Zurzeit sind 226 Mitglieder online.
Zurzeit sind 226 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Keywords Struktur

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo liebe Community,

 

ich bin gerade dabei, mich mit AdWords zu beschäftigen und habe speziell zum Thema Keywords ein paar Fragen.

Wirkt es sich negativ auf den Qualitätsfaktor aus, wenn man in einer Anzeigengruppe viele Keywords hat, die aber nur sehr selten gesucht werden? Auf Dauer wird man diese dann ohnehin entfernen, aber gerade am Anfang… wenn man zB Installateur nimmt… habe ich als keywords installateur, intallateurbetrieb, installateur profi, installateurmeister… dann würde ich eben noch dazugeben suche installateur, suche installateur profi, etc… gleiches mit günstiger installateur, günstiger installateur betrieb, etc… das werden dann mit der Zeit aber doch einige Begriffe und viele davon werden vermutlich nur sehr selten gesucht, deshalb meine Frage, ob sich das irgendwie negativ auswirkt.

 

Brand Kampagne: Macht es Sinn, dass ich zB installateur +Brandname einbuche und zusätzlich [installateur brandname]. Der Gedanke ist, dass wenn jemand das exakt so eingibt, eben zuerst das exakte Keyword greift, was ja Google dann höher wertet und falls jemand eben installateur firma brandname eingibt, das durch den modifizierten Begriff abgedeckt ist. Das gilt natürlich nicht nur für die Brand… generell war mein Gedanke, dass ich die gängigsten Suchbegriff sowohl als exakt einbuche, als auch mit Wortgruppe, oder modifiziert, etc. um alles gut abzudecken, dadurch werden die Keywordlisten aber auch schnell etwas lang.

 

Und noch eine Frage: erkennt Google wenn man zB den Stadtnamen Sankt Augustin bewirbt, dass man im Suchbegriff dann nur „sankt“ schreibt oder sollte man die gleichen Suchbegriffe auch mit „St“ einbuchen?

 

Vielen Dank für eure Hilfe!

Beste Grüße

Jimmyy

2 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor James E
Februar 2016

Betreff: Keywords Struktur

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo James,

 

gute Fragen, auf die ich teilweise sogar vom offiziellen AdWords-Support widersprüchliche Aussagen bekommen habe.

 

  1. Negative Auswirkungen von Keywords mit geringem Suchvolumen?
    - Kann ich nicht bestätigen.
    - Handlungsbedarf besteht bei Keywords mit schlechtem Qualitätsfaktor.
  2. Keywords mit mehreren Keywordoptionen einbuchen.
    - mache ich auch gerne
    - Aber "exakt passend" gibt es nicht mehr. Google berücksichtigt jetzt leider immer auch Varianten.
    - Es ist nicht unbedingt so, dass Google das Keyword mit der Option "exakt passend" bevorzugt, wenn das Keyword exakt passend eingegeben wurde. Ist dort das Gebot sehr gering und die Suchanfrage passt auch zu einem anderen Keyword, kann die Suchanfrage auch diesem Keyword zugeordnet werden.
  3. Reicht es, wenn man "xyz Sankt Augustin" als Keyword einbucht, oder sollte man auch "xyz St Augustin" einbuchen.
    Ich habe mal nach "Maler Sankt Augustin" gesucht und anzeigen gefunden, in denen "Maler St. Augustin" fett hervorgehoben wurde. Umgekehrt ebenfalls.
    D.h. Du braucht keine eigene Anzeigengruppe für "St." statt "Sankt".
    Dennoch würde ich beide Varianten als Keywords einbuchen. Dass Google St. und Sankt in allen Situationen als Synonyme behandelt ist nicht gesagt. D.h. es schadet nicht, beide einzubuchen - zumindest als modifiziert weitgehend passend.

 

Viel Erfolg

 

    Holger

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor James E
Februar 2016

Betreff: Keywords Struktur

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo James,

 

gute Fragen, auf die ich teilweise sogar vom offiziellen AdWords-Support widersprüchliche Aussagen bekommen habe.

