwei der Keywords haben bisher mehr als 100 Klicks erhalten. Aufgrund der kleinen Anzahl von Klicks bezogen auf die einzelnen Keywords kann ich zum jetzigen Zeitpunkt ja noch lange nicht beurteilen, ob ein Keyword wirtschaftlich ist oder nicht. Ich denke dazu sollte ich zumindest mal 500 Klicks pro Keyword haben. Wenn ein Keyword mit mehr als 500 Klicks wirtschaftlich ist, dann wird es diese auch mit hoher Wahrscheinlichkeit auch bleiben, sprich hier macht eine Erhöhung des CPCs Sinn, wenn ein Keywords mit mehr als 500 Klicks hingegen unwirtschaftlich ist, so wird es dies mit hoher Wahrscheinlichkeit auch bleiben, sprich ich sollte hier den CPCc verringern oder das Keyword vielleicht sogar ganz pausieren. Dummerweise haben aber erst zwei meiner Keywords mehr als 100 Klicks, ich kann demnach aktuell noch keine statistisch belegbare Entscheidung treffen.

 

Hierzu zwei Fragen:

 

  1. Bedeutet das ich kann die Kampagne erstmal nicht optimieren, zumindest nicht solange bis die ersten Keywords mehr als 500 Klicks generiert haben?
  2. Wie kann ich denn diese Problematik umgehen, sollte ich mit einer kleineren Anzahl von Keywords anfangen. Vielleicht nur 10 statt 146 Keywords. Dann hätte ich den Vorteil, dass sich das Tagesbudget auf 10 statt auf 146 Keywords verteilen würde. Dies hätte dann wieder den Vorteil dass die 500 Klicks pro Keyword schneller erreicht würden womit ich bezogen auf die einzelnen Keywords schneller Entscheidungen treffen könnte.
2 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Keyword Strategie

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo,
also generell kann man das so pauschal meiner Meinung nach nicht beurteilen. Zum einen musst Du bedenken, wenn ein weitgehend passendes Keyword zu mehreren Conversion führt Du gar nicht weisst, welche Suchanfrage konkret zur Conversion führte, ohne den Suchanfragenbericht genauer unter die Lupe zu nehmen. So kann ein generisches Keywords zwar 20 Conversion / Woche aufweisen, aber der Suchanfragenbericht zeigt auf, dass die 20 Conversion über 20 verschiedene Longtails gekommen sind. Und genau hier sehe ich die erste Optimierung: Erfassung der exakten Matches auf Basis des Suchanfragenberichts.
Nun kann es sein, dass sich hier exakte Matches als Highperformer mit hohen Conversionrates herauskristallisieren. Aber das muss nicht immer der Fall sein, so haben wir Kundenkampagnen wo sich die Conversion über sehr viele Keywords verteilen. Und das variiert sogar von Monat zu Monat. Die Anzeigengruppen an sich laufen gut, aber keywordspezische Optimierungen sind dann schwieriger. Nun kann man über einen längeren Zeitraum wie 6-12 Monate dann die Keywords erneut betrachten. Keywords die nie zu einer Conversion geführt haben, aber eventuell sogar hohe CPCs aufweisen, kann man dann entweder den CPC reduzieren oder gar komplett entfernen. Zuvor sollte man aber prüfen, ob diese Keywords überhaupt zum Anzeigentext eine Relevanz haben. Ein häufiger Fehler ist, dass viele einen Haufen Keywords in eine Anzeigengruppe donnern, weil diese zum Unternehmen passen, wobei die Anzeige an sich nicht für alle spezifisch genug ist.

Also zu Deinen Fragen konkret:
1. Optimieren kann man immer, egal wie viele Klicks man hat, dass kann man so pauschal nicht fest machen. Nur je mehr Daten vorliegen, desto besser kann man damit arbeiten.

2. Da Du weitgehend passende Keywords eingebucht hast, sind es genau genommen keine 146 Keywords, sondern, viel, viel mehr. Schau Dir mal den Suchanfragenbericht an, dass sollten nun hunderte oder gar tausende sein und der Bericht zeigt oftmals nur einen Bruchteil von Keywords an. Aber das ist nicht schlimm. Es ist kein Argument mit weniger Keywords zu starten, weil das Budget auf weniger verteilt. Das Ziel ist das man eine hohe Performance erzielt, da ist die Anzahl der Keywords weniger von Bedeutung, wichtig ist, dass die Keywords überhaupt eine Performance erzielen.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Keyword Strategie

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo Arnold,

 

wie Sönke bereits geschrieben hat, lässt sich diese Frage nicht pauschal beantworten. Bezüglich der Effektivität bzw. Effizienz eines Keyword, kann auch ein Keyword mit nur 2 Klicks effektiv und effizient sein.

 

Wie von Sönke erwähnt solltest Du u.a. den Suchanfragebericht zur Identifizierung neuer und ausschließender Keywords zu Rate ziehen und auf unterschiedlichsten Ebenen eine tiefgehende Analyse (Healty Check) durchführen.

 

Es gibt zahlreiche Modifizierung bzw. Optimierungsansätze z.B.:

  • Wochentage, Uhrzeit (Werbezeitplaner)
  • Steigerung des QFs
  • Regionale Aussteuerung
  • Conversion-Optimierungs-Tool
  • Erweiterung der Negativs
  • Hinzubuchen neuer Suchanfragen
  • Gebotsmanagement über Gebotsstrategien oder automatiserte Regeln
  • Zielseitenoptimierung
  • A/B Tests mit den AdCopys
  • etc.
Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional