Zurzeit sind 289 Mitglieder online.
Zurzeit sind 289 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Probleme mit Tagesbudget und Gebotsstrategie (immer lernen)

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 1
Rang 5

Guten Tag zusammen,

 

dadurch, dass wir das Tagesbudget täglich neu setzen (automatisch per Tool), sind wir immer in der Lernphase bei der "Klicks maximieren"-Gebotsstrategie. Die Gebotsstrategie lernt normalerweise 5 Tage und läuft dann. Aber wir sind immer im ersten Tag der Lernphase. Habt ihr Lösungsansätze? Was ist, wenn ich das Tagesbudget auf 1€ setze, aber nur 50 Cent ausgegeben werden? Addiert Google das dann automatisch, oder habe ich am nächsten Tag wieder 1€ (die +20% sind mir bewusst)?

 

Angenommen ich setze das Tagesbudget auf 1€ aber die Klicks kosten nun mal 5€, dann hätte ich, wenn ich 1€ Tagesbudget bei Google setze, 30,4 Tage lang keinen Klick. Dadurch setzen wir das Budget jeden Tag neu, aber die permanente Lernphase lässt die Gebotsstrategie einfach nicht gut performen, da die max. CPCs sehr schnell, sehr hoch gehen.

 

Wäre super, wenn da jemand was wüsste.

 

VLG,

Scoddy

2 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Probleme mit Tagesbudget und Gebotsstrategie (immer lernen)

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo @Scoddy B,

 

aus meiner Sicht ergibt eine tägliche Änderung des Tagesbudgets keinen Sinn. Zudem darf man das Tagesbudget und die Gebotsstrategie nicht in einen Topf werfen. Grundsätzlich wird das Tagesbudget so verteilt, das die monatlichen Kosten (Tagesbudget x Tage) nicht überschritten werden.

 

Wenn das Tagesbudget  1€ ist würden keine 5€ Klickkosten entstehen. Hier geht Google bis an das Tagesbudget +20% und fängt am nächsten Tag wieder bei Null an.

 

Wurden Ziele ggf. auf unterschiedlichen Ebenen definiert z.B. wie hoch darf der max. CPC, max. CPA sein oder was eine KUR bzw. ROAS sollte erreicht werden?

 

Anmerkung:

Die Strategie sollte grundlegend überdacht werden. 

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Betreff: Probleme mit Tagesbudget und Gebotsstrategie (immer lernen)

Rang 5
# 3
Rang 5

Hallo Kai,

 

man muss sie leider zwingend in einen Topf werfen. Denn sobald man das Tagesbudget ändert, ist die Gebotsstrategie wieder in der Lernphase. Und wenn ein Kunde fiktiv 30€ Monatsbudget hat (in einem Monat der 30 Tage hat), dann hat er jeden Tag 1€ Tagesbudget. Wenn jetzt aber der Klick 5€ kostet und ich das Tagesbudget am 2. nicht auf 2€, am 3. nicht auf 3€, am 4. nicht auf 4€ und am 5. nicht auf 5€ setze, dann bekommt der Kunde nie einen Klick. Das Monatsbudget vom Kunden muss ja ausgegeben werden, denn es macht keinen Sinn, 30 Tage mit 1€ zu laufen, wenn dann 30 Tage lang kein Klick kommt.

 

Für jedes Keyword manuelle CPCs zu setzen ist aus diversen Gründen nicht möglich. 

Betreff: Probleme mit Tagesbudget und Gebotsstrategie (immer lernen)

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo @Scoddy B,

 

das stimmt zwar aber dennoch ist das Tagesbudget und die Gebotsstrategie was völlig anderes. Es gibt Gebotsstrategien die benötigen sogar 2-4 Wochen.

 

Wie bereits geschrieben, sollte überlegt werden ob die Herangehensweise/Strategie die richtige ist. Aber darüber möchte ich mit Dir auch keine Diskussion führen. Ihr habt euch da sicherlich im Vorfeld Gedanken drüber gemacht.

 

Anmerkung:

Eine andere Sichtweise bzw. anderer Ansatzpunkt kann nicht Schaden!

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Probleme mit Tagesbudget und Gebotsstrategie (immer lernen)

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Hallo @Scoddy B,

 

wie @Kai-de-Wals schon anmerkte sind Klickpreise oberhalb des Tagesbudgets außerhalb der Paramenter, mit denen die Klickautomatik sinnvoll arbeiten kann. Der Workaround mit den täglich ansteigenden Budgets verschlimmbessert die Sache nur. Da wäre es noch besser das Budget auf 7,- Euro einzustellen und die Kampagne nur am Montag laufen zu lassen. Oder das Budget auf 5,- Euro einzustellen und die Kampagne via AdWords-Scripts nach jedem Klick für 4 Tage zu pausieren. Aber das ist alles Murks.

 

Gibt es denn bei durchgehend 1,- Euro Tagesbudget plus Klickautomatik ohne CPC-Deckelung tatsächlich weniger als 6 Klicks im Monat? (Habt Ihr das schon mal über mehrere Monate getestet?)

 

Viele Grüße

Matthias