Zurzeit sind 748 Mitglieder online.
Zurzeit sind 748 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Klassisches und Universal Analytics parallel führt zu Fehlern?

Rang 6
# 1
Rang 6

Liebe Community,

 

Im Moment haben wir sowohl den klassischen Google Analytics Tracking Code als auch den neuen Universal Analytics Tracking Code auf unserer Seite eingebunden. Kürzlich wurde mir jedoch von einem Kollegen gesagt, dass das zu Ungenauigkeiten in den Daten beider Properties führt, da wohl manchmal Daten nur an eine der Properties gesendet werden. Kann das jemand bestätigen bzw. kennt dieses Problem?

 

Ich würde mich sehr über Feedback hierzu freuen!

 

Schöne Grüße,

Melina

2 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Melina R
September 2015

Betreff: Klassisches und Universal Analytics parallel führt zu Fehlern

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Also, wenn man einen klassischen und einen universal Code mit zwei verschiedenen Profilen eingebunden hat, sollte es kein Problem geben, weil es wäre faktisch wie zwei verschiedene Trackingcodes.
Wenn es aber das gleiche Profil ist, aber auf Basis zwei verschiedener Codes, würde ich eher vermuten, dass es zu einem doppelten Tracking kommt, aber nicht zu "vereinzelten Ungenauigkeiten". Das liesse sich nicht mal logisch erklären.
Theoretisch ist es aber möglich einen Code oben in die Seite einzubinden und einen unten. Wenn man nun schnell durch eine Seite klickt, könnte der eine Code schon tracken, der andere nicht. Was wir aber mehrfach feststellen konnten sind teilweise nicht unerhebliche Unterschiedene bei verschiedenen Trackingdienste die gleichzeitig eingebunden wurden. Das liegt dann aber vermutlich eher an den Auswertungsmechanismen als an Server-Response-Zeiten.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Melina R
September 2015

Betreff: Klassisches und Universal Analytics parallel führt zu Fehlern

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Also, wenn man einen klassischen und einen universal Code mit zwei verschiedenen Profilen eingebunden hat, sollte es kein Problem geben, weil es wäre faktisch wie zwei verschiedene Trackingcodes.
Wenn es aber das gleiche Profil ist, aber auf Basis zwei verschiedener Codes, würde ich eher vermuten, dass es zu einem doppelten Tracking kommt, aber nicht zu "vereinzelten Ungenauigkeiten". Das liesse sich nicht mal logisch erklären.
Theoretisch ist es aber möglich einen Code oben in die Seite einzubinden und einen unten. Wenn man nun schnell durch eine Seite klickt, könnte der eine Code schon tracken, der andere nicht. Was wir aber mehrfach feststellen konnten sind teilweise nicht unerhebliche Unterschiedene bei verschiedenen Trackingdienste die gleichzeitig eingebunden wurden. Das liegt dann aber vermutlich eher an den Auswertungsmechanismen als an Server-Response-Zeiten.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Klassisches und Universal Analytics parallel führt zu Fehlern

Rang 6
# 3
Rang 6
Hallo sun-e!

Vielen Dank für Deine ausführliche Analyse! Ich habe in der Zwischenzeit noch mit einem Google Mitarbeiter gesprochen, der dies bestätigt hat.

Schöne Grüße,
Melina

Betreff: Klassisches und Universal Analytics parallel führt zu Fehlern

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender
Hallo Melina,

ich habe auch bei einem "größeren" Projekt beide Analytics-Versionen parallel laufen (stammt noch aus der Zeit, als nicht klar war, dass man mal migrieren kann).
Erstaunlich sind die Unterschiede in den Statistiken. Aber ich befürchte, das liegt mehr an den Messverfahren, als an Ungenauigkeiten, die durch das Einbinden beider Trackingcodes kommen.

Ich werde auf jeden Fall den später hinzugefügten Universal-Code löschen und dann das klassische Analytics auf Univerals-Analytics migrieren. Sehe keinen Sinn mehr, beide Codes drin zu haben. Warum macht Ihr das?

Viel Erfolg

Holger

Betreff: Klassisches und Universal Analytics parallel führt zu Fehlern

Rang 6
# 5
Rang 6
Hi Holger!

Zunächst haben wir beide Codes eingebunden, weil das von Google ja zu Testzwecken so empfohlen wurde. Irgendwann wird das klassische Analytics ja dann ohnehin nicht mehr funktionieren, und spätestens dann müssen wir vollends auf Universal umstellen. Das wird allerdings ein größeres Projekt werden (daher schieben wir das auch im Moment noch), weil wir sehr viel mit Custom Variables und Segmenten arbeiten, die dann alle neu angelegt werden müssen.

Ich hoffe, das beantwortet Deine Frage. Schöne Grüße,
Melina