Zurzeit sind 217 Mitglieder online.
Zurzeit sind 217 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Mitbewerber Keywords - Seit neustem verboten?

Rang 12
# 1
Rang 12

Hallo,

 

seit neustem sind keywords von Mitbewerbern wohl nicht mehr erlaubt. Weitere Infos im nachfolgendem Artikel:

 

http://t3n.de/news/google-adwords-urteil-811290/

 

Was haltet ihr davon?

 

Sollte man zukünftig auf Mitbewerber keywords verzichten?

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Christine L
April 2017

Mitbewerber Keywords - Seit neustem verboten?

[ Bearbeitet ]
Rang 14
# 2
Rang 14

Ich finde diesen Artikel sehr unglücklich geschrieben. Auch bei uns in der Agentur wurde ich oft drauf angesprochen. 

Es geht auch hier darum, dass der Name des Wettbewerbers nicht in der Anzeige auftauchen darf. Viele AdWords-Nutzer hinterlegen die Wettbewerber als Keyword und achten darauf, dass die nicht in den Anzeigentexten vorkommen - was soweit auch richtig ist. Nur wenn die Keyword-Platzhalter nicht wären. Die sorgen nämlich dafür, dass die Keywords (Unternehmen/Wettbewerber) automatisch in die Anzeigentexten platziert werden.

Also in Anzeigengruppen mit Wettbewerber-Keywords keine Platzhalter verwenden.

 

Meine Anzeigen können auch bei der Suche nach dem Wettbewerber geschaltet werden obwohl ich sie wirklich nicht als Keyword hinterlegt habe (Stichwort: Broad Match).

Beispiel:

Wenn ich eine Anzeigengruppe mit Anzeigen und Keywords zum Thema "IT Unternehmen/Dienstleistungen" habe könnten Internetnutzer nach einem Unternehmen Names "IT Unternehmen XY" suchen und es wäre nicht auszuschließen, dass eines meiner Keywords eine Anzeige auslöst...

 

Daher ist es (zumindest stand heute und aus meiner Sicht) eigentlich unmöglich Wettbewerbernamen als "Keyword" zu verbieten. 

 

Viele Grüße

Bünyamin

TANDEM POLE | Mein G+ | XING | Google Advertising Professional

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Christine L
April 2017

Mitbewerber Keywords - Seit neustem verboten?

[ Bearbeitet ]
Rang 14
# 2
Rang 14

Ich finde diesen Artikel sehr unglücklich geschrieben. Auch bei uns in der Agentur wurde ich oft drauf angesprochen. 

Es geht auch hier darum, dass der Name des Wettbewerbers nicht in der Anzeige auftauchen darf. Viele AdWords-Nutzer hinterlegen die Wettbewerber als Keyword und achten darauf, dass die nicht in den Anzeigentexten vorkommen - was soweit auch richtig ist. Nur wenn die Keyword-Platzhalter nicht wären. Die sorgen nämlich dafür, dass die Keywords (Unternehmen/Wettbewerber) automatisch in die Anzeigentexten platziert werden.

Also in Anzeigengruppen mit Wettbewerber-Keywords keine Platzhalter verwenden.

 

Meine Anzeigen können auch bei der Suche nach dem Wettbewerber geschaltet werden obwohl ich sie wirklich nicht als Keyword hinterlegt habe (Stichwort: Broad Match).

Beispiel:

Wenn ich eine Anzeigengruppe mit Anzeigen und Keywords zum Thema "IT Unternehmen/Dienstleistungen" habe könnten Internetnutzer nach einem Unternehmen Names "IT Unternehmen XY" suchen und es wäre nicht auszuschließen, dass eines meiner Keywords eine Anzeige auslöst...

 

Daher ist es (zumindest stand heute und aus meiner Sicht) eigentlich unmöglich Wettbewerbernamen als "Keyword" zu verbieten. 

 

Viele Grüße

Bünyamin

TANDEM POLE | Mein G+ | XING | Google Advertising Professional