 

  1. Negative Auswirkungen von Keywords mit geringem Suchvolumen?
    - Kann ich nicht bestätigen.
    - Handlungsbedarf besteht bei Keywords mit schlechtem Qualitätsfaktor.
  2. Keywords mit mehreren Keywordoptionen einbuchen.
    - mache ich auch gerne
    - Aber "exakt passend" gibt es nicht mehr. Google berücksichtigt jetzt leider immer auch Varianten.
    - Es ist nicht unbedingt so, dass Google das Keyword mit der Option "exakt passend" bevorzugt, wenn das Keyword exakt passend eingegeben wurde. Ist dort das Gebot sehr gering und die Suchanfrage passt auch zu einem anderen Keyword, kann die Suchanfrage auch diesem Keyword zugeordnet werden.
  3. Reicht es, wenn man "xyz Sankt Augustin" als Keyword einbucht, oder sollte man auch "xyz St Augustin" einbuchen.
    Ich habe mal nach "Maler Sankt Augustin" gesucht und anzeigen gefunden, in denen "Maler St. Augustin" fett hervorgehoben wurde. Umgekehrt ebenfalls.
    D.h. Du braucht keine eigene Anzeigengruppe für "St." statt "Sankt".
    Dennoch würde ich beide Varianten als Keywords einbuchen. Dass Google St. und Sankt in allen Situationen als Synonyme behandelt ist nicht gesagt. D.h. es schadet nicht, beide einzubuchen - zumindest als modifiziert weitgehend passend.

 

Viel Erfolg

 

    Holger

Betreff: Keywords Struktur

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo Jimmyy,

 

gute Fragen.

 

Nach meiner Erfahrung schaden viele selten gesuchte Keywords dem QF nicht - so lange sie relevant sind.

"Relevant" bedeutet aber, dass man entweder mit dem Keyword-Platzhalter arbeiten sollte oder (bei dafür zu langen Keywords) jeweils eine darauf zugeschnittene Anzeige in einer eigenen Anzeigengruppe erstellen sollte. Außerdem sollte auch die Zielseite relevant für das eingebuchte Keyword sein. Idealerweise sollte also für jedes eingebuchte Keyword auch eine eigene passende Landingpage zur Verfügung stehen. Es gibt gerade im Dienstleistungsbereich viele AdWords-Werbende, die das (mehr oder weniger geschickt) durch Übergabe des Keywords als URL-Parameter und darauf aufbauenden dynamischen Landingpages erreichen. Und Dienstleister, die das Erstellen solcher Kampagnen und Landingpages übernehmen ;-)

 

Ich persönlich würde zu Beginn alle Kampagnen doppelt anlegen:

 

je eine Kampagne mit [exakten Keywords]

je eine Kampagne mit den gleichen Keywords, aber der Keywordoption +modifier

 

Die exakten Keywords würde ich dann in der modifizierten Kampagne als auszuschließende Keywords ([exakt]) einbuchen. Dann kannst Du die exakten und die modifizierten Keywords ohne Wechselwirkungen getrennt aussteuern. 

Im Suchbericht der modifizierten Kampagne findest Du dann im Laufe der Zeit Ideen für weitere Keywords, die Du zu den Kampagnen hinzufügen kannst - oder in der modifizierten Kampagne ausschließen solltest.

 

Außerdem würde ich mir zu jedem eingebuchten Keyword einzeln die Vorschläge aus dem Keyword-Planer ziehen. Und dann in der modifizierten Kampagne auf Kampagnenebene alles das als auszuschließende Keywords einbuchen (als "Wortgruppe"), was für Dich nicht relevant ist. Und zwar möglichst umfassend.


Also nicht z.B -"Installateur auf englisch", sondern -"englisch".

 

Du solltest darüber hinaus natürlich sicherstellen, dass die Kampagnen lokal nur dort geschaltet werden, wo es für Dich auch interessant ist. Ggf. sicherheitshalber zusätzlich noch Ortsbezeichnungen als "Wortgruppe" ausschließen, die nicht relevant sind, obwohl sie in diesem Umkreis liegen.

 

Ich würde jeweils beide Versionen von St. und Sankt einbuchen. Dann kannst Du sie bei Bedarf auch getrennt aussteuern. 

 

Viele Grüße

Matthias

 

Betreff: Keywords Struktur

Rang 5
# 4
Rang 5
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten, das hilft mir auf jeden Fall weiter! Ich werde versuchen, die Tipps so gut es geht umzusetzen! Smiley (fröhlich)

Beste Grüße
Jimmyy