Zurzeit sind 404 Mitglieder online.
Zurzeit sind 404 Mitglieder online.
Neu bei Google Analytics? Stelle hier deine Fragen!
Anleitung
favorite_border
Antworten

Setup google Analytics Accounts für Hauptdomain und Unterverzeichnis

[ Bearbeitet ]
Rang 7
# 1
Rang 7

Liebe google analytics Spezialisten,

 

folgendes Szenario: 

google analytics Setup Hauptseite und Blog in Unterverzeichnis

In einem KONTO sind als eigenständige PROPERTY und DATENANSICHT jeweils die Hauptdomain www.domain.de (Typo3 System mit Unternehmenswebseiten) und ein Blog in einem Unterverzeichnis angelegt.

 

Gibt es einen guten Grund diese google analytics Kontenkonfiguration in dieser Form bestehen zu lassen oder sollte nicht statt dessen für die Web-Analyse viel eher der Blog - der aktuell somit eine eigene google analytics Tracking UA nutzt - dieselbe google analytics UA / Tracking ID der Hauptdomain nutzen?

 

Vielmehr ergibt doch diese Konfiguration wenig Sinn, vor allem wenn man den Besucherfluss von Blog zu Domain oder umgekehrt analysieren will, oder?

 

Folglich wäre der Account für den Blog mit der separaten UA - rein für den Zugriff auf die historischen Tracking-Daten - beizubehalten und der WordPress Blog ab sofort mit der UA der Hauptdomain für eine einheitliche Datenanalyse zu konfigurieren, korrekt?

 

Welche Pro- / Contra Argumente gibt es für ein solches Setup?

 

Spricht etwas gegen die vorgeschlagene Veränderung des analytics Konto?


Ich freue mich über eurer reges Feedback! :-)

 

Vielen lieben Dank!

2 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Sascha W
September 2015

Betreff: Setup google Analytics Accounts für Hauptdomain und Unterverz

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Also ich würde auch eher auf einen Code setzen, weil es ist letztendlich eine Domain und somit eine Internetpräsenz. Vermutlich springen die Benutzer aufgrund des Menüs auch noch zwischen dem TYPO3-System und dem WP-Blog hin und her. Das macht die Gesamtauswertung der Präsenz mit zwei unterschiedlichen Codes sehr schwer. Andersherum wiederum kann man aber so segmentieren, dass man z.B. den Blog autark betrachten kann. Es entstehen also gar keine Nachteile, sondern nur Vorteile würde ich einmal sagen.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Sascha W
September 2015

Betreff: Setup google Analytics Accounts für Hauptdomain und Unterverz

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo Sascha

 

Sehe ich ähnlich wie Sönke. Da es sich um eine einzige Domain handelt, würde ich auch einen einzigen Code vorziehen, zumal du mit einer zweiten gefilterten Datenansicht auch nur auf /blog filtern könntest. 

 

Solltest du AdWords schalten (wollen), wäre eine Property auch vorteilhafter, da sich dann beides in einer Datenansicht analysieren liese. 


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Sascha W
September 2015

Betreff: Setup google Analytics Accounts für Hauptdomain und Unterverz

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Also ich würde auch eher auf einen Code setzen, weil es ist letztendlich eine Domain und somit eine Internetpräsenz. Vermutlich springen die Benutzer aufgrund des Menüs auch noch zwischen dem TYPO3-System und dem WP-Blog hin und her. Das macht die Gesamtauswertung der Präsenz mit zwei unterschiedlichen Codes sehr schwer. Andersherum wiederum kann man aber so segmentieren, dass man z.B. den Blog autark betrachten kann. Es entstehen also gar keine Nachteile, sondern nur Vorteile würde ich einmal sagen.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Sascha W
September 2015

Betreff: Setup google Analytics Accounts für Hauptdomain und Unterverz

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo Sascha

 

Sehe ich ähnlich wie Sönke. Da es sich um eine einzige Domain handelt, würde ich auch einen einzigen Code vorziehen, zumal du mit einer zweiten gefilterten Datenansicht auch nur auf /blog filtern könntest. 

 

Solltest du AdWords schalten (wollen), wäre eine Property auch vorteilhafter, da sich dann beides in einer Datenansicht analysieren liese. 


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Betreff: Setup google Analytics Accounts für Hauptdomain und Unterverz

[ Bearbeitet ]
Rang 7
# 4
Rang 7

Guten Morgen Sönke,

vielen lieben Dank für Deine Antwort. Ich verstehe Dich also richtig, dass die Zusammenlegung des Kontos und somit die Verwendung eines unique UA Codes die beste Wahl ist. Leider besteht ja nie die Möglichkeit beides zu verwirklichen, so dass wir uns für einen Weg entscheiden müssen... ;-)
Die ursprüngliche Idee war wohl den Blog autark zu betrachten. Da aber gerade der Nutzerwechsel von Blog zu Unternehmenswebsite und andersherum im Fokus steht ist es folglich auch egal was Blog oder Unternehmenswebsite autark leisten. Gerade in punkto Branding und Analyse des Nutzerfluss spricht wohl eher gar nichts für diese Kontentrennung.

 

Auch Dir Andreas, noch einmal vielen lieben Dank! Die AdWords Betrachung ist nochmal ein Punkt, wobei der Blog wohl eher kaum per AdWords beworben werden muss. Aber schon allein der Aspekt der Keywordanalyse aus organischen Suchanfragen ist wiederum ein Aspekt der natürlich seitens des Blogs AdWords stützt... ;-)

 

Manchmal hilft laut nachdenken und andere Ansichten eben doch ideal um eine saubere Lösung zu finden, oder?


Vielen lieben Dank!
Viele Grüße
Sascha

 

 

Betreff: Setup google Analytics Accounts für Hauptdomain und Unterverz

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender
Also durch die Segementierungs- und Filter-Möglichkeiten kannst Du immer alles so betrachten wie Du es gerne hättest. Dazu bedarf es keine zwei Analytics-Codes.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein