Zurzeit sind 186 Mitglieder online.
Zurzeit sind 186 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Neue Strukturierung von Historischen Daten mit Conversions?

[ Bearbeitet ]
Rang 6
# 1
Rang 6

Hallo,

 

ich würde gern  eine Kampagne neu strulkturiern, da ich viele AdGroups habe die broad buchen. Ich habe mir einen Bericht erstellt mit allen Suchbegriffen die je eine Conversion gemacht haben.

 

Nun habe ich 92.000 Suchbegriffe und davon 2.000 mit min einer Conversion und 185 mit mehr als 2 Conversions.

 

Schritt 1
Ich würde alle die mehr >=3 Conversions auf [geneau]  in eine Kampagne packen, wo das Budget nicht erschöpft wird. Neue AdGroups mit bis zu 30 Keywords werden mit besseren Anzeigen und Zielseiten versehen.

Schritt 2
Ich würde die restlichen mit 1-2 Conversions auch auf [genau] in eine weitere Kampagne packen, da ich annehme das viele da bei sind die zu "wenig Suchvolumen" haben.

Frage: beeinflust ein [genau] Keywords mit "wenig Suchvolumen" den QF?

 

Schritt 3

Ich erstelle eine weitere Kampagne wo ich weiterhin  Keywords über phrase, broad modify und broad buche, wobei ich alle aus schritt 1 und 2 auf Negativ hinterlege. Budget natürlich beschrenkt. Kontrolle der Suchbegriffe und ergänzugn der Negativen in angemessenen Zeitabständen.

 

Frage: Ich es so richtig? oder plane ich das komplett falsch?

 

Danke Euch

 

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Neue Strukturierung von Historischen Daten mit Conversions?

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo Laura,

pauschal lässt sich das nicht beantworten.

Haben denn alle Keywords die Chance bekommen, sich zu bewähren?
Oder habe eigentlich fast nur die günstigen Keywords Impressionen und Klicks erhalten?

Außerdem scheint es Dir egal zu sein, wie hoch die Kosten pro Conversionen waren bzw. wie das Umsatz/Kosten-Verhältnis jeweils aussieht.

Ich würde die Keywords (oft auch als modifiziert weitgehend passend) in eine Kampagne mit offenem Budget packen, die sich als RENTABEL erwiesen haben - nicht die mit vielen Conversions.
Was bringen Dir viele Conversions, wenn die AdWords-Kosten höher als die Gewinnmarge ist?

Ich befürchte, ganz so einfach ist es nicht, wie Du Dir das vorstellst - aber Du machst Dir die richtigen Gedanken!


Außerdem hast Du ggf. Keywords ohne Conversions, die aber die Conversions vorbereitet haben.
Blende mal die Spalte "Attribution: Duch Klicks vorbereitete Conversions" ein.
Wenn Du jetzt ein Keyword hast, wo in dieser Spalte eine hohe Zahl steht, dann haben die Leute erst auf eine Anzeige geklickt, die diesem Keyword zugeordnet wurde. Das Keyword kann somit dafür verantwortlich sein, dass der Besucher überhaupt auf Deiner Seite gelandet ist.
Vielleicht haben viele dann anschließend direkt nach Deine Firmen-/Shopnamen gesucht und Du registrierst sehr viele Conversions für Brand-Keywords.
Konzentrierst Du Dich jetzt jedoch nur auf die Keywords, denen die Conversion zugeordnet wurde, dann fallen künftig viele Kunden weg, weil eigentlich andere Keywords (ggf. ohne Conversions) tatsächlich die Kunden gefangen haben.

Hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen.

Holger

Betreff: Neue Strukturierung von Historischen Daten mit Conversions?

Rang 6
# 3
Rang 6
Hallo Holger,

vielen Dank für die ausführlichen Info. Ich hatte vergessen zu sagen, das die Conversions schon in provitablen Bereich liegen.

Vorbereitende Keywords ist noch ein guter Tipp, doch dann müsste ich mir auch das Multi Chanel Tracking genauer ansehen, was da dann noch über Brand gekommen ist.

Laura